Solothurns Polizeikommandant Walker kämpft um seinen Ruf
publiziert: Samstag, 31. Aug 2002 / 16:44 Uhr

Solothurn - Der wegen sexueller Belästigung angeschwärzte suspendierte Solothurner Polizeikommandant Rolf Walker kämpft um seinen Ruf. Sein Verteidiger Ueli Vogel-Etienne erhebt nun Vorwürfe gegen die Kantonspolizei Zürich, bei der Walker zuletzt in Diensten stand.

Die Kantonspolizei Zürich konfrontierte den designierten Solothurner Polizeikommandanten, Rolf Walker, bisher nicht mit konkreten Vorwürfen, wie Vogel auf Anfrage verschiedene Medienberichte vom Samstag bestätigte.

Gemäss Vogel wurde sein Mandant «wegen angeblichen sexuellen Belästigungen einer Mitarbeiterin angeschwärzt», ohne selber angehört zu werden. «Es läuft auch kein Verfahren gegen Walker», so Vogel. Mit diesem Vorgehen beschneide die Kapo Zürich die Rechte seines Mandanten schwer. «Wir erhielten bisher keine vollständige Akteneinsicht», so der Verteidiger weiter.

Ziel seiner Vertretung sei, dass Walker endlich zu «konkreten Vorwürfen, konkret Stellung nehmen könne». Auch der Zürcher Polizeirichter, der abklärt, ob ein strafrechtlich relevantes Fehlverhalten vorliegt, will anscheinend genauere Informationen. Er hat den Fall zur ergänzenden Untersuchung an die Kantonspolizei zurückgegeben, wie Vogel sagte.

Wegen des Vorwurfs der sexuellen Belästigung vereinbarte die Einwohnergemeinde Solothurn mit Walker in gegenseitgen Einvernehmen seine Suspendierung ab 1. September - am Tag des geplanten Stellenantritts.

Der Gemeinderat wird an seiner Septembersitzung die Angelegenheit beraten und die notwendigen Entscheide treffen. Die Stadtpolizei wird weiter vom stellvertretenden Kommandanten Peter Fedeli geführt.

Gemäss Hans Baltensberger von der Pressestelle der Kantonspolizei Zürich hatte ein internes Verfahren gegen Walker damit geendet, dass er 14 Tage vor seinem letzten Arbeitstag freigestellt wurde.

(ba/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen 
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen   3
Schönheit schützt vor Strafe nicht  Istanbul - Ein türkisches Gericht hat eine ehemalige Schönheitskönigin wegen Verunglimpfung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten ... mehr lesen
Merve Büyüksarac wurde zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Bern -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Luzern 1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Genf 3°C 6°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bewölkt, etwas Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten