Ski nordisch: Ammann und Küttel knapp am Podest vorbei
publiziert: Samstag, 10. Jan 2004 / 16:52 Uhr / aktualisiert: Samstag, 10. Jan 2004 / 17:33 Uhr

Die Schweizer Skispringer Simon Ammann und Andreas Küttel haben beim Weltcup in Liberec (Tsch) mit den Rängen 4 und 5 brilliert. Sieger des in nur einem Durchgang ausgetragenen Springens wurde Janne Ahonen (Fi).

Findet der Toggenburger Simon Ammann wieder zum Erfolg vergangener Tage zurück?
Findet der Toggenburger Simon Ammann wieder zum Erfolg vergangener Tage zurück?
Das Schweizer Duo bestätigte mit den Spitzenklassierungen das in der Vierschanzentournee wieder gefundene Selbstvertrauen und nutzte die günstigen Verhältnisse konsequent.

Doppel-Olympiasieger Ammann hätte mit der Weite von 126,5 m sogar um den Tagessieg mitreden können. Allerdings bekundete er beim Aufsetzen Mühe mit der Sicht und erhielt für die fehlende Telemark-Landung Abzüge.

Als Vierter erreichte er immerhin seine beste Klassierung seit seinem bislang einzigen Weltcup-Sieg am Holmenkollen im März 2002. Zum sechsten Weltcup-Podestplatz fehlten bloss 0,3 Zähler.

Küttel verpasste als Fünfter bloss knapp seine beste Weltcup-Klassierung, die er im Dezember 1995 in Chamonix (Fr) als Vierter realisiert hatte. Marco Steinauer hatte damals als Fünfter geglänzt. Das beste Schweizer Bilanz im Weltcup mit zwei Athleten unter den Top 5 ist nun von Ammann und Küttel in Liberec egalisiert worden.

Der Einsiedler bot eine reife Leistung, zumal er vor seinem Versuch von der Jury vom Balken geholt wurde. Er zeigte wie Ammann keinen "Bombensprung", verfügte aber über genügend Selbstvertrauen, um zu attackieren. "Ich habe meine Chance genutzt", meinte der Olympia-Sechste, der mit der höchsten Anlaufgeschwindigkeit die Grundlage zum Top-Resultat legte.

Seinen 16. Weltcup-Sieg feierte Janne Ahonen. Der Finne übernahm mit seinem Flug auf 127 m auch die Führung im Weltcup-Gesamtklassement. Er löste Vierschanzentournee-Sieger Sigurd Pettersen ab. Der Norweger hatte wie zahlreiche andere Top-Athleten die Reise nach Liberec nicht angetreten.

Rang 2 ging an Thomas Morgenstern (Ö). Das Sturz-Opfer von Kuusamo (Fi) hatte vor Jahresfrist in Liberec seinen ersten Weltcupsieg gefeiert. 122,5 m und gute Haltungsnoten reichten seinem Landsmann Martin Höllwarth zu Rang 3.

Das Wetterpech hatte nach einer problemlos verlaufenen Vierschanzentournee den Weltcup der Skispringer wieder eingeholt. Schneefall und Wind ermöglichten wie schon in Kussamo und Titisee-Neustadt bloss einen Durchgang. Immerhin konnte die vierte Absage der Saison verhindert werden.

1. Janne Ahonen (Fi) 128,6 (127 m). 2. Thomas Morgenstern (Ö) 127,3 (126). 3. Martin Höllwarth (Ö) 121,5 (122,5). 4. Simon Ammann (Sz) 121,2 (126,5). 5. Andreas Küttel (Sz) 120,8 (123,5). 6. Andreas Goldberger (Ö) 116,6 (122). 7. Alexander Herr (De) 116,4 (125,5). 8. Peter Zonta (Sln) 115,8 (121). 9. Jakub Janda (Tsch) 114,6 (119,5). 10. Rok Benkovic (Sln) 114,0 (120).

11. Wolfgang Loitzl (Ö) 113,7 (119). 12. Roar Ljökelsöy (No) 110,5 (117,5). 13. Lars Bystöl (No) 109,2 (119). 14. Michael Uhrmann (De) 107,6 (117). 15. Tami Kiuru (Fi) 106,2 (119). -- 51 klassiert. -- Nicht am Start (u.a.): Sigurd Pettersen (No), Adam Malysz (Pol), Sven Hannawald (De), Martin Schmitt (De), Georg Späth (De), Maximilian Mechler (De).

Stand im Weltcup (10/25): 1. Ahonen 558. 2. Pettersen 556. 3. Höllwarth 417. 4. Ljökelsöy 395. 5. Zonta 363. 6. Veli-Matti Lindström (Fi) 319. 7. Morgenstern 307. 8. Malysz 298. 9. Noriaki Kasai (Jap) 260. 10 Hannawald 252. Ferner: 21. Ammann 124. 22. Küttel 113.

(tr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf -1°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten