Ex-Regierungschef von Portugal
Sócrates legt Einspruch gegen Inhaftierung ein
publiziert: Freitag, 19. Dez 2014 / 16:59 Uhr
José Sócrates hat sich nun gewehrt. (Archivbild)
José Sócrates hat sich nun gewehrt. (Archivbild)

Lissabon - Portugals früherer Ministerpräsident José Sócrates hat am Freitag erneut Einspruch gegen seine Inhaftierung eingereicht. Sein Anwalt João Araujo forderte darin die sofortige Freilassung seines Mandanten, gegen den wegen Korruption, Geldwäsche und Steuerhinterziehung ermittelt wird.

2 Meldungen im Zusammenhang
Araujo hatte am Montag gesagt, Sócrates sei «unrechtmässig» in Untersuchungshaft und sollte freigelassen werden. Der 57-jährige Sozialist war am 21. November bei der Rückkehr aus Paris am Flughafen von Lissabon festgenommen worden.

Die Justiz leitete drei Tage später offiziell Ermittlungen gegen den Politiker ein, der Portugal von 2005 bis 2011 regiert hatte. Ein erster Antrag auf Freilassung wurde vom Obersten Gericht abgelehnt. Sócrates ist seitdem im Gefängnis von Evora im Südosten des Landes inhaftiert.

Die Justiz prüft, woher das Geld auf seinem Konto stammt, das nicht mit den Einnahmen übereinstimmt, die er dem Finanzamt meldete. Die Ermittler interessieren sich insbesondere für das Geld, mit dem er eine Luxuswohnung in Paris bezahlte.

(awe/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lissabon - Der ehemalige portugiesische Ministerpräsident José Socrates ist am Freitag im Zuge von Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung festgenommen worden. Socrates sei einer von vier ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 14°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 12°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 14°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 15°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 19°C 25°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten