Ski alpin: Rolf von Weissenfluh Vierter im zweiten Training
publiziert: Donnerstag, 27. Nov 2003 / 22:13 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 27. Nov 2003 / 22:43 Uhr

Rolf von Weissenfluh sorgte im zweiten Training zur Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Lake Louise (Ka) für die mit Abstand beste Schweizer Leistung: Hinter einem von Christoph Gruber angeführten Austria-Trio wurde er guter Vierter.

Rolf von Weissenfluh belegte den vierten Rang und sicherte sich mit dieser Leistung seinen Startplatz.
Rolf von Weissenfluh belegte den vierten Rang und sicherte sich mit dieser Leistung seinen Startplatz.
Am Vortag war Von Weissenfluh nicht über Platz 37 hinaus gekommen, doch im zweiten Anlauf zeigte der Berner eine beherzte Fahrt, eine seiner bisher besten Trainingsleistungen überhaupt. Als Vierter verlor er 69 Hundertstel auf Gruber. "In der ersten Fahrt hatte ich mich zu wenig überwinden können, und ich fuhr ein wenig zu schön. Aber heute darf ich zufrieden sein", meinte der 26-jährige aus Innertkirchen, der noch im Vorwinter oft mit Materialproblemen kämpfte, nun aber auch diesbezüglich einen Schritt weiter zu sein scheint.

Von Weissenfluh qualifizierte sich jedenfalls ohne Probleme für das Rennen vom Sonntag, für das Berno Kernen, Didier Cuche, Didier Défago, Franco Cavegn und Ambrosi Hoffmann gesetzt sind. Neben Von Weissenfluh holte sich der Bündner Daniel Züger einen Startplatz. Dem Bündner gelang die zweite Fahrt aber nicht mehr annähernd so gut wie die erste. Achter war er am Vortag gewesen, 46. wurde er im zweiten Training. Das dieses Resultat dennoch reichte, sagt alles über das Niveau, auf dem sich diese Qualifikiation bewegte. Die restlichen beiden Startplätze werden im Abschlusstraining von heute Freitag ausgefahren.

Von Weissenfluh blieb der einzige Schweizer, der ohne Abstriche zufrieden sein durfte. Zweitbester seines Teams wurde letztlich Franco Cavegn als 17. Bruno Kernen (25.) und Didier Cuche (30.) wähnten sich zwar mindestens so gut unterwegs wie am Vortag, dürften aber möglichweise auch ein bisschen das Opfer der äusseren Umstände geworden sein. Der Wind sorgte für ziemlich wechselhafte Verhältnisse.

Trainingsbestzeit liess sich Christoph Gruber notieren, zum ersten Mal in seiner bisherigen Karriere. Gruber verwies Hans Knauss und Josef Strobl auf die weiteren Ränge. Dieses Trio sicherte sich zudem in der österreichischen Ausscheidung einen Startplatz fürs Rennen. Michael Walchhofer, Stephan Eberharter, Hermann Maier, Klaus Kröll, Andreas Schifferer und Fritz Strobl waren gesetzt.

1. Christoph Gruber (Ö) 1:48,86. 2. Hans Knauss (Ö) 0,17. 3. Josef Strobl (Ö) 0,57. 4. Rolf von Weissenfluh (Sz) 0,69. 5. Stephan Eberharter (Ö) 0,70. 6. Bode Miller (USA) 0,71. 7. Andrej Jerman (Sln) 0,73. 8. Antoine Dénériaz (Fr) 0,90. 9. Max Rauffer (De) 0,93. 10. Kristian Ghedina (It) 0,97.

Ferner 13. Marco Büchel (Lie) 15. Hermann Maier (Ö) 1,37. 17. Franco Cavegn 1,52. 18. Vortagesschnellster Andreas Schifferer (Ö) 1,56. 22. Didier Défago 1,82. 25. Bruno Kernen 1,88. 27. Weltmeister Michael Walchhofer 1,890. 30. Didier Cuche 1,96. 46. Daniel Züger 2,50. 49. Ambrosi Hoffmann 2,61. 53. Sämi Perren 2,75. 56. Jürg Grünenfelder 3,22. 61. Tobias Grünenfelder 3,45. 64. Paul Accola 3,63. 67. Konrad Hari 3,84.

Von Weissenfluh (4.) und Züger (46.) holten in der ersten Ausscheidung einen Startplatz. Kernen, Cuche, Cavegn, Défago und Hoffmann sind gesetzt. Die übrigen kämpfen um die beiden andern Startplätze.

(tr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der ... mehr lesen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 0°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 1°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Luzern 0°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Genf 0°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten