Sion-Präsi Constantin steht am Pranger
publiziert: Montag, 6. Dez 2004 / 16:13 Uhr / aktualisiert: Montag, 6. Dez 2004 / 16:52 Uhr

Sion - Die schwerwiegenden Übergriffe auf die Schiedsrichter im Anschluss an das Challenge-League-Spiel Kriens - Sion (2:2) werden mutmasslich massive Konsequenzen haben. Eine Strafanzeige liegt vor und am Pranger steht Sion-Präsi Christian Constantin.

Ist Christian Constantin tätlich geworden?
Ist Christian Constantin tätlich geworden?
2 Meldungen im Zusammenhang
Nach dem berechtigten Penalty zum 2:2 pfiff Schiedsrichter Markus von Känel die Partie ab. Aufgebrachte Anhänger Sittens stürmten den Platz, Von Känel blieb nur die Flucht in die Kabine. Unbeschadet überstand der Spielleiter die Hetzjagd nicht, weil sich, so sagt es der Solothurner, Constantin in den Weg stellte und ihn zu Fall brachte.

Noch wesentlich schmerzhafter endete der Sonntagnachmittag für Von Känels Assistenten José Antonio Gonzalez. Der Tessiner Linienrichter verlor nach einem üblen Tritt in den Unterleib kurzzeitig das Bewusstsein. Er hielt sich am Ende der Partie in unmittelbarer Nähe von Sions Spielerbank auf und mochte sich unter anderem daran erinnern, "dass Constantin plötzlich neben mir stand".

Böser Verdacht

Gonzalez wollte den Namen des Täters nicht nennen, weiss aber, wer ihm die Hodenquetschung zugefügt hat: "Ich habe gegen diese Person Strafanzeige wegen Körperverletzung eingereicht. Solche Leute haben auf Fussballplätzen nichts mehr verloren."

Hat Constantin, der sogar das Beinstellen gegen Von Känel abstreitet, tatsächlich selber zugeschlagen, oder leistete sich ein anderer Offizieller der Sion-Delegation den schweren Fehltritt? Der böse Verdacht, "CC" könnte zweimal eine sehr aktive Rolle gespielt haben, ist zumindest nicht völlig von der Hand zu weisen.

Die polizeilichen Ermittlungen sind im Gange und Zeugen waren offenbar genügend vorhanden. Auch Werner Müller, Chef der Schweizer Schiedsrichter, kennt den Namen des mutmasslichen Täters, will ihn aber mit Blick auf das laufende Verfahren (aus nachvollziehbaren Gründen) nicht öffentlich preisgeben.

Gress: "Wie im Comic-Film"

Sions Trainer Gilbert Gress -- nach 73 Minuten auf die Tribüne verwiesen -- schilderte die chaotischen Szenen auf seine Weise: "Als ich im Kabinengang stand, kamen die alle geflogen. Ich sah unseren Präsidenten am Boden, unter ihm lag der Schiedsrichter. Und nachher haben sie noch den zweiten Mann reingetragen. Also wirklich, es sah aus wie einem Comic-Film." Der Schiedsrichter und Constantin seien wohl ausgeglitten, meinte Gress; der Boden sei rutschig gewesen...

Mit den rapportierten Details wird sich bei der Swiss Football League (SFL) in erster Instanz die Disziplinarkommission beschäftigen. Da keine TV-Bilder existieren, werden die Zeugenaussagen und die Stellungnahmen der Beteiligten entscheidend sein.

Erinnerungen an den "Fall Klötzli"

Rolf Suter, der stellvertretende Direktor der Liga und Licensing Manager der SFL von der Disziplinarkommission, zog eine Boykottstrafe in Betracht. Es ist gar damit zu rechnen, dass sich angesichts des Ausmasses der Vorfälle in absehbarer Zeit die Kontroll- und Strafkommission des Verbandes mit dem Fall beschäftigen wird; ein Punktabzug ist indes ausgeschlossen.

Die Attacken in Kriens erinnern stark an die 15 Jahre zurückliegende Wettinger Jagd auf den damaligen Schiedsrichter Bruno Klötzli im Tourbillon. Für Suter sind die hässlichen Tritte von Kriens gar beispiellos: "Solche Szenen sind der Tod für den Fussball." Er dachte nicht zuletzt an die negativen Auswirkungen auf das Verhalten der Spieler in den unteren Ligen.

(rp/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
FC-Sion-Präsident Christian ... mehr lesen
Constantin sprach weiter von einem Unfall.
Ein Penaltypfiff in der Nachspielzeit liess die Situation im Tourbillon eskalieren.
Seit drei Jahren leitet Markus von Känel Spiele der Challenge League. Die Partie Kriens - Sion wird dem 32-jährigen Solothurner lange in Erinnerung bleiben: Nach dem späten ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Philippe Senderos muss auf seinen ersten Einsatz für Chiasso noch warten.
Philippe Senderos muss auf seinen ersten Einsatz für Chiasso noch warten.
Muss noch warten  Abwehrspieler Philippe Senderos wird seinem neuen Verein FC Chiasso frühestens in zwei Wochen zur Verfügung stehen. mehr lesen 
Bis Juni 2022  Der FC Aarau hat den Vertrag mit Goalie Nicholas Ammeter um zwei zusätzliche Jahre bis Juni 2022 verlängert. mehr lesen  
Bis Juni 2021  Der FC Aarau hat den im kommenden ... mehr lesen
Der FC Aarau hat mit Captain Elsad Zverotic verlängert.
Bis Jahresende  Der nächste Transferhammer in der Schweiz ist perfekt: Serey Dié unterschreibt beim FC Aarau. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 9°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
St. Gallen 8°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern 11°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 12°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 17°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten