Soldaten gegen die Vogelgrippe
publiziert: Montag, 20. Feb 2006 / 11:36 Uhr

Berlin - Im Kampf gegen die Vogelgrippe in Deutschland kommt die Armee zum Einsatz. Die Bundeswehr schickt 250 Soldaten auf die Insel Rügen, wie Landwirtschaftsminister Horst Seehofer sagte. Die Soldaten sollen die toten Vögel rasch einsammeln.

Horst Seehofer will eine schnelle Lösung des Problems.
Horst Seehofer will eine schnelle Lösung des Problems.
9 Meldungen im Zusammenhang
Der Einsatz der Soldaten solle am Mittag beginnen. Es gebe inzwischen immer mehr Befunde der Tierseuche bei aasfressenden Vögeln, die die Seuche weiter verbreiten könnten. «Die Kette muss unterbrochen werden», fügte der Minister hinzu.

Mit der Aktion sollten nicht nur eine Ansteckung von Hausgeflügel verhindert werden, sondern auch Handelsbeschränkungen, die angesichts der Bilder drohen könnten.

Auf Rügen war nach dem Fund dutzender an der Vogelgrippe gestorbener Wildvögel - vor allem Schwänen - am Sonntag der Katastrophenfall ausgerufen worden.

Alle ausser Schweiz und Liechtenstein

Das gefährliche Vogelgrippevirus H5N1 hatte am Wochenende auch das deutsche Festland erreicht. Bei einem Bussard und einer Silbermöwe, die in Vorpommern tot aufgefunden worden waren, wurde H5N1 nachgewiesen.

In der EU sind ein halbes dutzend Staaten von der Vogelgrippe betroffen, darunter sämtliche Nachbarn der Schweiz ausser Liechtenstein. Am Wochenende war in Frankreich nur 100 Kilometer von Genf entfernt eine am H5N1-Virus gestorbene Wildente gefunden worden.

Auch in Asien breitet sich die Tierseuche aus. In Indien lief ein Programm zur Schlachtung von 500 000 Stück Geflügel an. Das Schlachtprogramm im westlichen Bundesstaates Maharashtra kam aber nur schleppend voran.

«Keiner weiss, wie das Schlachten geht, es ist das erste Mal», sagte der Minister für Tierzucht, Aness Ahmed. Viele Züchter machten sich nach Presseberichten selbst an die Arbeit. Dabei seien vielfach die Schutzbestimmungen nicht eingehalten worden.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
110 Hühner seien vorsorglich notgeschlachtet worden.
Kuala Lumpur - Malaysia hat einen ... mehr lesen
Bern - Wegen der Vogelgrippe darf ... mehr lesen
Die Vogelgrippe bewirkt tiefere Umsatzzahlen bei den Fleischverarbeitern.
Bisher wurden erst wenige Gesuche bearbeitet.
Bern - Die Schweiz bleibt weiterhin ... mehr lesen
Etschmayer Momentan tobt in den USA ein Kulturkampf. Die fundamentalistischen Christen bekämpfen mit Lügen, manipulativen Argumenten und lautem Pochen auf die Bi ... mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Vogelgrippe hat alle grossen ... mehr lesen
Das Virus wird von Wildvögeln weitergetragen. Bild: Höckerschwan.
Bei in der Schweiz verendeten Vögel wurde das Virus bisher nicht festgestellt. Bild: Dr. Richard Hoop bei der Untersuchung am Zürcher Tierspital.
Bern - Die Schweiz bleibt weiterhin ... mehr lesen
Bern - In der Schweiz sind mindestens zwei tote Schwäne gefunden worden. Es handle ... mehr lesen
In der Schweiz wurden kürzlich zwei tote Schwäne gefunden.
Auch mit allen Sicherheitsmassnahmen werde sich die Vogelgrippe weiter ausbreiten.
Bern/Athen/Rom - Laut Klaus Stöhr, ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Alleine im US-Staat Iowa, dem grössten Eierproduzenten des Landes, wurden 25 Millionen Tiere gekeult, die meisten von ihnen Legehennen. (Symbolbild)
Alleine im US-Staat Iowa, dem grössten Eierproduzenten des Landes, ...
Versorgungslage angespannt  Washington - Zur Eindämmung der Vogelgrippe sind in den USA inzwischen fast 40 Millionen Hühner und anderes Geflügel gekeult worden. Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums aus dieser Woche sind mehr als 39 Millionen Vögel von dem aggressiven Erreger H5N2 betroffen. mehr lesen 
Tötung wegen Vogelgrippe  Den Haag - Wegen des Ausbruchs der Vogelgrippe in den Niederlanden haben die Behörden die Tötung tausender Enten angeordnet. In der Gemeinde Barneveld sollten «als Vorsichtsmassnahme» etwa 8000 Tiere geschlachtet werden, teilte das Wirtschaftsministerium am Samstag mit. mehr lesen  
Importverbot wegen Vogelgrippe  Bern - Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe in Grossbritannien und in den Niederlanden hat das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) Geflügel-Importe aus Schutz- und ... mehr lesen
Geflügelpest  London - Die Vogelgrippe hat sich bis nach Grossbritannien ausgebreitet. Nach Fällen in Deutschland und den Niederlanden ist die auch für Menschen potenziell gefährliche Geflügelpest am ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 8°C 10°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 8°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten