Kurz vor Kinostart
Solothurner Filmtage vermehrt als Startrampe genutzt
publiziert: Mittwoch, 22. Jan 2014 / 11:15 Uhr
Viele Filmteams nutzen das Festival als Startrampe für Streifen, deren Kinostart kurz bevorsteht.(Symbolbild)
Viele Filmteams nutzen das Festival als Startrampe für Streifen, deren Kinostart kurz bevorsteht.(Symbolbild)

Bern - In früheren Jahren haben die Verantwortlichen der Solothurner Filmtage über die zeitliche Lage der Grossveranstaltung geklagt - diesmal gibt es dazu keinen Anlass: Auffällig viele Filmteams nutzen das Festival als Startrampe für Streifen, deren Kinostart kurz bevorsteht.

4 Meldungen im Zusammenhang
«Akte Grüninger» - das mit Spannung erwartete Geschichtsdrama, das am Donnerstag die Filmtage eröffnet - kommt noch während des Festivals auch regulär in die Deutschschweizer Kinos. Dasselbe gilt für den eindrücklichen Dokfilm «Millions Can Walk» von Christoph Schaub und die vielversprechende Westschweizer Komödie «Win Win».

Mit einigem Brimborium lanciert wird in Solothurn zudem die Romanverfilmung «Der Goalie bin ig», die im Februar in die Kinos kommt. Auch mehrere Dokfilme, die in Solothurn um die hochrangigen Preise rittern, stehen unmittelbar vor dem Kinostart.

Unter anderem dank der marketingtechnisch günstigen Ausgangslage brauchen sich die Festivalorganisatoren um das Ausbleiben von Stars keine Sorgen zu machen. Mit Mario Adorf, für dessen jüngsten Film «Der letzte Mentsch» es allerdings noch keinen Starttermin gibt, reist auch ein international bekannter Schauspieler an.

Grossthema 2014: Migration

Zur Weltpremiere von «Millions Can Walk», der für den mit 60'000 Franken dotierten «Prix de Soleure» nominiert ist, wird einer der zentralen Protagonisten erwartet: Der indische Aktivist und Initiant des im Film gezeigten «Marsches der Gerechtigkeit», Rajagopal.

Die Jury, der neben anderen der Genfer Soziologe Jean Ziegler angehört, wird ausserdem etwa mit Filmen über das Schicksal einer ungarischen Prostituierten in Zürich, über iranische Flüchtlinge in Griechenland oder türkische Flüchtlinge in der Schweiz konfrontiert.

Viele Filme thematisieren die Schweiz als Migrationsland, wie Filmtage-Direktorin Seraina Rohrer bereits im Vorfeld erklärt hatte. Neben dem Grossthema, dem mitten im Abstimmungskampf um die SVP-Masseneinwanderungsinitiative besondere Brisanz zukommt, nimmt offenbar auch das Komödien-Genre einen bedeutenden Platz ein.

Im Rennen um den mit 20'000 Franken dotierten Publikumspreis sind etliche Streifen, deren Macher die Zuschauer erheitern möchten. Neu gibt es zudem eine «Nocturne»-Sparte, wo neben dem Thriller «Tappava Talvi» - gemäss Rohrer ein «Fargo-Verschnitt in Lappland» - ein Gruselfilm und zwei weitere Komödien präsentiert werden.

«Bergfest» und BAK-Premiere

Nach Frohsinn klingt die zentrale filmpolitische Veranstaltung: Das Bundesamt für Kultur (BAK) und die Radio- und Fernsehgesellschaft SRG SSR laden zu einem «Bergfest» - der Begriff steht bei Dreharbeiten für die Halbzeit-Party.

Bei der Einladung von BAK und SRG SSR dürfte es dagegen eher nüchtern zugehen: Hier wird über die Erfahrungen mit den neuen Filmförderinstrumenten seit 2012 berichtet. Im Detail sollen die Ergebnisse der BAK-Mechanismen im Frühling evaluiert werden. Daraus gilt es dann, Lehren für die Jahre 2016-2019 zu ziehen.

Traditionsgemäss festlich nimmt sich während der Filmtage die Nacht der Nominationen aus, an der sich die Filmschaffenden nicht nur über Preischancen, sondern ausserdem auch über einen ansehnlichen Geldregen freuen können. Isabelle Chassot wird an der Veranstaltung erstmals in ihrer neuen Funktion als BAK-Chefin auftreten.

Bereits im September wurde der Ehrengast der 49. Solothurner Filmtage bekannt: Das Festival, das am Donnerstag von Kulturminister Alain Berset eröffnet wird, widmet dem St. Galler Regisseur, Autor und Kameramann Peter Liechti das Spezialprogramm «Rencontre». Zu Ende geht die diesjährige Ausgabe der Filmtage am 30. Januar.

(ig/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kino Solothurn - Mit sehenswerten ... mehr lesen
Die Besucherzahlen der ersten Tage übertreffen noch die Rekordwerte des Vorjahres. (Archivbild)
Franziska Farkas in «Viktoria: A Tale of Grace and Greed».
Kino Bern - Die 49. Solothurner Filmtage ... mehr lesen
Kino Solothurn - Kulturminister Alain Berset ... mehr lesen
Kulturminister Alain Berset kündigte die Schaffung eines Swiss Filmlocation Fund an.
Die Organisatoren betonen die vergleichsweise starke Präsenz von Komödien im Programm.(Symbolbild)
Kino Bern - Die Nabelschau, die das Schweizer Filmschaffen in den Nuller Jahren ... mehr lesen
2000 Filmplakate stehen zur Auswahl!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Dan Aykroyd hat einen Gastauftritt im neuen 'Ghostbusters'-Streifen.
Dan Aykroyd hat einen Gastauftritt im neuen 'Ghostbusters'-Streifen.
Besser als Vorgänger  Laut Dan Aykroyd (63) ist der neue 'Ghostbusters'-Streifen witziger als Teil 1 und 2 zusammen. mehr lesen 
CH-Kinocharts Wochenende  Bern - Die Videospiel-Verfilmung «Warcraft» hat sich am Wochenende in der Deutsch- und der Westschweiz deutlich an die Spitze der Kinocharts gestellt. Diesseits der Saane folgte gleich ... mehr lesen
CineMerit Award  München - Die US-amerikanische Schauspielerin Ellen Burstyn wird mit dem Ehrenpreis des Münchner Filmfestes gewürdigt. Die ... mehr lesen  
«Ein unfassbarer Spass»  München - Der Kinofilm zur Kultshow «Bullyparade» ist abgedreht. Nach achtwöchigen Dreharbeiten und vielen Lachtränen sei der Streifen im Kasten, teilte Schauspieler und Filmemacher Michael «Bully» Herbig am Montag mit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Bern 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 12°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten