Liebe in Serie
Sitcoms töten Romantik
publiziert: Donnerstag, 26. Jun 2014 / 07:23 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 26. Jun 2014 / 07:44 Uhr
Romantik-Killer? Der Cast der Sitcom The Big Bang Theory.
Romantik-Killer? Der Cast der Sitcom The Big Bang Theory.

Wer Sitcom schaut, ist gegenüber Romantik zynisch eingestellt. Das wollen Forscher der University of Michigan rausgefunden haben.

7 Meldungen im Zusammenhang
«How I Met Your Mother», «Friends», «The Big Bang Theory» und andere Sitcoms beeinflussen den Glauben an Romantik negativ. Das wird von Forschern der University of Michigan im Journal «Psychology of Popular Media Culture» berichtet. In der Studie wurden Sitcoms, romantische Komödien und Dating-Shows sowie ihre Auswirkungen auf das Publikum unter die Lupe genommen.

Liebesleere Sitcoms

Sitcom-Fans sind im Allgemeinen Liebe und Romantik im echten Leben gegenüber zynisch eingestellt. Das gilt besonders für regelmässige Seher jener Sitcoms, bei denen romantische Erzählstränge eingebaut sind, wie das bei HIMYM, Big Bang Theory und Friends der Fall ist. Denn die dort gezeigte Romantik hat stets ihren Haken: Die Beziehungen halten nicht und wenn doch, dann sind sie keineswegs perfekt.

Der Einfluss auf die eigene Weltanschauung durch das Fernsehen läuft unbewusst ab. Die Forscher gehen davon aus, dass die TV-Sendungen beeinflussen, wie wir die Welt und unser Leben sehen. Die Sitcoms zwingen die Seher dazu, einen nicht so idealistischen Blick auf die Liebe zu werfen, schlussfolgern die Wissenschaftler.

Dating-Shows geben Hoffnung

Dating-Shows wie «The Bachelor» oder «The Bachelorette» hingegen lassen das Herz von Romantikern höher schlagen. Die Seher sind romantischer eingestellt als jene von Sitcoms und glauben noch an die wahre Liebe. Das hilft ihnen auch, ein glücklicheres Leben und gesündere Beziehungen zu führen - sie geben die Hoffnung an die Liebe nicht auf.

 

 

(jz/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
TV-Star Matt LeBlanc (46) kann es ... mehr lesen
Matt LeBlanc erfreut sich dank seiner Paraderolle noch immer grosser Bekanntheit.
Kaley Cuoco hat es satt, dass Pitbull Terrier als «Killer-Hunde» bezeichnet werden.
Hollywood-Starlet Kaley Cuoco (28) ... mehr lesen
Neil Patrick Harris (41) kann das ... mehr lesen
TV-Liebling Neil Patrick Harris hasst Stillstand, weshalb er immer nach neuen Projekten Ausschau hält.
Jason Segel.
Die Nacktszene von Jason Segel (34) ... mehr lesen
Neil Patrick Harris (40) hatte ... mehr lesen
Neil Patrick Harris' Rolle in der TV-Serie« How I Met Your Mother» des Playboys «Barney Stinson» hat schon nahezu Kultstatus erhalten.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Kaley Cuoco (27) möchte ihren ... mehr lesen
Kaley Cuoco.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
Fernsehen - Zum 4. Juni  Berlin - Showkrise hin, Showkrise her: Eine Samstagabendsendung im Ersten Deutschen Fernsehen zu ... mehr lesen  
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Online-Auktion  Santa Monica - Von Don Drapers Cabriolet bis zu Peggy Olsons Schreibmaschine - mehr als ... mehr lesen  
Es geht in die heisse Phase  Im Milliarden-Poker um die Medienrechte an der Fussball-Bundesliga beginnt die heisse Phase. Bis zum 6. Juni will die Deutsche Fussball Liga (DFL) insgesamt 17 Rechtepakete für die Spielzeiten 2017/18 bis 2020/21 meistbietend verkaufen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Basel 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Bern 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Genf 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten