BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Snowboard: Meuli holt sich den Alpin-Weltcup
publiziert: Freitag, 20. Feb 2004 / 13:10 Uhr

Sapporo-Makomanai - Daniela Meuli krönte ihre überragenden Leistungen in Sapporo-Makomanai (Jap) mit dem dritten Erfolg in Serie und dem vorzeitigen Gewinn des Alpin-Weltcup. Nach dem sechsten Saisonsieg kann die Davoserin nicht mehr von der Spitze verdrängt werden.

Daniela Meuli ist diesen Winter das Mass der Dinge.
Daniela Meuli ist diesen Winter das Mass der Dinge.
Gegen Meuli war nach dem Triumph in Maribor und Berchtesgaden auch im weichen Schnee auf der Insel Hokkaido kein Kraut gewachsen. Zwar bekundete die 22-jährige ETH-Studentin im ersten Viertelfinal-Lauf gegen die Italienerin Marion Posch einige Probleme, die übrigen sieben Runs gewann sie aber zumeist ohne Schwierigkeiten. Im Final war die Österreicherin Doris Günther, die erstmals seit zwei Jahren wieder aufs Podest fuhr, zwei Mal chancenlos.

Meuli, die nach drei Junioren-WM-Titeln (1998, 1999 ISF und 2001 FIS) die erste Merite bei den "Grossen" in ihr Palmarès aufnehmen kann, fuhr in den 13 Rennen so konstant wie keine andere Athletin. Ausser im Prolog in Valle Nevado (16.) und in Bad Gastein im ersten Rennen des Jahres stand die gross gewachsene Bündnerin stets auf dem Podest: Sechs Mal zuoberst, drei Mal als Zweite und zwei Mal als Dritte.

Bruhin schied im Achtelfinale aus

Für Ursula Bruhin, die einzige Fahrerin, die Meuli im Alpin-Weltcup theoretisch noch hätte überholen können, kam das Out im Achtelfinal gegen Meulis spätere Gegnerin Marion Posch. Die vierfache Weltmeisterin musste sich letztlich mit Rang 12 bescheiden.

Bei den Männern erreichte Simon Schoch den zweiten Podestplatz der Saison. Nach Rang 2 hinter dem Weltcup-Leader Sigi Grabner Mitte Dezember 2003 in Whistler (Ka) musste sich der zweifache WM-Medaillengewinner von Kreischberg diesmal Mathieu Bozzetto geschlagen geben. Schoch ging im Final zu viel Risiko ein und büsste insgesamt 3,5 Sekunden auf den Weltcup-Dominator der letzten Jahre ein. Die übrigen Schweizer schafften den Sprung unter die besten acht Fahrer nicht.

Die Resultate

Sapporo-Makomanai (Jap). FIS-Weltcup. Parallel-Riesenslalom. Männer: 1. Mathieu Bozzetto (Fr). 2. Simon Schoch (Sz). 3. Daniel Biveson (Sd). 4. Christopher J. Klug (USA). 5. Sigi Graber (Ö). 6. Andreas Prommegger (Ö). 7. Mainhard Erlacher (It). 8. Dieter Krassnig (Ö). Ferner: 10. Urs Eiselin. 12. Heinz Inniger. In der Qualifikation gescheitert: 22. Gilles Jaquet. 25. Roland Haldi. 44. Philipp Schoch. -- Alpin-WC-Stand (13/16): 1. Grabner 7250. 2. Eiselin 5790. 3. Bozzetto 5237,6. 4. Jaquet 5150. 5. Jasey Jay Anderson (Ka) 5100. 6. Biveson 4406. Ferner: 9. Inniger 3626. 10. Simon Schoch 3409,4. 16. Philipp Schoch 2400. 31. Haldi 976.

Frauen: 1. Daniela Meuli (Sz). 2. Doris Günther (Ö). 3. Tomoka Takeuchi (Jap). 4. Michelle Gorgone (USA). 5. Sara Fischer (Sd). 6. Isabelle Blanc (Fr). 7. Marion Posch (It). 8. Heidi Neururer (Ö). Ferner: 12. Ursula Bruhin. In der Qualifikation gescheitert: 26. Milena Meisser. 33. Fränzi Kohly. -- Alpin-WC-Stand (13/16): 1. Meuli 9600 (Weltcup-Gewinnerin). 2. Bruhin 6570. 3. Julie Pomagalski (Fr) 5300. 4. Doris Krings (Ö) 5200. Ferner: 29. Meisser 935. 30. Kohly 856,4. 32. Rebekka von Känel 820,4.

(rp/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 14°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 5°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten