Ammann auf Platz 13
Slowenischer Dreifacherfolg in Sapporo
publiziert: Samstag, 30. Jan 2016 / 11:18 Uhr / aktualisiert: Samstag, 30. Jan 2016 / 12:12 Uhr
Peter Prevc setzt seinen Höhenflug fort. (Archivbild)
Peter Prevc setzt seinen Höhenflug fort. (Archivbild)

Die slowenischen Skispringer feiern in Sapporo wie 2014 einen Dreifacherfolg. Simon Ammann muss sich beim überlegenen Sieg von Peter Prevc mit Platz 13 bescheiden.

Was sich im Training und in der Qualifikation angedeutet hatte, verdeutlichte sich im ersten von zwei Weltcup-Springen in Sapporo auf eindrückliche Weise: Die Okurayama-Schanze ist fest in slowenischer Hand. Peter Prevc setzte sich am Samstag wie vor Weihnachten in Engelberg vor seinem 16-jährigen Bruder Domen durch. Platz 3 ging an deren Teamkollegen Robert Kranjec, der letztmals vor zwei Jahren einen Weltcup-Podestplatz erreicht hatte. Beim letzten slowenischen Dreifachsieg 2014 - notabene auf der gleichen Schanze - wurde er hinter Jernej Damjan und Peter Prevc ebenfalls Dritter.

Peter Prevc wies am Ende des ersten Wettkampfs 16,8 Punkte Vorsprung auf und feierte dergestalt seinen achten Saisonsieg und den 14. Weltcup-Erfolg insgesamt. In der Gesamtwertung baute der Skiflug-Weltmeister und Gewinner der Vierschanzentournee die Führung um 74 auf 379 Zähler gegenüber Severin Freund aus. Der Deutsche fiel im Finaldurchgang aufgrund eines Sturzes nach der Landung vom 5. Zwischen- in den 10. Schlussrang zurück. Freund war nach einem leichten Bandscheibenvorfall, den er bei einem Sturz Anfang Januar in Innsbruck erlitten hatte, gerade erst auf die Schanze zurückgekehrt. Der 27-Jährige blieb nach eigener Aussage jedoch unverletzt.

Ammann steigert sich

Simon Ammann vermochte sich im Vergleich zur Qualifikation zu steigern und klassierte sich nach zwei soliden Sprüngen auf 126 m im 13. Rang. Nach dem ersten Sprung war der vierfache Olympiasieger, der im Finaldurchgang von der Disqualifikation von Kenneth Gangnes und Richard Freitag profitierte, Zehnter gewesen. Massgebliche Fortschritte bei der Landung waren beim Toggenburger keine zu erkennen.

Die anderen beiden Schweizer Starter enttäuschten. Sowohl der Luzerner Gregor Deschwanden (36.) als auch der Waadtländer Killian Peier (44.) verpassten die Zulassung zum Finaldurchgang der besten 30 deutlich.

Resultate:
1. Peter Prevc (SLO) 299,0 (131,5 m/136,5 m). 2. Domen Prevc (SLO) 282,8 (129,5/134,5). 3. Robert Kranjec (SLO) 281,9 (131,5/131,5). 4. Noriaki Kasai (JPN) 277,3 (124,5/133,5). 5. Daiki Ito (JPN) 276,9 (125/133). 6. Anze Lanisek (SLO) 276,6 (127/132). 7. Roman Koudelka (CZE) 270,5 (124/131). 8. Taku Takeuchi (JPN) 264,8 (121/130). 9. Stephan Leyhe (GER) 260,2 (123,5/126). 10. Severin Freund (GER) 259,4 (128/133,5). Ferner: 13. Simon Ammann (SUI) 254,7 (126/126). - Im zweiten Durchgang disqualifiziert (nicht regelkonformer Sprunganzug): 29. Kenneth Gangnes (NOR) 139,7 (128,5). 30. Richard Freitag (GER) 128,3 (123). - Nicht im Finaldurchgang: 36. Gregor Deschwanden (SUI) 103,9 (111). 44. Killian Peier (SUI) 95,5 (107). - Nicht gestartet: Michael Hayböck (AUT), Stefan Kraft (AUT).

Stand nach dem 1. Durchgang:
1. Peter Prevc 147,0 (131,5). 2. Kranjec 141,4 (131,5). 3. Domen Prevc 141,0 (129,5). 4. Gangnes 139,7 (128,5). 5. Freund 139,0 (128). 6. Lanisek 135,5 (127). Ferner: 10. Ammann 129,5 (126).

Weltcup-Stand (14/30):
1. Peter Prevc 1184. 2. Freund 805. 3. Gangnes 727. 4. Hayböck 567. 5. Johann André Forfang (NOR) 538. 6. Kraft 478. Ferner: 15. Ammann 247. 33. Deschwanden 61. 64. Peier 2.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 16°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Basel 17°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 16°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 16°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Luzern 17°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Genf 16°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 20°C 31°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten