Ski-Akademie in Brig auf Kurs
publiziert: Donnerstag, 1. Dez 2005 / 21:39 Uhr

Im August 2006 startet Swiss-Ski in Brig mit der Nationalen Ski- Akademie. Gestern erfolgte im Oberwalliser Städtchen, in welchem seit vier Monaten ein Pilotversuch mit fünf Schülern im Gang ist, die Vorstellung des Nachwuchsprojektes.

Briger Kollegium «Spiritus Sanctus».
Briger Kollegium «Spiritus Sanctus».
Die Ski-Akademie in Brig ist das wohl ambitiöseste Projekt im Rahmen des Nachwuchskonzepts Alpin 2010, das vor rund zweieinhalb Jahren lanciert worden ist, um die nationalen Ski-Talente besser zu fördern.

Um die zahlreichen Enttäuschungen der vergangenen Jahre zu überwinden, nimmt Swiss-Ski künftig sogar den «göttlichen Beistand des heiligen Geistes» in Anspruch: Die jeweils zehn besten alpinen Nachwuchsfahrer pro Jahr sollen ab nächstem Sommer nämlich im Briger Kollegium «Spiritus Sanctus» zusammengefasst werden.

Die geografische Lage, die Unterstützung der Walliser Regierung sowie die Zweisprachigkeit des Kantons werden von den Verantwortlichen als weitere Vorteile von Brig gegenüber den Stützpunkten in Engelberg und Davos herausgestrichen. Die beiden letzteren erhielten von Swiss-Ski den Status von nationalen Leistungszentren zugesprochen; auch in Brig befindet sich neben der Akademie ein solches.

Moderate Preise

Die Kosten zumindest sprechen dank der Walliser Regierungs- Unterstützung nicht gegen Brig: Für rund 11 000 Franken (7000 für Walliser) sind Kost und Logis im Internat, der ganze Schulbetrieb sowie Trainerhonorare und rund 30 Tage Trainingskurse auf Ski abgedeckt.

Die Zentren in Davos und Engelberg sind im Vergleich teurer. Doch diese beiden Orte, die sich auch um das Label der Ski- Akademie bemühten, seien nicht minder wichtig, wie Gian Gilli betonte.

Resultate zeitigen soll das Nachwuchsprojekt schon sehr bald. «Das Konzept wird ab 2008, 2010 greifen», ist Gilli überzeugt. Ganz konkret formuliert der Bündner das Ziel, dass in knapp fünf Jahren wieder 12 Frauen und 13 Männer der Nationalmannschaft oder dem A- Kader angehören (Saison 2005/06: je 8).

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der Platz in der olympischen Familie ist höchst gefährdet. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=159