Ski alpin-WM: Einzug des Gladiators - 5 Fragen an Hermann M.
publiziert: Freitag, 31. Jan 2003 / 19:46 Uhr

(Si) Der erste Auftritt von Hermann Maier erinnerte an die Zeiten von Alberto Tomba. Der Konferenzraum quoll über, die Fotografen liessen ein Blitzgewitter auf den Bedauernswerten nieder, dass man um seine Netzhaut fürchten musste.

Pressekonferenz des Österreichischen Teams, Hermann Maier im Mittelpunkt.
Pressekonferenz des Österreichischen Teams, Hermann Maier im Mittelpunkt.
Irritiert setzte sich der Herminator auf den Stuhl von Alpinchef Hans Pum, dabei war der für ihn vorgesehene Platz nicht zu übersehen. Rund ein Dutzend Mikrophone standen dort. Am Platz von Stephan Eberharter war ein einziges aufgestellt, das zweite von ORF.

Fünf Fragen an den Superstar:

Wie erlebten Sie die letzten Tage?
Maier: In so kurzer Zeit ist unheimlich viel geschehen. Ich bin stolz, dass es mir dank meinem Triumph in Kitzbühel gelungen ist, mich für ein so starkes österreichisches Team zu qualifizieren. Früher war so etwas für mich selbstverständlich, aber jetzt bin ich von meiner Leistung selbst überrascht.

Was sagen sie zur WM-Strecke in St. Moritz, und welche Erwartungen haben Sie?
Maier: Ich kenne weder die Strecke noch St. Moritz. In meinem ganzen Leben war ich noch nie hier. Ich kenne den Ort nur aus den James-Bond-Filmen und von den Polo-Spielen. Was meine Erwartungen anbetrifft: Ich halte mich an unseren Teamjüngsten Hannes Reichelt und sage erst hinterher, was ich von diesem Rennen erwartete...

Welchen Stellenwert spielte das Leistungszentrum Obertauern bei Ihrem sensatioellen Comeback?
Maier: In der Vergangenheit habe ich dort mehr Zeit zum Trainieren verbracht als jetzt. Jetzt verwendete ich viel Zeit für die Rehabilitation, deshalb geht mir die Kraft und Kondition noch etwas ab. In den letzten Wochen machte ich nur Grundlagen-Ausdauer, seit August habe ich alle Kraft weitgehend beim Skifahren geholt. Das zeigt, dass man auch allein über den Sport wieder in Form kommen kann.

Man spricht immer vom Duell Eberharter - Maier. Wie sehen Sie das?
Maier: Die letzten Super-G haben gezeigt, dass es viele Favoriten gibt, nicht nur Eberharter und mich. In vier Rennen dieser Saison haben vier verschiedene Fahrer gewonnen. Die Schweizer sind sehr stark geworden, Cuche, Kernen, Hoffmann undsoweiter. Dann darf man die Norweger und vor allem die Amerikaner nicht unterschätzen - es wird eine heisse Schlacht.

Ihr erster Auftritt in St. Moritz glich dem Einzug eines Gladiators - fast wie einst bei Alberto Tomba.
Maier: Ich war irritiert von dem, was da abging. Als ich diese Masse an Fotografen und Journalisten sah, war ich ganz verlegen und schüchtern und wusste gar nicht, wo hinschauen. Ich erwartete nur österreichische Medienleute. Schon die stellen komplizierte Fragen genug. Ich bin überwältig: Es war fast so, wie wenn Präsident Bush etwas zur Lage der Nation sagt...".

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen 
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren. mehr lesen  
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenleicht bewölkt2 °C7 / 120 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosabewölkt, Schneefall-8 °C0 / 00 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davosbewölkt, Schneefall-7 °C0 / 360 / 54
Engelberg - Titliswechselhaft, Schneefall-9 °C5 / 704 / 28
Flims Laax Falerawechselhaft, Schneefall-8 °C0 / 350 / 28
Flumserbergwechselhaft, Schneefall-5 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigwechselhaft, Schneefall-2 °C0 / 00 / 12
Kanderstegleicht bewölkt-2 °C1 / 40 / 9
Klostersbewölkt, Schneefall-7 °C0 / 330 / 54
Lenzerheidebewölkt, Schneefall-8 °C0 / 00 / 43
Les Diableretsleicht bewölkt-7 °C0 / 01 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléesleicht bewölkt-9 °C10 / 300 / 82
Wildhaus - Gamserruggbewölkt, Schneefall-5 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 3°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Lugano 7°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten