Ski alpin: Rahlves erneut Schnellster im Garmisch Training
publiziert: Donnerstag, 20. Feb 2003 / 17:07 Uhr

Daron Rahlves hat sich für die Abfahrt vom Samstag in Garmisch-Partenkirchen (De) in die Favoritenrolle gefahren. Ambrosi Hoffmann (6.) und Didier Cuche (7.) hielten mit den Besten mit.

Daron Rahlves ist der Favorit in Garmisch-Partenkirchen.
Daron Rahlves ist der Favorit in Garmisch-Partenkirchen.
Rahlves gelang auf der Kandahar-Strecke erneut eine fehlerfreie Fahrt, womit er ausser dem Österreicher Christoph Gruber (49 Hundertstel zurück) alle anderen Fahrer um mindestens eine Sekunde distanzierte. Der Kalifornier aus Lake Tahoe zog allerdings nicht bis ins Ziel voll durch. Auf den letzten 14 Sekunden verlor Rahlves auf den Abschnittsbesten Peter Rzehak (Ö), der schliesslich Dritter wurde, fast sieben Zehntel.

Als Vierter unterstrich auch Stephan Eberharter, der das Training am Mittwoch ausgelassen hatte, dass mit ihm am Samstag zu rechnen ist. "Es wäre schon schön, wenn ich eine Kristallkugel bereits im Voraus fixieren könnte", sagte der 33-jährige Österreicher, der im Abfahrts-Weltcup mit 137 Punkten Vorsprung auf Rahlves führt.

Stark fuhr auch Ambrosi Hoffmann, der bei der letzten Zwischenzeit noch Dritter war. Danach liess es der 25-jährige Bündner, am Vortag Achter, langsamer angehen, weshalb er auf Rzehak noch fast acht Zehntel einbüsste (28. Zeit). "Ich habe gegenüber dem ersten Training einige Sachen geändert. Dies hat sich positiv ausgewirkt", sagte er. Hoffmann, der in dieser Saison noch nie auf dem Podest stand, ist von der Strecke in Garmisch sehr angetan: "Es ist eine klassische Abfahrt, und durch die Präparation ist sie wohl die schwierigste bisher. Man ist auf jedem Meter gefordert."

Nur drei Hundertstel hinter Hoffmann fuhr Didier Cuche auf Platz 7. "Eine Stelle habe ich nicht richtig erwischt, sonst bin ich zufrieden", sagte der Neuenburger, der sich nach dem ersten Training, obwohl fünf Positionen besser klassiert, nicht zufrieden gezeigt hatte.

Erneut nicht wie gewünscht liefs Bruno Kernen. Der WM-Dritte verlor wie am Mittwoch über zwei Sekunden und wurde nur 15. "Ich habe das richtige Mittel noch nicht gefunden, um hier gute Kurven zu ziehen. Vor allem oben habe ich einige Fehler gemacht", sagte Kernen, der sich dadurch aber nicht entmutigen lässt, denn: "Garmisch ist eine Strecke, die mir eigentlich entgegenkommt."

Die positive Überraschung im Schweizer Team stellte Tobias Grünenfelder dar. Der Elmer belegte trotz eines grossen Fehlers nach der FIS-Schneise, wo er fast eine Sekunde verlor, Rang 23. Grünenfelder ist zuversichtlich, dass er auch im Abschlusstraining eine ähnliche Platzierung erreicht. "Dann hätte ich eine optimale Startnummer. Mit der Nummer 50 wie in den beiden ersten Trainings hat es nämlich viele Schläge, ist es extrem ruppig zu fahren", erklärte Tobias Grünenfelder. Auf die stärker eingestuften Franco Cavegn (20.) und Didier Défago (21.) verlor er nicht einmal vier Zehntel.

Garmisch-Partenkirchen (De). Zweites Training zur Weltcup-Abfahrt der Männer vom Samstag: 1. Daron Rahlves (USA) 1:56,41. 2. Christoph Gruber (Ö) 0,49 zurück. 3. Peter Rzehak (Ö) 1,05. 4. Stephan Eberharter (Ö) 1,21. 5. Kjetil André Aamodt (No) 1,23. 6. Ambrosi Hoffmann (Sz) 1,25. 7. Didier Cuche (Sz) 1,28. 8. Michael Walchhofer (Ö) und Werner Franz (Ö), beide 1,33. 10. Klaus Kröll (Ö) 1,47. 11. Josef Strobl (Ö) 1,66.

Ferner: 14. Fritz Strobl (Ö) 2,01. 15. Bruno Kernen (Sz) 2,05. 17. Antoine Dénériaz (Fr) 2,16. 18. Bode Miller (USA) 2,17. 20. Franco Cavegn (Sz) 2,67. 21. Didier Défago (Sz) 2,68. 23. Tobias Grünenfelder (Sz) 3,04. 33. Andreas Schifferer (Ö) 3,73. 34. Marco Büchel (Lie) 3,84. 39. Markus Herrmann (Sz) 4,65. 44. Jürg Grünenfelder (Sz) 4,97. 45. Rolf von Weissenfluh (Sz) 4,99. -- 61 Fahrer gestartet, 58 klassiert. -- Nicht gestartet u.a.: Hans Knauss (Ö), Hannes Trinkl (Ö), Daniel Züger (Sz), Konrad Hari (Sz) und Beni Hofer (Sz).

Technische Daten: Kandahar, 3440 m Länge, 960 m HD, 47 Tore; Kurssetzer Helmuth Schmalzl (FIS/It).

Si

(bsk/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen 
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team ... mehr lesen  
Marcel Hirscher ist der einzige Österreicher, der in der letzten Saison Rennen gewann. (Archivbild)
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern steigen die Walliser Techniker Justin Murisier (zuvor nur im B-Kader) und Daniel Yule (A) auf. mehr lesen  
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenbewölkt, Schneefall-3 °C30 / 300 / 70
Aletsch Arenawolkig0 °C108 / 17035 / 36
Arosabewölkt, Schneefall-13 °C20 / 450 / 43
Crans - Montanabewölkt, Schneefall-10 °C20 / 600 / 27
Davosstarker Schneefall-13 °C17 / 710 / 54
Engelberg - Titlisstarker Schneefall-15 °C20 / 2003 / 28
Flims Laax Falerastarker Schneefall-14 °C7 / 1000 / 28
Flumserbergbewölkt, Schneefall4 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengenwolkig3 °C5 / 18325 / 27
Hoch-Ybrigbewölkt, Schneefall-5 °C0 / 00 / 12
Kanderstegbewölkt, Schneefall-7 °C24 / 240 / 5
Klostersbewölkt, Schneefall-13 °C12 / 710 / 54
Lenzerheidebewölkt, Schneefall-13 °C10 / 200 / 43
Les Diableretswechselhaft, Schneefall-13 °C0 / 01 / 26
Meiringen - Haslibergleicht bewölkt10 °C0 / 16013 / 13
Saas-Feewolkig0 °C35 / 24021 / 22
Verbierbewölkt, Schneefall-15 °C0 / 381 / 82
Wildhaus - Toggenburgstarker Schneefall-9 °C0 / 01 / 17
Zermatt - Matterhornleicht bewölkt3 °C20 / 22044 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 8°C 17°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel 9°C 17°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
St. Gallen 7°C 15°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Bern 7°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Luzern 10°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Genf 9°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel sonnig
Lugano 12°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten