Ski alpin: Styger im Training wieder top
publiziert: Donnerstag, 29. Jan 2004 / 18:42 Uhr

Haus - Wie am Vortag belegte Nadia Styger auch im Abschlusstraining zu den Weltcup-Abfahrten in Haus im Ennstal von heute und morgen Samstag (Start jeweils 12.30 Uhr) Rang 4. Die Schwyzerin verlor auf die Trainingsschnellste Maria Riesch (De) knapp neun Zehntel.

Styger ist im Schweizer Team derzeit der sicherste Wert.
Styger ist im Schweizer Team derzeit der sicherste Wert.
1 Meldung im Zusammenhang
"Die Piste war härter als im ersten Training, aber nicht ganz so viel schneller, wie ich gerechnet habe", sagte Styger, die aus diesem Grund etwas zu vorsichtig fuhr. "Im Rennen kann ich wohl noch ein wenig frecher und direkter fahren."

Die 25-Jährige aus Sattel liess sich zudem wohl auch vom fast halbstündigen Unterbruch nach dem schweren Sturz der Österreicherin Ingrid Rumpfhuber etwas beirren: "Natürlich bekommt man einen solch langen Unterbruch mit. Mein Problem ist, dass ich mich dann davon zuviel beschäftigen lasse."

Wie am Mittwoch klassierte sich Martina Schild als zweitbeste Schweizerin. Obwohl es ihr als 13. nicht mehr in die Top Ten reichte, zeigte sich die junge Grindelwaldnerin zufrieden.

"Meine zweite Fahrt ist mir besser gelungen. Ich hatte weniger Mühe bei den Sprüngen und den schwierigen Kurven", sagte Schild, die nun nach St. Moritz (6.) auf ihren zweiten Platz unter den Besten der Welt hofft. Daneben hielt aus Schweizer Sicht nur noch Catherine Borghi als 16. einigermassen mit.

Die eigentliche Teamleaderin Sylviane Berthod, am Vortag noch Zwölfte, verlor als 35. sogar fast zweieinhalb Sekunden auf Maria Riesch. Die 19-Jährige aus Garmisch-Partenkirchen stellte in diesem Winter bereits zum dritten Mal nach Lake Louise und Cortina d´Ampezzo Bestzeit im Abschlusstraining auf.

Sowohl in Kanada wie auch in Italien wurden dann wie nun in der Steiermark Doppel-Abfahrten ausgetragen, doch Riesch kam nicht über einen 8. Platz (Lake Louise) hinaus. Dafür reichte es dem deutschen Ausnahmetalent in St. Moritz als Dritte erstmals in der Abfahrt zu einem Podestrang.

Wie am Mittwoch belegten Carole Montillet (Fr) und Isolde Kostner (It) die Trainingsränge 2 und 3, allerdings in umgekehrter Reihenfolge. Nur den 21. Platz belegte Renate Götschl, die vor drei Jahren die letzte Weltcup-Abfahrt auf der Krummholz-Strecke gewonnen hatte.

Die österreichische Speed-Queen bremste kurz vor der Ziellinie stark ab, doch bereits bei der letzten Zwischenzeit lag Götschl fast eine Sekunde hinter Riesch zurück.

Haus im Ennstal (Ö). Abschlusstraining zu den Weltcup-Abfahrten der Frauen vom Freitag und Samstag (Start jeweils 12.30 Uhr): 1. Maria Riesch (De) 1:41,10. 2. Carole Montillet (Fr) 0,56 zurück. 3. Isolde Kostner (It) 0,64. 4. Nadia Styger (Sz) 0,89. 5. Jonna Mendes (USA) und Emily Brydon (Ka), je 0,92. 7. Mélanie Suchet (Fr) 0,94. 8. Brigitte Obermoser (Ö) 0,97. 9. Kirsten Clark (USA) 1,01. 10. Libby Ludlow (USA) 1,05. 11. Hilde Gerg (De) 1,06.

Ferner: 13. Martina Schild (Sz) 1,12 zurück. 16. Catherine Borghi (Sz) 1,42. 21. Renate Götschl (Ö) 1,60. 28. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 1,83. 29. Ella Alpiger (Sz) 2,05. 32. Michaela Dorfmeister (Ö) 2,14. 35. Sylviane Berthod (Sz) 2,44. 45. Tanja Pieren (Sz) 2,78. -- 52 Fahrerinnen klassiert. -- Ausgeschieden: Ingrid Rumpfhuber (Ö/Unterschenkelbruch). -- Nicht gestartet: Anja Pärson (Sd/Grippe).

Technische Daten: Piste Krummholz, 3107 m Länge, 800 m HD, 40 Tore, Kurssetzer Jan Tischhauser (FIS/Sz).

(bsk/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Garmsich - Als erster Schweizer ... mehr lesen
Rolf von Weissenfluh eröffnet als Sechster in Rennen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 11°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 10°C 17°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 14°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 16°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 22°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten