«Grossartiger Abschluss des Jahres»
Smartphones beflügeln Facebook
publiziert: Donnerstag, 30. Jan 2014 / 00:12 Uhr / aktualisiert: Freitag, 31. Jan 2014 / 07:30 Uhr
Die meisten Nutzer wählen sich bevorzugt über ihr Smartphone oder den Tablet-Computer ein.
Die meisten Nutzer wählen sich bevorzugt über ihr Smartphone oder den Tablet-Computer ein.

Menlo Park - Trotz Berichten über Abwanderung der Jugend entwickelt sich Facebook bestens. Das soziale Netzwerk konnte zum Jahresende die Zahl von 1,2 Milliarden Nutzern überspringen. Die meisten davon wählen sich täglich ein, bevorzugt über ihr Smartphone oder den Tablet-Computer.

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
FacebookFacebook
Das sorgt für sprudelnde Werbeeinnahmen. Der Umsatz schoss im Schlussquartal um 63 Prozent auf 2,6 Milliarden Dollar (ca. 2,4 Mrd. Schweizer Franken) in die Höhe. Der Gewinn verachtfachte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf unterm Strich 523 Millionen Dollar (ca. 495 Mio. Schweizer Franken).

«Es war ein grossartiger Abschluss des Jahres für Facebook», erklärte Gründer und Firmenchef Mark Zuckerberg am Mittwoch am Sitz im kalifornischen Menlo Park.

Mit dem Abschneiden verblüffte Facebook die Börsianer. Analysten hatten nicht mit einem derart starken Geschäftsverlauf gerechnet. Nachbörslich schoss die Aktie um mehr als 9 Prozent auf gut 58 Dollar (ca. 54 Schweizer Franken) in die Höhe. Das war nahe am Allzeithoch. Zum Börsengang im Mai 2012 hatte das Papier 38 Dollar (ca. 35 Schweizer Franken) gekostet und war zwischenzeitlich auf unter 18 Dollar (ca. 17 Schweizer Franken) abgestürzt.

Glauben zurückgebracht

Vor allem die Einnahmen aus dem sogenannten mobilen Geschäft - also Smartphones und Tablets - sind jedoch stark gestiegen. Das hat den Anlegern den Glauben in Facebook zurückgebracht. Im Schlussquartal nahm Facebook zum ersten Mal mehr Werbegelder mobil ein als über die klassische Website. Die Quote lag bei 53 Prozent. Im Vorjahreszeitraum waren es erst 23 Prozent.

Das ist besonders deshalb erstaunlich, weil auf Smartphones gezeigte Werbung üblicherweise weniger Geld einbringt. Das starke Nutzerwachstum im mobilen Bereich konnte dies jedoch ausgleichen: 945 Millionen Menschen verbinden sich mindestens einmal im Monat per Smartphone und Tablet mit ihren Facebook-Freunden, 39 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Die meisten schauen sogar täglich vorbei.

1,23 Milliarden Nutzer

Insgesamt hat Facebook nun 1,23 Milliarden Nutzer, ein Zuwachs von 16 Prozent. Dabei gab es zuletzt mehrfach Berichte, wonach die Jugend in Scharen zu anderen sozialen Netzwerken wie Twitter, Tumblr, WhatsApp oder Snapchat abwandere. Facebook selbst hatte eingeräumt, dass die Zahl täglicher Nutzer unter jungen Teenagern nachgelassen habe, allerdings nicht dramatisch.

Im gesamten vergangenen Jahr kam Facebook auf einen Umsatz von 7,9 Milliarden Dollar (ca. 7,4 Mrd. Schweizer Franken) und auf einen Gewinn von unterm Strich 1,5 Milliarden Dollar (ca. 1,4 Mrd. Schweizer Franken). Neben Werbung kassiert Facebook auch bei kostenpflichtigen Online-Spielen mit.

(ig/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Facebook Menlo Park - Das Online-Netzwerk Facebook legt weiter an allen Fronten zu. Umsatz, ... mehr lesen
Mark Zuckerberg hat die Investoren mit den steigenden Ausgaben verunsichert.
«Facebooks Geschäft ist stark und wächst»
Facebook Menlo Park - Der Zustrom neuer Nutzer ... mehr lesen
Facebook Menlo Park - Facebook-Gründer ... mehr lesen
Mit der Gründung von «Facebook» gelang Mark Zuckerberg ein wahnsinns Erfolg.
Die beliebte Online Plattform ist ein Spielplatz für politische Äusserungen. (Symbolbild)
Facebook Atlanta - Schweigen oder lebhafte Diskussion mit Gleichgesinnten sind sehr angesagt, ... mehr lesen
Facebook Washington/London - Facebook ... mehr lesen
Mit plus 80,4 Prozent den stärksten Nutzer-Zuwachs in den USA gab es bei der Generation 55 plus.

Facebook

Diverse Produkte rund um die Online-Plattform und mehr...
Seite 1 von 2
DVD - Soziales
SCHÜLERVZ, FACEBOOK & CO. KG - DVD - Soziales
Genre/Thema: Soziales; Sozial- & Gesellschaftskritisches; Ratgeber - S ...
72.-
Interior - Duschvorhang
SOZIALES NETZWERK DUSCHVORHANG - Interior - Duschvorhang
Du tummelst dich dein halbes Leben auf sozialen Netzwerken wie studiVZ ...
29.-
BLU-RAY - Unterhaltung
THE SOCIAL NETWORK [CE] [2 BRS] - BLU-RAY - Unterhaltung
Regisseur: David Fincher - Actors: Joseph Mazzello, Justin Timberlake, ...
27.-
DVD - Komödie
SPRITZTOUR - DVD - Komödie
Regisseur: Sean Anders - Actors: Josh Zuckerman, Amanda Crew, Clark Du ...
23.-
DVD - Unterhaltung
THE SOCIAL NETWORK [CE] [2 DVDS] - DVD - Unterhaltung
Regisseur: David Fincher - Actors: Jesse Eisenberg, Rashida Jones, And ...
22.-
Nach weiteren Produkten zu "Facebook" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die Wettbewerbsbehörden bei der Gipfy-Übernahme keinen Riegel schieben.
Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die ...
Pläne zur Integration mit Instagram und anderen Anwendungen  Facebook kauft die beliebte GIF-Website Giphy für einen berichteten Preis von 400 Millionen Dollar und plant, die umfangreiche GIF-Bibliothek in Instagram und andere Facebook-Anwendungen zu integrieren. Die Nachricht über den Deal wurde von verschiedenen Medien berichtet, die den Wert des Deals mit 400 Millionen Dollar bekannt gaben. mehr lesen 
US-Technologie-Unternehmen machen gemeinsame Sache  Bangalore - Microsoft und Facebook bauen gemeinsam ein neues Transatlantik-Datenkabel. ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
Basel 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 10°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig trüb und nass
Bern 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
Genf 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten