Ski nordisch: René Sommerfeldt stark vom Start bis ins Ziel
publiziert: Samstag, 28. Feb 2004 / 19:41 Uhr

Oslo - Am Holmenkollen in Oslo hat René Sommerfeldt einen wichtigen Schritt in Richtung Triumph im Gesamt-Weltcup gemacht. Der Deutsche siegte überlegen über 50 km Skating. Bei den Frauen setzte sich über 30 km ebenso klar Julia Tschepalowa (Russ) durch.

Rene Sommerfeldt fuhr ein gutes Rennen. Bild: Archiv.
Rene Sommerfeldt fuhr ein gutes Rennen. Bild: Archiv.
Am Schluss der Kkräftezehrenden Prüfung standen der Schweizerin Natascia Leonardi Tränen in den Augen. Nicht vor Freude, sondern aus Enttäuschung. Sie hatte am Schluss des 30-km-Laufes noch zwei, drei Positionen eingebüsst.

Dabei erzielte sie im Mekka des nordischen Skisportes als 18. ihr bestes Weltcup-Ergebnis, und dies erst noch bei ihrem ersten Einsatz dieser Saison auf der höchsten Stufe.

Im letzten Sommer war die in Poschiavo wohnhafte Tessinerin beim Lauftraining von einem Hund in den Arm gebissen worden. Seither hatten zum Teil heftige Schmerzen ihr Training arg behindert. Der Gewinn des Meistertitels über 10 km im Januar stellte einen Lichtblick dar. Postwendend folgte die Enttäuschung in Form einer Erkältung, als in La Clusaz (Fr) die Rückkehr in den Weltcup vorgesehen war.

"Meinen Motor gibt es immer noch. Und auch das Kämpfen habe ich noch nicht verlernt", hielt Natascia Leonardi Cortesi im Ziel nach ihrer respektheischenden Leistung fest. Der Wille der 33-jährigen Athletin blieb ungebrochen, wie schon verschiedentlich bei Olympischen Winterspielen und Weltmeisterschaften, als die Tessinerin eine zuverlässige Teamstütze war.

Nach einem guten Start (10. nach 5,2 km) fiel Laurence Rochat zurück. Am Schluss wurde die Westschweizerin durch leichte Krampferscheinungen und Rückenschmerzen gebremst.

Bei ihrem 21. Platz lief sie aber zum siebenten Mal in diesem Winter in die Weltcup-Punkteränge. Mit dem 51. Rang bescheiden musste sich hingegen Gion Andrea Bundi. Der in Andermatt ansässige Bündner lief während zwei Dritteln der Distanz im Bereich des 40. Platzes und fiel dann noch deutlich zurück.

Stark begonnen und noch immer stark auch am Schluss - so lautete das Fazit für René Sommerfeldt nach seinem zweiten Weltcupsieg des Winters. Der WM-Zweite von 2001 über die 50 km war eine Klasse für sich und hatte den Wettkampf jederzeit unter Kontrolle, zumal er schon nach 15 km zum eine Minute vor ihm gestarteten Fulvio Valbusa aufschloss.

Nach guter Zusammenarbeit wurde der Italiener Zweiter. Mit einem fulminanten Final stiess Lukas Bauer aus dem Mittelfeld noch auf den 3. Platz vor. Sommerfeldts Freude war doppelt. Weil Mathias Fredriksson nur den 25. Rang erreichte, vergrösserte der Holmenkollen-Sieger seinen Vorsprung im Weltcup. "Ich sehe keine grosse Möglichkeit mehr, René noch zu gefährden", meinte Fredriksson.

Oslo (No). Langlauf-Weltcup. Männer. 50 km (freie Technik):
1. René Sommerfeldt (De) 2:04:41,8. 2. Fulvio Valbusa (It) 55,7. 3. Lukas Bauer (Tsch) 1:09,3. 4. Giorgio Di Centa (It) 1:22,1. 5. Pietro Piller Cottrer (It) 1:56,5. 6. Kristen Skjeldal (No) 1:58,2. 7. Jewgeni Dementjew (Russ) 2:00,9. 8. Fabio Santus (It) 2:08,3. 9. Martin Bajcicak (Slk) 2:37,2. 10. Michail Botwinow (Ö) 2:59,8. -- Ferner: 14. Markus Hasler (Lie) 4:21,7. 25. Mathias Fredriksson (Sd) 5:22,6. 51. Gion Andrea Bundi (Sz) 10:53,6. -- 71 klassiert. Weltcup (21/25): 1. Sommerfeldt 833. 2. Mathias Fredriksson 596. 3. Tobias Angerer (De) 566. 4. Axel Teichmann (De) 494. 5. Andrus Veerpalu (Est) 479. 6. Jens Arne Svartedal (No) 451. -- Ferner die Schweizer: 29. Reto Burgermeister 170. 46. Markus Hasler (Lie) 105. 76. Peter von Allmen 34. 110. Bundi 15. 113. Wilhelm Aschwanden 13. 133. Christian Stebler 6. -- 143 klassiert.

Frauen. 30 km (freie Technik): 1. Julia Tschepalowa (Russ) 1:16:22,8. 2. Sabina Valbusa (It) 59,9. 3. Walentina Schewschenko (Ukr) 1:12,1. 4. Swetlana Nagejkina (Russ) 1:45,6. 5. Evi Sachenbacher (De) 1:56,0. 6. Gabriella Paruzzi (It) 1:57,7. 7. Larissa Kurkina (Russ) 2:01,1. 8. Olga Sawialowa (Russ) 2:41,0. 9. Jekaterina Worontsowa (Russ) 2:44,4. 10. Kristin Steira (No) 3:01,1. -- Ferner: 18. Natascia Leonardi Cortesi (Sz) 4:28,8. 19. Marit Björgen (No) 4:35,5. 21. Laurence Rochat (Sz) 5:06,4. -- 53 klassiert. Aufgegeben u.a. Kristina Smigun (Est).

Weltcup (21/25): 1. Paruzzi 994. 2. Björgen 925. 3. Schewschenko 888. 4. Smigun 843. 5. Hilde Pedersen (No) 728. 6. Claudia Künzel (De) 692. -- Ferner die Schweizerinnen: 47. Rochat 72. 76. Seraina Mischol 13. 77. Leonardi Cortesi 13. 90. Andrea Huber 4. -- 99 klassiert.

(bsk/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin ... mehr lesen
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Basel 1°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregen
St. Gallen 0°C 1°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee bedeckt, etwas Schnee
Bern 0°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Luzern 1°C 4°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee Schneeregenschauer
Genf 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wechselnd bewölkt
Lugano 3°C 9°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten