Sion-Coach erneut unter Druck
publiziert: Dienstag, 27. Sep 2005 / 20:38 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 27. Sep 2005 / 23:02 Uhr

Bereits zum 2. Mal in dieser Saison scheint die Zukunft von Gianni Dellacasa als Trainer des FC Sion an einem dünnen Faden zu hängen.

Constantin: «Wir spielen mit zu wenig Mut und mit zu wenig Aggressivität»
Constantin: «Wir spielen mit zu wenig Mut und mit zu wenig Aggressivität»
2 Meldungen im Zusammenhang
Nach dem 0:1 gegen Baulmes fordert Präsident Constantin gegen Wohlen einen Sieg. «Sonst muss ich Konsequenzen ziehen.»

Schon Mitte August hatte «CC» nach dem mässigen Start (acht Punkte aus fünf Partien) Mannschaft und Trainer erheblich unter Druck gesetzt. Damals forderte er aus den Spielen gegen Locarno und Chiasso sogar ultimativ vier Punkte -- eine Vorgabe, die knapp erfüllt wurde.

Konsequenzen statt Ultimatum

Diesmal spricht Constantin nicht explizit von einem Ultimatum, doch wenn er Konsequenzen androht, ist klar, dass es in erster Linie um die Position des Trainers geht. Dellacasa ist selbst bereits der siebte Coach der in Sitten wirkt, seit sich Constantin Anfang 2003 beim zweifachen Schweizer Meister wieder an den Schalthebel gesetzt hat.

Constantins (erneut) angestauter Ärger entlud sich nach der 0:1-Niederlage vom vergangenen Samstag zuhause gegen Baulmes. Wegen dieser überraschenden Pleite verpasste Sion den erstmaligen Sprung auf den 1. Platz der Challenge League.

Besonders die Auftritte im heimischen Tourbillon missfallen dem Patron. «Wir spielen mit zu wenig Mut und mit zu wenig Aggressivität», sagte Constantin, der am Samstag nach dem Spiel der Equipe und Trainer Dellacasa offenbar gut hörbar die Leviten gelesen hatte.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sion verfolgte in der 6. Runde der ... mehr lesen
Sion hatte gegen Locarno stets die Oberhand. (Bild: Sions Di Zenzo gegen Locarnos Gigantelli)
Ein Penaltypfiff in der Nachspielzeit liess die Situation im Tourbillon eskalieren.
Seit drei Jahren leitet Markus von Känel Spiele der Challenge League. Die Partie Kriens - Sion wird dem 32-jährigen Solothurner lange in Erinnerung bleiben: Nach dem späten ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
GC organisiert den Kinderfussball neu.
GC organisiert den Kinderfussball neu.
Teams werden abgemeldet  Nach dem FC Basel strukturieren auch die Grasshoppers den Kinderfussball ab nächster Saison neu. Die Mannschaften U9, U10 und U11 werden aus dem Spielbetrieb genommen. mehr lesen 
Stabilisierungspaket  Der Bundesrat unterstützt den Schweizer Sport und stellt den Klubs der Profiligen im Fussball und im Eishockey Geld in Form von rückzahlbaren ... mehr lesen  
Den Klubs der Swiss Football League wird vom Bund geholfen.
Rückkehr denkbar  Die Grasshoppers greifen mit der neuen Klubleitung voll an und streben die rasche Rückkehr an die nationale Spitze an. In den Zukunftsplänen könnte kurzfristig auch der Name Stephan Lichtsteiner eine grosse Rolle spielen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Basel 10°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Bern 8°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Luzern 10°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Lugano 16°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten