Raumfahrt
Sojus-Kapsel flog blind zurück zur Erde
publiziert: Freitag, 13. Sep 2013 / 17:50 Uhr
Sojus-Kapsel. (Archivbild)
Sojus-Kapsel. (Archivbild)

Moskau - Die Rückkehr der ISS-Besatzung zur Erde am Mittwoch hat sich perfekt in die Pannenserie eingereiht, die die Crew im All beschäftigte: Auf dem Rückflug versagte der Höhenmesser der Sojus-Kapsel, wie der russische Kosmonaut Pawel Winogradow erzählte.

3 Meldungen im Zusammenhang
«Es gab Probleme», sagte Winogradow am Freitag laut Berichten russischer Nachrichtenagenturen. «Aus irgendeinem Grund verschwanden nach dem Abdocken alle Parameter. Wir flogen blind.»

Die Crew konnte laut Winogradow während des Rückflugs nur dank der Angaben des Rettungsteams auf der Erde wissen, wie gross der Abstand zum Landeplatz in der kasachischen Steppe war. Dies ist unerlässlich, um den Antrieb zur rechten Zeit zu drosseln und sanft zu landen.

Die Rettungsmannschaft habe der Crew gefunkt, dass die Kapsel 300 Meter und dann 100 Meter über der Erde sei. «Ich habe acht Sekunden gezählt und wir sind sehr sanft gelandet», sagte der 60-Jährige. Alle Insassen hätten sich abgesehen von den üblichen Begleiterscheinungen einer Rückkehr aus dem Weltall «normal gefühlt».

Pannenserie

Winogradow war nach fünf Monaten auf der Internationalen Raumstation (ISS) zusammen mit seinem Landsmann Alexander Missurkin und dem US-Astronauten Chris Cassidy auf die Erde zurückgekehrt.

Während der 167-tägigen Mission im All hatten die Männer mit mehreren Pannen an Bord der ISS gekämpft. So trat unter anderem im Mai Ammoniak aus einem Leck aus, im Juli gab es bei dem ebenfalls an Bord weilenden italienischen Astronauten Luca Parmitano während eines Ausseneinsatzes ein lebensgefährliches Problem mit dem Helm, in dem sich auf einmal Wasser sammelte.

(dap/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Für die Tournee der Olympia-Fackel ... mehr lesen
Die Fackel soll mit einer Sojus-Kapsel ins Weltall transportiert werden.
Es war der zweite «Expressflug» einer bemannten Sojus.
Moskau - Nach knapp ... mehr lesen
Moskau - An Bord einer russischen Sojus-Kapsel sind drei Raumfahrer am späten Dienstagabend zur Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen. Mit dabei ist auch der Italiener Luca Parmitano, der erste Europäer nach etwa einem Jahr. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor in den Ausgasungen des Kometen Tschuri gefunden. Beides sind wichtige Bestandteile für die Entstehung von Leben. mehr lesen
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ... mehr lesen  
Ungewöhnlicher Vorgang  Winterthur ZH - Im südwestlichen Quadranten der Sonne zeigt sich derzeit ein ungewöhnlich grosser Sonnenfleck. Mit 25'000 Kilometern entspricht sein Durchmesser rund dem doppelten der ... mehr lesen
Der Sonnenfleck entspricht einem Durchmesser der doppelt so gross ist wie die Erde.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 4°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Luzern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Genf 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Lugano 0°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten