Ski nordisch: Künzel gewinnt in Estland
publiziert: Samstag, 10. Jan 2004 / 13:19 Uhr / aktualisiert: Samstag, 10. Jan 2004 / 15:02 Uhr

Für Laurence Rochat war im Wettkampf über 15 km der Zug schon beim Start abgefahren. Aufgrund ihres Weltcup-Rankings musste sie das Rennen aus Position 39 aufnehmen. Bis sich die Westschweizerin nur schon um zehn Positionen vorgearbeitet hatte, war die Spitzengruppe längst entschwunden.

Claudia Künzel konnte sich über den ersten Rang freuen.
Claudia Künzel konnte sich über den ersten Rang freuen.
Mit Rang 22 erreichte Rochat die bestmögliche Klassierung, nachdem sie am Schluss hart gegen die Einholung durch eine kleine Gruppe von Verfolgerinnen kämpfen musste. "Ich habe mich gut geschlagen. Mir ist die Bestätigung meiner guten Form gelungen", hielt die Westschweizerin im Ziel fest. Nach ihrem 27. Platz in Ramsau (Ö) und Rang 19 in Falun (Sd) gelang ihr zum dritten Mal in Serie eine Klassierung in den Weltcup-Punkterängen.

Als Dritte hatte Claudia Künzel in dieser Saison schon dreimal auf dem Podium gestanden. Dennoch stellte der Sieg der Deutschen in Otepää eine Überraschung dar, sagt ihr doch das Skating weit besser zu. Nachdem sie sich zu Beginn der letzten Abfahrt in Front gesetzt hatte, nutzte die WM-Zweite im Sprint ihre Endschnelligkeit zum ersten Weltcup-Triumph ihrer Laufbahn. "Claudia war zu stark. Gegen sie hatte ich keine Chance", erklärte die zweitklassierte Kristina Smigun, die vor einem auf deutlich über 10 000 Besucher geschätzten Heimpublikum nur zu gerne gewonnen hätte.

Langlauf-Weltcup in Estland. Frauen, 15 km klassisch (Massenstart): 1. Claudia Künzel (De). 2. Kristina Smigun (Est) 0,9. 3. Hilde Pedersen (No) 1,1. -- Ferner: 22. Laurence Rochat (Sz) 1:14,0.

(rr/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 0°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern -1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten