Sojus-Rakete in Kasachstan gelandet
publiziert: Samstag, 25. Sep 2010 / 08:29 Uhr / aktualisiert: Samstag, 25. Sep 2010 / 20:52 Uhr
Sojus: Verzögerte Rückkehr wegen technischer Probleme.
Sojus: Verzögerte Rückkehr wegen technischer Probleme.

Moskau/Washington - Der zweite Versuch war erfolgreich: Einen Tag später als geplant sind drei Raumfahrer von der Internationalen Raumstation ISS zur Erde zurückgekehrt. Sie landeten am Samstag mit einer Sojus-Kapsel wie vorgesehen in Kasachstan

2 Meldungen im Zusammenhang
Dies berichtete die russische Raumfahrtagentur Roskosmos in Moskau. «Der Besatzung geht es gut.» Die beiden russischen Kosmonauten Alexander Skworzow und Michail Kornijenko sowie die US-Astronautin Tracy Caldwell Dyson hatten fast ein halbes Jahr im All verbracht.

Erstmals in der Geschichte der ISS war die Rückkehr von Besatzungsmitgliedern zur Erde verschoben worden. Technische Probleme bei der Abkopplung der Sojus von der ISS hatten den geplanten Start in der Nacht zum Freitag verhindert.

Nun aber gelang das Manöver: An einem Fallschirm schwebte das Raumschiff auf dem letzten Stück der Reise zu Boden. Rettungstrupps halfen den Rückkehrern, die strahlend in die Kameras grüssten, aus der Kapsel. Eingehüllt in eine Decke und auf einem Stuhl sitzend telefonierte Caldwell Dyson sofort mit ihrer Familie.

Wieder Weltraum-Touristen

Roskosmos kündigte an, ab 2013 bei Flügen zwei Plätze für Weltraum-Touristen zu reservieren. Zudem will Russland im kommenden Jahr erstmals eine Rakete vom Weltraumbahnhof Kourou im südamerikanischen Französisch-Guyana aus ins All schicken.

Grund für das missglückte Sojus-Manöver am Freitag war nach Angaben von Roskosmos ein fehlerhaftes Signal des Bordcomputers. Die Besatzung sei aber nie in Gefahr gewesen. Experten hätten den Fehler danach rasch behoben, sagte Roskosmos-Chef Perminow. Die Kapsel hatte Caldwell Dyson, Skworzow und Kornjenko Anfang April zur ISS gebracht.

Die drei Raumfahrer waren danach 174 Tage lang in 350 Kilometer Höhe für zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten verantwortlich.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Moskau - Eine russische ... mehr lesen
Sojus-Kapsel von der ISS fotografiert.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor in den Ausgasungen des Kometen Tschuri gefunden. Beides sind wichtige Bestandteile für die Entstehung von Leben. mehr lesen
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ISS ist fehlgeschlagen. Das neuartige Modul mit dem Namen «Beam», das an die Raumstation angekoppelt ist, blies sich am Donnerstag nicht zur vollen Grösse auf. mehr lesen  
Der Sonnenfleck entspricht einem Durchmesser der doppelt so gross ist wie die Erde.
Ungewöhnlicher Vorgang  Winterthur ZH - Im südwestlichen Quadranten der Sonne zeigt sich derzeit ein ungewöhnlich grosser ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 9°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 9°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 10°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten