«Unbedeutendes Phänomen»
Solothurn lehnt Standesinitiative für Kopftuchverbot ab
publiziert: Dienstag, 25. Jan 2011 / 11:51 Uhr
Verschleierungen sind in der Schweiz kein wirkliches Problem.
Verschleierungen sind in der Schweiz kein wirkliches Problem.

Solothurn - Der Kanton Solothurn reicht bei den eidgenössischen Räten keine Standesinitiative für ein Verbot von Vollverschleierungen in der Öffentlichkeit ein. Das Kantonsparlament lehnte am Dienstag die Ausarbeitung einer Standesinitiative ab.

5 Meldungen im Zusammenhang
Der Entscheid fiel mit 50 zu 40 Stimmen. Gegen die Forderung sprachen sich SP und Grüne aus. Die Fraktionen von FDP und CVP waren gespalten. Die bürgerlichen Frauen und die SVP stimmten für die von einem SVP-Kantonsrat geforderte Standesinitiative.

Auch der Regierungsrat lehnte ein Verbot von Vollverschleierungen ab. Diese seien in der Schweiz und erst recht im Kanton Solothurn ein «unbedeutendes Phänomen». Es bestünden genug Möglichkeiten, auf Dienststellen und Schulen die Offenlegung des Gesichts zu verlangen.

Standesinitiative des Aargaus

Bisher lehnten mehrere Kantonsparlamente ein Burka- oder Kopftuchverbot ab. Einzig der Aargauer Grosse Rat beschloss im September mit 76 gegen 42 Stimmen eine Standesinitiative, die vom Bund ein nationales Verhüllungsverbot im öffentlichen Raum verlangt.

Die staatspolitische Kommission des Ständerates hatte vergangene Woche die Standesinitiative aus dem Aargau abgelehnt. Die Verhüllung aus religiösen Gründen stelle in der Schweiz kein wirkliches Problem dar, hiess es.

(bg/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Solothurn - Im Kanton Solothurn wird ... mehr lesen 1
Die SVP wollte in den Schulen Unsicherheiten und Zweifel beseitigen.(Symbolbild)
Bürglen TG - Das Thurgauer Verwaltungsgericht hat ein Kopftuchverbot der Schule in Bürglen TG aufgehoben. Das Verbot sei unverhältnismässig, und es fehle eine gesetzliche Grundlage, stellte das Gericht fest. Die Schule Bürglen will den Fall ans Bundesgericht weiterziehen. mehr lesen 
Eine Burka-Trägerin.
Bellinzona - Mit einer Volksinitiative will ... mehr lesen 1
Bern - Musliminnen sollen in der Schweiz auch weiterhin ihr Haar und Gesicht ... mehr lesen 1
«Die Verhüllung aus religiösen Gründen stelle in der Schweiz kein wirkliches Problem dar». (Symbol)
Basel - Ein Burka- oder Verschleierungsverbot hat am Mittwoch in weiteren Kantonsparlamenten intensive Debatten ausgelöst. Im Gegensatz zum Kanton Aargau verzichten aber die Grossen Räte in Basel-Stadt und Bern auf eine Standesinitiative. mehr lesen  2
In die SVP Falle getappt.
Ja man muss es der SVP lassen, sie wissen was eine gute Win-Win Taktik ist.

Mit den üblichen auf Ausländerhass ausgerichteten Standesinitiativen ist die SVP überall abgeblitzt, der Aargau wurde von der Ständeratskommission gestoppt.

Die einzelnen Kantone laufen somit bewusst in die Falle, den sie können nicht anders.

Die SVP wird bald eine Initiative für ein nationales Vermummungsverbot bringen (was gut wäre) oder eben ein schlichtes Burka-Verbot (muss man leider auch davon ausgehen).

So oder so, die SVP wird es wieder sein, die dieses auf den Tisch bringt, und das Volk wird ihr folgen, ob Vermummungs- oder Burka Verbot.

Wann lernen die anderen Parteien endlich, solche Dinge selbst an das Volk zu bringen?

In zweieinhalb Jahren wird die SVP wieder einen grossen Sieg bei dieser Abstimmung einfahren.

Zum Wohle der Schweiz hoffe ich sehr, dass es nicht ein Burka Verbot sein wird. Leider ist das Wohl des Volkes der SVP aber so ziemlich Sch**ssegal, hauptsache der Sieg ist der ihre.
Deshalb wird eine Burka-Verbots-Initiative zu 50% Sicherheit kommen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
Unternehmenssteuerreform  Bern - Zu Beginn der Sommersession am Montagnachmittag beugt sich der Ständerat zum zweiten Mal über die Unternehmenssteuerreform III. Von einer Einigung sind die Räte weit entfernt: So weit wie der Nationalrat will die kleine Kammer der Wirtschaft nicht entgegenkommen. mehr lesen  
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der Strasse auf die Schiene vorwärts zu machen. Die Mitglieder verabschiedeten an ihrer Mitgliederversammlung eine Resolution an die Adresse von Bundesrätin Doris Leuthard. mehr lesen  
Zustimmung bröckelt  Bern - Bei der Pro-Service-public-Initiative, die von Bundesrat und allen Parteien im Parlament bekämpft wird, zeichnet sich ein offenes Rennen ab. Laut der zweiten SRG-Trendumfrage ist die Zustimmung allerdings gesunken. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Lugano -2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten