Snowboard-Legende Haakonsen fliegt in Davos
publiziert: Donnerstag, 28. Mrz 2002 / 18:27 Uhr

Davos - Mit der Meldung des Tages haben beim Auftakt zum ISF-Tour-Final die Davoser Organisatoren überrascht: Sie bestätigten die kurzfristige Teilnahme der norwegischen Boarder-Ikone Terje Haakonsen (27).

Terje Haakonsen ist am Samstag in Davos in der Halfpipe zu bewundern.
Terje Haakonsen ist am Samstag in Davos in der Halfpipe zu bewundern.
Der norwegische Altmeister reiste am Donnerstagmorgen an und wurde für die Halfpipe-Halbfinals von Samstag in Absprache mit den restlichen Ridern gesetzt. Selbst bei den härtesten Konkurrenten geniesst der einst weltbeste Fahrer, der 1995 am Bolgenhang WM-Gold gewann, noch immer ungeteilt hohes Ansehen.

"Er hat ganz einfach den schönsten Stil", schwärmte der Schweizer Crack Dani Costandaché, "seine Sprünge sind zwar nicht mehr so hoch, seine Technik ist aber glänzend wie seit eh und je." Nicht umsonst hat der legendäre Norweger seinen Rückwärtssalto mit dem Brett über Kopf und integrierter Schraube, den so genannten 'Haakon Flip', patentieren lassen...

Internationale Auftritte des in der Snowboard-Szene geradezu vergötterten Norskers sind zumindest im Wettkampfsektor rare Ereignisse. Haakonsen verkörpert den Gedanken der Freestyle- Bewegung sprichwörtlich. Er, offenbar in jeglicher Beziehung eigenwillig, lässt und liess sich nie in ein Schema pressen -- weder von der ISF, geschweige denn von der FIS.

Als einziger namhafter Boarder blieb er deshalb den Olympischen Spielen zweimal fern, verzichtete seiner Konsequenz wegen auf Unsummen Geld. Haakonsens Palmarès lässt einen gleichwohl mit der Zunge schnalzen. Anfang der Neunzigerjahre gewann der Stilist fünf EM-Titel, den ersten im Alter von 17 Jahren! 1993, 1995 und 1997 sicherte sich Haakonsen die WM-Krone.

Simmens Höchstwert

Die Qualifikation des gut, aber bei weitem nicht hochkarätig besetzten Halfpipe-Wettbewerbs (kein US-Professional am Start) verlief ohne Überraschungen. In der Gruppe 1 setzte Gian Simmen mit dem Tageshöchstwert von 37,7 die Massstäbe, im zweiten Tableau gewann der norwegische Olympia-Finalist Daniel Franck vor dem bemerkenswerten Schweizer Meister Markus Keller. Lokalmatador Costandaché qualifizierte sich als Dritter der zweiten Gruppe ebenso problemlos für das Feld der besten 24.

Davos. ISF-Tour-Finals.
Halfpipe. Qualifikation.

Männer.

Gruppe 1: 1. Gian Simmen 37,7. 2. Vinzenz Lüps (De) 35,2. 3. Therry Brunner (Sz) 34,7. 4. Marcel Hitz (Sz) 32,3. 5. Renato Späni (Sz) 29,6. 6. Rolf Feldmann (Sz) 28,5. 7. Magnus Sterner (Sd) 28,4. 8. Rune Lundsoer (No) 27,0. 9. Eirik Haugo (No) 26,5. 10. Alexander Eggel (Sz) 24,7. 11. Gian-Luca Buvoli 23,7. 12. Tetsuo Miyata 21,5, alle für die Halbfinals vom Samstag qualifiziert. -- 25 klassiert.

Gruppe 2: 1. Daniel Franck (No) 34,5. 2. Markus Keller (Sz) 33,8. 3. Dani Costandaché (Sz) 31,0. 4. Xaver Hoffmann (De) 29,5. 5. Giacomo Kratter (It) 28,9. 6. Ivar Lien (No) 28,7. 7. Na Goripon (Jap) 27,6. 8. Henning Marthinsen (No) 27,3. 9. Kim Christiansen (No) 26,3. 10. Halvor Lunn (No) 26,1. 11. Sergio Berger (Sz) 25,7. 12. Andre Kuhlmann (De) 24,9, alle für die Halbfinals vom Samstag qualifiziert. -- 25 klassiert.

Frauen:

1. Kjersti Oestgaard Buaas (No) 35,3. 2. Fabienne Reuteler (Sz) 34,1. 3. Manuela Pesko (Sz) 31,5. 4. Lisa Hegertun Wiik (No) 28,9. 5. Nici Pederzolli (Ö) 27,5. 6. Aude Combelles (Sz) 26,8. 7. Andrea Schuler (Sz) 26,7. 8. Christel Thoresen (No) 26,0. 9. Daniela Roth (Sz) 24,8. 10. Stine Brun Kjeldaas (No) 23,6. 11. Lesley McKenna (Gb) 23,6. 12. Silvia Mittermüller (De) 23,3, alle für den Final vom Samstag qualifiziert. -- 28 klassiert.

(Sven Schoch, Davos /sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 4°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Bern 2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Luzern 2°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Genf 2°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 4°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten