Ski nordisch
Ski-Marathon-Läuferin Boner löst Olympia-Ticket
publiziert: Sonntag, 19. Jan 2014 / 15:03 Uhr
Seraina Boner (Archivbild)
Seraina Boner (Archivbild)

Seraina Boner löst mit einem 11. Rang über 10 km klassisch beim Weltcuprennen in Szklarska Poreba (Pol) im letztmöglichen Moment das Olympia-Ticket. Gleichwohl existieren Vorbehalte.

Die 31-jährige Schweizerin erfüllte gemessen an den Resultaten die Vorgaben von Swiss Olympic mit ihrer Top-12-Klassierung sowie dem 29. Rang im Dezember in Davos. Doch die Selektion von Boner wird zu Diskussionen Anlass geben, weil die Rennen in Polen nicht stark besetzt waren und möglicherweise ein entsprechender Passus im Regelwerk von Swiss Olympic nicht erfüllt ist.

Im Idealfall dürften dem Schweizer Olympia-Team drei Langläuferinnen angehören. Unbestritten ist die Nomination von Laurien van der Graaff, die am Samstag im Sprint mit Rang 6 ihre Klasse erneut unter Beweis gestellt hatte. Als Partnerin im Teamsprint ist Bettina Gruber im Prinzip gesetzt.

Boner verlor beim Massenstartrennen in einem ausgedünnten Feld - die Skandinavierinnen gaben den nationalen Meisterschaften den Vorzug - knapp zwei Minuten auf die Solosiegerin Justyna Kowalczyk. Die Lokalmatadorin distanzierte ihre erste Verfolgerin Julia Tschekalewa um 42 (!) Sekunden. Mit Bettina Gruber (15.) und Doris Trachsel (22.) klassierten sich zwei weitere Schweizerinnen in den Weltcup-Punkterängen.

Im 15-km-Rennen der Männer setzte sich in klassischer Technik der Russe Maxim Wylegschanin in 35:39 Minuten. Er verwies seinen Teamkollegen Jewgeni Below mit 2,2 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei. Von den Schweizer Männern schafften Jonas Baumann (21.) und Livers (22.) den Sprung in die Top 30.

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 2°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 2°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Bern 3°C 13°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 4°C 13°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 6°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 11°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten