Sintflut in Zürich
publiziert: Dienstag, 3. Jul 2012 / 11:06 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 3. Jul 2012 / 12:50 Uhr
Über der Stadt Zürich bildete sich eine Regenzelle.
Über der Stadt Zürich bildete sich eine Regenzelle.

Zürich - Starke Regenfälle haben in der Stadt und Region Zürich am Dienstagmorgen zu zahlreichen Verkehrsbehinderungen geführt. Über Teilen der Stadt fielen rund 50 Millimeter Regen, die Hälfte des durchschnittlichen Juli-Niederschlagwerts.

2 Meldungen im Zusammenhang
Wie SF Meteo am Dienstag mitteilte, bildete sich kurz vor 4 Uhr morgens über der Stadt Zürich eine Regenzelle, die danach fast 4 Stunden stehen blieb. Vor allem auf dem Zürichberg und in Zürich Witikon schüttete es wie aus Kübeln. Dies führte zu Hochwasser, Erdrutschen und Überschwemmungen.

Seit dem frühen Morgen sind die Feuerwehren im Dauereinsatz. Die Telefonleitungen bei der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung liefen heiss, sagte Mediensprecher Urs Eberle auf Anfrage. Um die zahlreichen Anrufe von besorgten Bürgern bewältigen zu können, habe zusätzliches Personal aufgeboten werden müssen.

Die Berufsfeuerwehr und zahlreiche Milizfeuerwehren seien im Einsatz, um überschwemmte Keller und Tiefgaragen auszupumpen, sagte Eberle. Auch Bäche traten über die Ufer. Bis gegen 8.30 Uhr verzeichnete Schutz & Rettung rund 60 Einsätze.

Wegen einer Überschwemmung beim Tramtunnel Schwamendingen und in der Glockhausenstrasse musste der Trambetrieb nach Schwamendingen eingestellt werden, wie die VBZ-Leitstelle mitteilte. Betroffen sind die Linien 7 und 9. Die Trams auf diesen Linien fahren nur bis Milchbuck.

SBB-Trassee verschüttet

Zwischen Bonstetten und Hedingen hat ein Erdrutsch das Trassee der SBB verschüttet, wie SBB-Sprecherin Lea Meyer auf Anfrage sagte. Der S-Bahn-Strecke bleibe voraussichtlich bis am Mittag unterbrochen.

Die Züge S9 Uster-Zug fallen zwischen Bonstetten-Wettswil und Hedingen aus, ebenso die Züge der S15 Rapperswil-Affoltern am Albis. Es werden Ersatzbusse eingesetzt.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Teile der Schweiz sind am Dienstagmorgen erneut heftig verregnet worden. Vor allem in der Region Zürich kam ... mehr lesen
Neue Niederschläge könnten zu einem Wiederanstieg der Pegel führen. (Symbolbild)
Sintflut?
Warum so biblisch? Es war einfach starker Regen.
Das Rathaus in Luzern
Das Rathaus in Luzern
Irrfahrt einer Touristin  Luzern - In der Luzerner Altstadt ist am Dienstag eine Touristin den Anweisungen eines Navigationsgeräts gefolgt und mit dem Auto auf der Rathaustreppe stecken geblieben. Der Wagen musste mit einem Kran geborgen werden. Es ist der dritte solche Vorfall innert gut eines Jahres. 
Japan feiert  Tokio - Er symbolisiert Japans Wirtschaftsboom der Nachkriegszeit: Der Hochgeschwindigkeitszug ...  
Der Shinkansen läutete die Ära der Hochgeschwindigkeitszüge ein.
High-Speed-Zug im Bahnhof Beijing-West: chinesische Ingenieurskunst auf dem Weg zur Nr. 1.
Gaotie - Träumende Ingenieure Die Eisenbahn als Lebensader der Volkswirtschaft - das war das Credo der industriellen Revolution im 19. Jahrhundert. Daran hat sich bis ...
Lufthansa-Piloten beginnen 15-stündigen Streik in Frankfurt  Frankfurt - Bei der fünften Streikwelle der Lufthansa-Piloten sind die meisten Flugpassagiere glimpflich davongekommen. Am Dienstag strich die deutsche Swiss-Mutter in Frankfurt 25 Starts von Interkontinentalflügen. Zahlreiche andere Flüge hoben trotz dem Streik ab.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1017
    Ja,dies, Kubra, kann ich voll unterschreiben. Ich kann auch demokratische ... gestern 20:42
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2470
    Sehr gut! "Das Bundesgericht hatte im Juli 2013 zu einer Beschwerde gegen die ... Di, 30.09.14 10:00
  • kubra aus Port Arthur 3168
    Mais oui casandrine. être enceinte un peux. Entweder man fragt die ganze ... Mo, 29.09.14 17:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1017
    Mot pour rire Jorian verstehen seulement Gare! Isse nichts important, comment avaient ... Mo, 29.09.14 13:27
  • tigerkralle aus Winznau 97
    Leuthard Ja Leuthard soll Schutzpatronin werden , Leuthard will 100 Millionen ... Mo, 29.09.14 11:25
  • jorian aus Dulliken 1508
    Witz komm raus! Da will jemand die 75% Klausel einführen, um ein Gesetz zu ändern oder ... Mo, 29.09.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1017
    Welsche Schweizer wieder düpiert Vier Welsche Kantone wurden wieder einmal durch die Deutschschweiz ... So, 28.09.14 20:12
  • Jack01 aus Oxford 1
    Gewonnen nach "Major Pfister Prinzip" Jacqueline Fehr hat die SP Vorwahl nach typischem "Major Pfister ... Sa, 27.09.14 20:48
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 12°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 11°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 13°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 14°C 19°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 13°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 15°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten