Ski Alpin: Wieder Palander vorne
publiziert: Sonntag, 4. Jan 2004 / 13:36 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 4. Jan 2004 / 15:41 Uhr

Flachau - Kalle Palander ist im derzeitigen Slalom-Weltcup das Mass aller Dinge. Im österreichischen Flachau rettete der Finne sein Zeitpolster aus dem ersten Lauf in den zweiten hinein und feierte den sechsten Weltcup-Vollerfolg.

Silvan Zurbriggen zeigt Konstanz, ist aber vom Podest weit entfernt.
Silvan Zurbriggen zeigt Konstanz, ist aber vom Podest weit entfernt.
2 Meldungen im Zusammenhang
Silvan Zurbriggen ist inskünftig der einzige Schweizer, der in den technischen Disziplinen in der ersten Startgruppe vertreten ist, da Cuche im Riesenslalom seinen Platz unter den besten 15 eingebüsst hat.

Und zumindest auf den 22-jährigen Walliser war ein weiteres Mal Verlass. Nach den Rängen 7 (in Park City) und 11 (in Madonna) liess er im dritten Slalom des Winters einen 10. Platz folgen. "Im ersten Lauf beging ich einen groben Fehler, doch insgesamt bin ich zufrieden. Ich muss nun mit Geduld weiter arbeiten, dann ist gewiss noch mehr möglich", erklärte Zurbriggen.

Wegen den allgemein schwachen Schweizer Leistungen liegen die Hoffnungen vermehrt auf dem jungen Walliser. Das dies seine Aufgabe erschwert, glaubt der WM-Zweite von St. Moritz nicht: "Ich muss ohnehin auf mich schauen und mein Rennen fahren. Und ich bin sowieso überzeugt, dass sich auch meine Kollegen wieder steigern. Jetzt ist Coolness gefragt. Skifahren können alle. Und es liegt auch nicht an den Trainern."

Der Bündner Urs Imboden hatte sich als 29. knapp für den zweiten Lauf qualifizieren können. Danach gelang die Steigerung um sieben Ränge, auch wegen einiger Ausfälle. Der 22. Platz war aber immerhin seine beste Leistung in dieser Saison.

Schlussklassement: 1. Kalle Palander (Fi) 1:42,24. 2. Manfred Pranger (Ö) 0,54 zurück. 3. Giorgio Rocca (It) 0,56. 4. Benjamin Raich (Ö) 0,61. 5. Manfred Mölgg (It) 0,90. 6. Alois Vogl (De) 1,26. 7. Johan Brolenius (Sd) 1,39. 8. Markus Larsson (Sd) 1,45. 9. Martin Marinac (Ö) 1,63. 10. Silvan Zurbriggen (Sz) 1,64. 11. Aksel Lund Svindal (No) 1,65. 12. Kilian Albrecht (Ö) 1,77. 13. Tom Stiansen (No) 1,90. 14. Thomas Grandi (Ka) und Pierrick Bourgeat (Fr) 1,94.

16. Edoardo Zardini (It) 1,95. 17. Jure Kosir (Sln) 1,96. 18. Alain Baxter (Gb) 2,14. 19. Heinz Schilchegger (Ö) 2,16. 20. Andrej Sporn (Sln) 2,41. 21. Mitja Dragsic (Sln) 2,67. 22. Urs Imboden (Sz) 2,72. 23. Tom Rothrock (USA) 2,88. 24. Truls Ove Karlsen (No) 2,97. -- Ausgeschieden: Sébastien Amiez (Fr), Chip Knight (USA), Jean-Pierre Vidal (Fr), Drago Grubelnik (Sln), Kurt Engl (Ö), Rainer Schönfelder (Ö).

1. Lauf ("Hermann Maier"-Piste, 205 m HD, Kurssetzer G. Needell/USA, 58 Tore): 1. Palander 49,73. 2. Pranger 0,86 zurück. 3. Raich 0,92. 4. Rocca 1,08. 5. Schönfelder 1,74. 6. Svindal 1,78. 7. Larsson 1,80. 8. Bourgeat 1,84. 9. Stiansen 1,86. 10. Mölgg 1,90. 11. Zurbriggen 2,06. 28. Imboden 2,74.

Nicht für den 2. Lauf qualifiziert: 46. Daniel Albrecht 3,94 zurück. 48. Marc Berthod 4,20. -- 72 Fahrer gestartget, 53 klassiert; ausgeschieden u.a. Ivica Kostelic (Kro), Bode Miller (USA), Mario Matt (Ö), Felix Neureuther (De).

2. Lauf (Kurssetzer D. Grasic, 65 Tore): 1. Vogl 50,93. 2. Mölgg und Brolenius 0,58 zurück. 4. Marinac 0,74. 5. Zardini 0,88. 6. Rocca 1,06. 7. Kosir 1,09. 8. Schilchegger 1,12. 9. Zurbriggen und Kilian Albrecht 1,16. Ferner 16. Imboden 1,56.

(Werner Eisenring/news.ch mit Agenturen)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wer geglaubt hatte, dass die ... mehr lesen
Raich fühlte sich im Reich Maiers offenbar sehr wohl.
Der Finne Palander ist im Weltcup-Slalom derzeit das Mass der Dinge.
Flachau - Im Weltcup-Slalom in ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 2°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 5°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 5°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 2°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 4°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten