Ski alpin/WM03: Stimmungsvolle Feier trotz klirrender Kälte
publiziert: Samstag, 1. Feb 2003 / 19:05 Uhr / aktualisiert: Samstag, 1. Feb 2003 / 21:08 Uhr

(Si) Kurz nach 18.30 Uhr hat Gian-Franco Kasper, der Präsident des Internationalen Skiverbandes, gestern Abend die alpine Ski-WM in St. Moritz eröffnet. Der stimmungsvollen Feier auf der Polowiese wohnte unter anderen auch IOC-Präsident Jacques Rogge bei.

DJ Bobo bei der Eröffnungsfeier.
DJ Bobo bei der Eröffnungsfeier.
Trotz klirrender Kälte von minus 25 Grad (!) liessen sich rund 8000 Zuschauer das Spektakel nicht entgehen -- und folgten so der Aufforderung von DJ Bobo und dessen offiziellem WM-Song "Let´s come together". Neben Jacques Rogge liessen sich auch Martina Hingis, Prinz Albert von Monaco, alt Bundesrat Adolf Ogi, der als UNO-Sonderbeauftragter mit dem Sport nach wie vor hautnah verbunden ist, der frühere FIS-Präsident Marc Hodler, Walter Kägi, der Präsident von Swiss Olympic, und Swiss-Ski-Direktor Jean-Daniel Mudry den offiziellen WM-Start nicht entgehen. Ihren ersten Auftritt hat auch bereits Corinne Rey-Bellet hinter sich. Die Walliserin, die ihre fünften Weltmeisterschaften bestreiten wird, trug die Schweizer Fahne ins Stadion. "Ich habe es erst gestern Abend erfahren, dass ich Fahnenträgerin bin", sagte die Speedspezialistin, die ihre erste Medaille an einem Grossanlass anstrebt. "Diese Ehre ist mir vielleicht zugefallen, weil ich die Älteste im Schweizer Team bin." Insgesamt haben 61 Nationen Athletinnen und Athleten ins Engadin entstandt -- so viele wie noch nie für eine alpine WM. Neben FIS-Präsident Gian-Franco Kasper, der die Zuschauer in St. Moritz und die Millionen vor den Fernsehschirmen in fünf Sprachen (rätoromanisch, deutsch, französisch, englisch und russisch) auf die WM einstimmte, entsandten Bundespräsident Pascal Couchepin, Swiss-Ski-Präsident Duri Bezzola und OK-Präsident Hugo Wetzel Grussbotschaften. Für Couchepin kann "gerade in einer Zeit der unsicheren politischen Lage ein solcher Sportanlass gewisse Zeichen setzen und Hoffnungen vermitteln". Couchepin zeigte sich zudem stolz darüber, dass "unser ganzes Land für zwei Wochen im Rampenlicht stehen wird". Für Bezzola ist "mit der Eröffnung nach fünf harten Jahren der Vorbereitung ein Traum in Erfüllung gegangen". Das OK habe, führte Bezzola weiter aus, alles gegeben, um dem grössten Sportanlass, der je in der Schweiz stattgefunden hat, einen würdigen Rahmen zu geben. "Die Welt schaut nach St. Moritz. Sie kann alpine Wettkämpfe in einer einzigartigen Kulisse bewundern." Den formalen Teil der Eröffnungsfeier rundete die Übergabe der Fahne des Internationalen Ski-Verbandes durch das OK von St. Anton, dem WM-Organisator vor zwei Jahren, an das St. Moritzer Organisationskomitee ab. Artisten aus dem weltbekannten Cirque du Soleil oder die Luzerner Klamauk-Turngruppe "The Flying Crazies" sorgten in der einstündigen Feier für willkommene Farbtupfer. Originell war auch die Idee, die Vielfalt der Wintersportmöglichkeiten im Engadin im Allgemeinen und in St. Moritz im Speziellen in Form der Schellenursli-Geschichte aufzuzeigen. Absoluter Liebling war aber, primär bei der riesigen Schar der jugendlichen Zuschauer, DJ Bobo. Von der Jugend war der Weltstar auch auf der Bühne umringt: Den WM-Song "Let´s come together" trug er unter Begleitung von 120 Mädchen und Knaben vor. Den würdigen Schlusspunkt setzte ein grandioses, mehrminütiges Feuerwerk. Es soll als Symbol dienen für die kommenden zwei Wochen in St. Moritz.

(David Bernold/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen 
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team ... mehr lesen  
Marcel Hirscher ist der einzige Österreicher, der in der letzten Saison Rennen gewann. (Archivbild)
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern steigen die Walliser Techniker Justin Murisier (zuvor nur im B-Kader) und Daniel Yule (A) auf. mehr lesen  
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig8 °C16 / 9051 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosasonnig1 °C60 / 8043 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davossonnig1 °C51 / 11142 / 54
Engelberg - Titlissonnig-1 °C10 / 21826 / 28
Flims Laax Falerasonnig1 °C19 / 14028 / 28
Flumserbergsonnig4 °C35 / 7017 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigsonnig4 °C10 / 6010 / 12
Kanderstegsonnig5 °C10 / 507 / 9
Klosterssonnig2 °C42 / 11142 / 54
Lenzerheidesonnig1 °C25 / 12043 / 43
Les Diableretssonnig-1 °C0 / 12025 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléessonnig-3 °C49 / 20562 / 82
Wildhaus - Gamserruggsonnig4 °C30 / 906 / 8
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -4°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel -3°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen -5°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -4°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern -3°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten