Ski alpin/WM03: Exote Alexander Heath
publiziert: Freitag, 7. Feb 2003 / 17:25 Uhr

(Si) Alexander Heath nimmt zum fünftenmal an Weltmeisterschaften teil und hat auch schon zwei Olympische Spiele hinter sich. Notiz wird von ihm trotzdem kaum genommen. Der 24-Jährige ist Südafrikaner und zählt in St. Moritz zu den zahlreichen Exoten.

Mit nunmehr sieben Teilnahmen an Grossveranstaltungen ist Heath zweifellos der "Routinier unter den Fahrern aus fremden Landen". Das macht ihn indes viel weniger stolz als die Resultate, die er bislang an Weltmeisterschaften und bei Olympia erreicht hat. "In Nagano und in Salt Lake City belegte ich im Slalom die Plätze 26 und 27. In St. Anton wurde ich in der Kombination 16.", sagt er wie aus der Pistole geschossen. Dass der 16. Rang gleichzeitig der letzte war, spielt für Heath keine Rolle.

Selbst beim Internationalen Skiverband zählt Alexander Heath zu den Unbekannten. Gemäss Startlisten fährt er Atomic-Ski, effektiv ist er mit Fischer-Ski ins Engadin gereist -- nachdem er erfolglos bei Stöckli-Rennleiter Urs Kälin vorgesprochen hatte. Heath hat fünf Paar Ski zur Verfügung, je zwei für Slalom und Riesenslalom und eines für die Abfahrt. Die Ski für die technischen Disziplinen hat er aus dem eigenen Sack bezahlt, für die Abfahrtslatten hat das Geld nicht mehr gereicht. "Da haben sie mir bei Fischer ein gebrauchtes Paar gegeben", sagt Heath, der im Alter von neun Jahren mit seiner Familie nach England übersiedelt war und als Elfjähriger in Zell am See das Skifahren erlernt hatte.

Mittlerweile lebt Heath in den USA, in Waterville Valley im Staat New Hampshire. Den permanenten finanziellen Engpass schränkt er ein, indem er sich im Sommer als Dachdecker verdingt. "Sponsoren zu finden ist für mich sehr schwierig", sagt er. Die Geldknappheit erlaubt es ihm auch nicht, in St. Moritz mit einem Trainer zusammenzuarbeiten. Einzige Bezugsperson während der WM ist Peter Pilz, der Präsident des südafrikanischen Ski-Verbandes, der dieser Tage ebenfalls in St. Moritz weilt.

Heath träumt aller Hindernisse zum Trotz von besseren Zeiten als Skirennfahrer. "Einmal eine ganze Saison im Weltcup mitfahren zu können wäre schon toll. Die grössten Perspektiven sehe ich im Slalom", sagt er. Dort hat er die besten FIS-Punkte -- 65,07 gegenüber 116,27 in der Abfahrt, 72,35 im Riesenslalom und 122,82 im Super-G. "Allerdings muss ich noch kräftig üben. Ich fahre zwar in einzelnen Passagen schon recht gut, doch einen ganzen Lauf bringe ich kaum ohne Fehler zustande." Die Weltcup-Premiere hat Heath bereits hinter sich; im November 1999 bestritt er in Aspen den Super-G und den Slalom -- und schied beide Male aus.

Zählbares kriegte Heath bisher auch in St. Moritz nicht hin. Im ersten Abfahrtstraining und in der Kombinations-Abfahrt kam er nicht ins Ziel, im Abschlusstraining war er erst gar nicht am Start. Davon lässt sich Heath allerdings nicht aus der Ruhe bringen. Seine stärkste Disziplin, der Slalom, kommt ja noch.

(pt/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen 
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team der Männer auf neue Trainer. mehr lesen  
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig14 °C0 / 1008 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
ArosaSonne und Nebel5 °C0 / 09 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
DavosSonne und Nebel4 °C0 / 010 / 54
Engelberg - Titlisleicht bewölkt3 °C0 / 3011 / 28
Flims Laax Faleraleicht bewölkt4 °C0 / 06 / 28
Flumserbergwolkig8 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-YbrigSonne und Nebel12 °C10 / 703 / 12
Kanderstegsonnig12 °C- / -0 / 9
KlostersSonne und Nebel5 °C0 / 010 / 54
LenzerheideSonne und Nebel5 °C55 / 2109 / 43
Les Diableretssonnig6 °C0 / 02 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléessonnig3 °C50 / 3850 / 82
Wildhaus - Gamserruggwolkig8 °C0 / 00 / 8
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 8°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 8°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 9°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Lugano 11°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten