Ski alpin: Nef mit Kreuzbandriss
publiziert: Freitag, 28. Feb 2003 / 21:24 Uhr

Für Sonja Nef endet eine verunglückte Saison katastrophal. Beim Riesenslalom-Training in Innerkrems (Ö) zog sie sich bei einem Sturz einen Kreuzbandriss im linken Knie zu.

Sonja Nef: Vom Pech verfolgt.
Sonja Nef: Vom Pech verfolgt.
Für die 30-jährige Appenzellerin ist dies die erste gravierende Verletzung in den sechs Jahren, in denen sie mit ihrem Privattrainer Sepp Brunner zusammenarbeitet. Früher, noch vor ihrer Weltcupzeit, hatte sie im rechten Knie zahlreiche Verletzungen erlitten und war sechsmal operiert worden. Zeitweise stand sogar ihre Karriere in Gefahr. Den Kreuzbandriss zog sie sich am "gesunden" linken Knie zu.

Der Unfall ereignete sich auf der flacheren Seite des "Hausberges" von Sonja Nef in Innerkrems. "Wir machten Tests mit einem neuen Ski", schildert ihr Trainer Sepp Brunner den Zwischenfall. "Wir hatten eine Super-Piste. Sonja muss auf eine harte Stelle gekommen und dort ausgerutscht sein. Den Sturz selber habe ich nicht gesehen, doch hatte er mit dem Material keinen Zusammenhang".

Sonja Nef war sich vorerst der Tragweite der Verletzung nicht bewusst. "Es ist nichts Schlimmes", beschwichtigte sie ihren Trainer. Trotzdem begab sie sich zu einem genaueren Untersuch ins Spital von Salzburg, wo seinerzeit Hermann Maier operiert worden war. Dort eröffnete man der Schweizerin, dass es sich bei der Verletzung um einen Kreuzbandriss handelt. Sonja Nef brach in Tränen aus. Dass der Meniskus und das Seitenband unbeschädigt blieben, war nur ein kleiner Trost. Ob die Knorpel angerissen sind, liess sich bei der ersten Untersuchung nicht mit Sicherheit diagnostizieren.

Vom Salzburger Spital wurde Sonja Nef mit dem Helikopter nach Schruns in Vorarlberg in die Privatklinik von Dr. Christian Schenk geflogen, wo sie noch am gleichen Abend operiert wurde. Der Chirurg Dr. Schenk besitzt in Sportlerkreisen einen ausgezeichneten Ruf. Früher operierte er Skigrössen wie Marc Girardelli oder Anita Wachter. Im letzten Winter behandelte er Heinz Schilchegger und Renate Götschl, die nach ähnlichen Verletzungen in erstaunlich kurzer Zeit völlig hergestellt auf die Piste zurückkehrten.

Auf jeden Fall ist für Sonja Nef die Saison zu Ende, in der sie sich so viel vorgenommen hatte. Statt mit vier, fünf Weltcupsiegen und einer WM-Medaille, die sie sich für diesen Winter erhofft hatte, musste sie sich mit einem einzigen Erfolg begnügen. Und auch die WM in St. Moritz geriet zur Enttäuschung. Der Unfall bildete den Tiefpunkt einer missglückten Saison.

Vor ihrem Unfall hatte Sonja Nef bereits die Planung für die nächste Saison in Angriff genommen. "Da im nächsten Winter kein Grossereignis ansteht, hatten wir vor, im Weltcup auch einzelne Super-Gs zu bestreiten", verriet Sepp Brunner. Bis jetzt hatte Sonja Nef wegen ihrer Beschwerden im rechten Knie auf die Teilnahme an Speed-Disziplinen verzichtet. Bei Tests im Rahmen des Europacups in Innerkrems erzielte Nef mit hohen Nummern bemerkenswerte Ergebnisse. Nun steht vorläufig die Rekonvaleszenz im Vordergrund.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Biography # Bob Dylan.
Posters, Vinyls und vieles mehr  Wer hätte gedacht, dass man mit einer näselnden Nuschelstimme und einer nervigen Mundharmonika Abermillionen Platten verkaufen kann. Bob Dylan ist nach bald 60 Jahren Showbiz und mehr als 4'000 Konzerten die grösste noch lebende Folk-Legende. mehr lesen 
Achtens Asien Zum 50. Mal jährt sich im Mai der Beginn der chinesischen «Grossen Proletarischen Kulturrevolution». Das Chaos dauerte zehn Jahre. Mit tragischen ... mehr lesen  
Mao-Büsten aus der Zeit der Kulturrevolution: «Sonne des Ostens» und Halbgott.
Giacinto Marco Pannella war schon länger schwer krank gewesen.
«Enfant terrible» der italienischen Politik  Rom - Das einstige «Enfant terrible» der italienischen Politik Marco Pannella ist tot: Der für seine spektakulären Aktionen und ... mehr lesen  
Verfasser emotionaler Countrysongs  Nashville - Der Country-Star Guy Clark ist tot. Er sei am Dienstag in Nashville gestorben, berichteten US-Medien unter Berufung auf seinen ... mehr lesen  
Guy Clark (2009).
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 6°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 7°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 4°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 11°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 13°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten