Ski nordisch: Weltcupsieg für Tobias Angerer in Falun
publiziert: Dienstag, 6. Jan 2004 / 15:50 Uhr

Beim Langlauf-Weltcup in Falun (Sd) hat der Regionalläufer Gion Andrea Bundi als 21. Weltcup-Punkte erobert. Laurence Rochat klassierte sich im 19. Rang. Die Verfolgungsrennen wurden von Tobias Angerer (De) und Katerina Neumannova (Tsch) gewonnen.

"Das war ein guter Einsatz. Schade, dass ich fünf Kilometer vor Schluss die Spitzengruppe ziehen lassen musste", sagte Gion Andrea Bundi. Erstmals seit zwei Jahren hatte der in Andermatt ansässige Bündner wieder Weltcup-Punkte erobert. Am 23. Januar 2001 war er bei den vorolympischen Wettkämpfen in Salt Lake City 25. über 15 km geworden. Beinahe wäre es dem 28 Jahre alten Athleten gelungen, seine Weltcup-Bestleistung (19. Platz) zu toppen.

Begehrtes Staffel-Mitglied

Nach dem letzten Winter hatte Gion Andrea Bundi das Kader verlassen. Die Vorbereitungen auf diese Saison hatte er mit dem Bündner Regionalkader bestritten und in Ramsau (Ö) als 35. vor Weihnachten angedeutet, dass er sich auf einem guten Weg befand. Coach Erwin Lauber benötigt Bundi vor allem für die Staffel. Reto Burgermeister und Patrik Mächler nach einer Erkältung waren in Falun nicht dabei. Sie sollen am kommenden Wochenende in Otepää (Est) für weitere Erfolgmseldungen sorgen.

"Ich bin mehr als zufrieden. Mir ist ein regelmässiges Rennen gelungen, bei dem ich nicht die geringsten Probleme bekundete", erklärte Laurence Rochat, nachdem sie mit ihrem 19. Platz das zweitbeste Weltcup-Ergebnis ihrer Laufbahn egalisiert hatte. Nur am 12. Januar 2002, dem letzten Weltcup-Wettkampf vor den Olympischen Winterspielen in Salt Lake City, war die Westschweizerin über 5 km in Nove Mesto (Tsch) als 16. noch besser klassiert gewesen.

Auf Spurtkraft vertraut

Er sei in der Spitzengruppe der stärkste Spurter gewesen. Deshalb habe er auf diese Stärke vertrauen müssen, erklärte Tobias Angerer, der im Wettkampf über 30 km den ersten Weltcupsieg seiner Karriere feierte. Der Bayer, im letzten Sommer der direkte Trainingspartner von Burgermeister in Ruhpolding, hatte in der Schlusskurve die Führung übernommen und verteidigte diese über die letzten 400 m.

Bei Schneefall hatten die Deutschen und die Italiener über das best Material verfügt. Dies schlug sich auch im Ergebnis wieder. Dank Jens Filbrich (4.) und René Sommerfeldt (4.) beziehungsweise Pietro Piller Cottrer (2.), Fabio Santus (5.) und Fulvio Valbusa (7.) konnte am Dienstagabend in beiden Lagern zur grossen Party geschritten werden. Bei der offiziellen Zeremonie durfte der frühere Champion Gunde Svan (Sd) nur seinem Landsmann Anders Södergren (10.) die Hand drücken.

Makellose Bilanz

Das Rennen der Frauen wurde in einem Dreierspurt entschieden. Katerina Neumannova, die am 2. Juli letzten Jahres Mutter einer Tochter namens Luzia geworden war, setzte sich knapp vor Gabriella Paruzzi (It) und Kristina Smigun (Est) durch. Die Weltcup-Bilanz der Tschechin in diesem Winter ist makellos: zwei Starts, zwei Siege. Aber Neumannova ist keine Aspirantin auf den Gesamtweltcup. Weil sie ihre Tochter nicht alleine lassen will, sucht sie sich die Wettkämpfe gezielt aus; am kommenden Wochenende in Otepää (Est) beispielsweise wird sie nicht dabei sein.

Sie habe einen taktischen Fehler begangen und daraus die Lehren gezogen, erklärte Smigun, die zu Beginn des Spurts zwei Laufkorridore wechseln und deshalb einen weiten Weg gehen musste. Die Estin verteidigte ihre Führung im Weltcup gleichwohl erfolgreich, zumal die zweitklassierte Walentina Schewschenko (Ukr) die Reise nach Falun als zu kompliziert empfand.

Resultate:
Falun (Sd). Langlauf-Weltcup. Männer. Verfolgung (je 15 km klassische und freie Technik): 1. Tobias Angerer (De) 1:19:01,8. 2. Pietro Piller Cottrer (It) 0,3. 3. Jens Filbrich (De) 0,6. 4. René Sommerfeldt (De) 0,6. 5. Fabio Santus (It) 1,5. 6. Vincent Vittoz (Fr) 4,1. 7. Fulvio Valbusa (It) 8,9. 8. Wladimir Wilissow (Russ) 9,5. 9. Emmanuel Jonnier (Fr) 9,8. 10. Anders Södergren (Sd) 11,0. Ferner: 21. Gion Andrea Bundi (Sz) 56,0. 41. Christoph Schnider 4:47,8. -- 45 klassiert. -- Aufgegeben u.a. Cristian Zorzi (It).

Weltcup (10/25): 1. Sommerfeldt 438. 2. Mathias Fredriksson (Sd) 376. 3. Axel Teichmann (De) 358. 4. Angerer 349. 5. Södergren 326. 6. Piller Cottrer 295. Ferner: 33. Markus Hasler (Lie) 68. 55. Reto Burgermeister 30. 69. Peter von Allmen 18. 79. Wilhelm Aschwanden 13. 86. Bundi 10. 95. Christian Stebler 6. -- 102 klassiert.

Frauen. Verfolgung (7,5 km klassische und 7,5 km freie Technik): 1. Katerina Neumannova (Tsch) 40:55,0. 2. Gabriella Paruzzi (It) 0,2. 3. Kristina Smigun (Est) 0,3. 4. Sabina Valbusa (It) 11,3. 5. Evi Sachenbacher (De) 15,9. 6. Virpi Kuitunen (Fi) 22,5. 7. Larisa Kurkina (Russ) 23,1. 8. Petra Majdic (Sln) 47,0. 9. Marit Björgen (No) 55,5. 10. Aino Kaisa Saarinen (Fi) 1:03,3. Ferner: 19. Laurence Rochat (Sz) 1:35,6. -- 43 klassiert.

Weltcup (10/25): 1. Smigun 636. 2. Walentina Schewschenko (Ukr) 540. 3. Paruzzi 511. 4. Claudia Künzel (De) 373. 5. Marit Björgen (No) 369. 6. Hilde Pedersen (No) 332. Ferner die Schweizerinnen: 55. Rochat 16. 69. Andrea Huber 4. -- 75 klassiert.

(Toni Nötzli, Falun/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 11°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 12°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Luzern 11°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 16°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten