Ski nordisch: Jan Schmid erreicht zehnten Rang
publiziert: Samstag, 29. Nov 2003 / 15:47 Uhr

Kuusamo - So gut in den Weltcup-Winter sind die Schweizer Kombinierer seit Jahren nicht mehr gestartet. Jan Schmid erreichte in Kuusamo im Normalwettkampf mit Grossschanze und 15-km-Langlauf den ausgezeichneten 10. Platz. Sieger wurde Ronny Ackermann (De).

Deutschlands Superstar Ronny Ackermann liegt im Gesamtklassement vorne. Bild: Archiv.
Deutschlands Superstar Ronny Ackermann liegt im Gesamtklassement vorne. Bild: Archiv.
Jan Schmid, Vierter der Junioren-WM vor zwei Jahren, lag nach seinem ersten Sprung von der Grossschanze auf Platz 4. Nach einem "Wackler" im zweiten Durchgang rutschte der in der Nähe von Trondheim (No) wohnhafte Schweizer auf den 6. Zwischenrang ab.

In der Loipe verteidigte sich der 20-jährige Athlet so bravourös, dass er lediglich noch vier Positionen einbüsste. Schmids Leistung auf der Schanze war umso bemerkenswerter, als er wegen eines Abbruches des ersten Durchganges gleich dreimal antreten musste: "Deshalb bin ich mit meinen beiden Wertungssprüngen mehr als zufrieden, auch wenn der zweite Sprung hätte besser sein können."

"Ein Super-Start!" freute sich Schmid nach den 15 km auf der Loipe, "im Langlauf muss man einfach alles geben." Der beste Schweizer hatte in einer Gruppe mitlaufen können und wurde erst auf den letzten 5 km etwas langsamer. In der Statistik muss man zwei Jahre zurückblättern, bis man ein besseres Weltcup-Ergebnis eines Schweizer Kombinierers findet.

Im Winter 2002 hatte Ronny Heer sowohl in Strbkse Pleso (Slk) wie in Oberwiesenthal (De) den 6. Platz erreicht. Beim Saisonauftakt trat Heer nach einer mittelmässigen Leistung auf der Schanze nicht mehr zum Langlauf an. Er schonte sich für den Sprint vom Sonntag. Auch Andres (37.) und Seppi Hurschler (39.) hatten auf dem Bakken ihre liebe Mühe.

Das Gegenteil war bei Ronny Ackermann der Fall. Der Weltcup-Gesamtsieger der letzten beiden Jahre trumpte auf der Schanze dermassen auf, dass er die 15-km-Strecke auf den Langlaufski mit einem beruhigenden Vorsprung in Angriff nehmen konnte.

"Auf dem nassen und weichen Schnee war dieser Einsatz dennoch nicht ganz so einfach", meinte Ackermann nach dem 14. Weltcup-Erfolg seiner Karriere. Der Olymia- und WM-Silbermedaillengewinner im Sprint zeigte sich von seiner guten Form überrascht.

Ackermann wunderte sich insbesondere über seine beiden konstanten Sprünge auf der Schanze. Zur Freude der einheimischen Zuschauer schafften es Hannu Manninen (2.) und Samppa Lajunen (3.) aufs Podest.

Kuusamo (Fi). Weltcup Nordische Kombination.
Klassische Wettkampf (2 Sprünge Grosschanze, 15-km-Langlauf): 1. Ronny Ackermann (De) 38:38,2. 2. Hannu Manninen (Fi) 1:00,3. 3. Samppa Lajunen (Fi) 1:43,2. 4. Daito Takahashi (Jap) 2:22,6. 5. Felix Gottwald (Ö) 3:03,4. 6. Sebastian Haseney (De) 3:07,4. 7. Kevin Arnould (Fr) 3:33,4. 8. Petter Tande (No) 3:39,9. 9. Georg Hettich (De) 3:49,7. 10. Jan Schmid (Sz) 4:06,2. -- Ferner die weiteren Schweizer: 37. Andreas Hurschler 9:41,0. 39. Seppi Hurschler 10:07,7. -- Nicht zum Langlauf gestartet: u.a. Ronny Heer (Sz).

Stand nach dem Springen: 1. Ackermann 271,6 (140,5/132,5). 2. Takahashi 253,0 (128,/131,5), 1:14 Minuten Rückstand für den 15-km-Langlauf. 3. Lajunen 246,3 (125/129), 1:41. 4. Manninen 230,7 (122,5/121), 2:44. 5. Arnould 229,1 (117,5/123), 2:50. 6. Schmid 229,0 (124/118,5), 2:50. 7. Tande 227,2 (119,5/124), 2:58. 8. Hettich 222,6 (120,5/122,5), 3:16. 9. Christoph Bieler (Ö) 221,6 (112/123,5), 3:20. 10. Michael Gruber (Ö) 221,0 (111,5/126), 3:22. -- Ferner: 41. Seppi Hurschler 155,6 (101/89,5), 155,6. 45. Heer 132,3 (84/95), 9:17. 46. Andreas Hurschler 126,7 (70/101), 9:40.

Beste Zeiten des 15-km-Langlaufes: 1. Manninen 36:54,5. 2. Haseney 4,1. 3. Gottwald 33,5. 4. Ladislav Rygl (Tsch) 37,1. 5. Kristian Hammer (No) 50,5. 6. Sverre Rotevatn (No) 1:34,2. 7. Magnus Moan (No) 1:07,1. 8. Tambet Pikkor (Est) 1:08,5. 9. Ackermann 1:43,7. 10. Andreas Hurschler 1:44,7. -- Ferner: 26. Schmid 3:00. 36. Seppi Hurschler 4:07,4.

Weltcup (1/22): 1. Ackermann 100. 2. Manninen 80. 3. Lajunen 60. 4. Takahashi 50. 5. Gottwald 45. 6. Haseney 40. -- 10. Schmid 24.

(Toni Nötzli/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin ... mehr lesen
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=298