BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
WM 2012
Slowakei entzaubert die USA
publiziert: Montag, 7. Mai 2012 / 20:59 Uhr / aktualisiert: Montag, 7. Mai 2012 / 23:02 Uhr
Die Kanadier jubeln übers 5:1.
Die Kanadier jubeln übers 5:1.

Die Slowakei sorgte mit einem 4:2-Sieg gegen die USA für die zweite Überraschung an der Eishockey-WM in Helsinki und Stockholm. Damit ist in der Schweizer Gruppe ein spannender Fünfkampf um die vier Viertelfinalplätze lanciert.

Titelverteidiger Finnland und die Schweiz, die heute Dienstag in Helsinki aufeinandertreffen, sowie Kanada, die Slowakei und die USA sind die fünf Teams, welche die Vergabe der vier Viertelfinal-Tickets der Gruppe A unter sich ausmachen dürften.

Die im Vergleich zur Vorjahres-Heim-WM deutlich verjüngte Slowakei startete im dritten Turnierspiel gegen den Kanada-Bezwinger USA furios in die Partie und führte bereits nach 47 Sekunden und dem Treffer von Dominik Granak (Dynamo Moskau) mit 1:0. Die Amerikaner mussten sich auch in der Folge von den läuferisch überlegenen Slowaken dominieren lassen. Der langjährige NHL-Stürmer Miroslav Satan (jetzt Slovan Bratislava) führte 38 Sekunden vor Spielende mit einem Schuss ins leere Tor zum 4:2 die Entscheidung herbei. "Wir waren viel zu passiv in die Partie gegangen. Vom 1:3 im Startdrittel konnten wir uns nicht mehr erholen", bilanzierte der amerikanische Headcoach Gordon Scott.

Bei den Slowaken gab Center Michal Handzus seine diesjährige WM-Premiere. Der Stürmer der San Jose Sharks wurde vom vorletzten Schweizer Gruppengegner nachgemeldet und steuerte einen Assist zum Erfolg bei. Der letztjährige Stanleycup-Gewinner mit den Boston Bruins, der Abwehr-Gigant und Captain Zdeno Chara (2,05 m), wurde zum besten Spieler der Partie gewählt.

Olympiasieger Kanada hatte im Vorabendspiel in Helsinki Frustbewältigung betrieben. Zwei Tage nach der bitteren 4:5-Niederlage nach Verlängerung gegen die USA fertigten die Kanadier die Franzosen mit 7:2 ab. Jamie Benn (Dallas) und Ryan Nugent-Hopkins (Edmonton) trafen für den übernächsten Schweizer WM-Gegner jeweils doppelt. Patrick Sharp von den Chicago Blackhawks realisierte gar fünf Punkte (1 Tor). Der französische Goalie Fabrice Lhenry (Rouen) stoppte immerhin noch 30 Schüsse der Nordamerikaner.

Schweden weiterhin makellos

In der Gruppe B ist Schweden auch nach drei Spielen noch verlustpunktlos. Beim 6:4-Sieg über Dänemark verloren die Gastgeber wegen zahlreichen Strafen das letzte Drittel allerdings noch mit 0:2. Immerhin hatten davor Loui Eriksson (Dallas) und Viktor Stalberg (Chicago) als Doppeltorschützen geglänzt.

Tschechien setzte sich gegen Norwegen erst nach Penaltyschiessen (4:3) durch. Ales Hemskey (Edmonton) war als einziger Spieler im Penaltyschiessen erfolgreich. In der regulären Spielzeit hatten die Tschechen zweimal ausgeglichen und die Norweger im Schlussdrittel mit dem Treffer zum 3:3 durch Jonas Holos (Växjö/Sd) das Nachsitzen erzwungen.

Resultate:
Gruppe A:
Frankreich - Kanada 2:7 (1:4, 1:1, 0:2).
USA - Slowakei 2:4 (1:3, 1:0, 0:1)

Rangliste:
1. Kanada 3/7. 2. Schweiz 2/6. 3. Finnland 2/6. 4. USA 3/5. 5. Slowakei 3/3. 6. Frankreich 3/3. 7. Weissrussland 2/0. 8. Kasachstan 2/0.

Gruppe B: 
Dänemark - Schweden 4:6 (1:4, 1:2, 2:0).
Tschechien -Norwegen 4:3 (1:1, 1:1, 1:1, 0:0) n.P. -

Rangliste:
1. Schweden 3/9. 2. Russland 2/6. 3. Tschechien 3/5. 4. Lettland 2/3. 5. Deutschland 2/3. 6. Italien 2/2. 7. Dänemark 3/1. 8. Norwegen 3/1.

 

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 21°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Basel 21°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
St. Gallen 21°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Bern 19°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Luzern 22°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Genf 19°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter sonnig
Lugano 21°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten