Föhn sorgt für sommerliche Temperaturen
Sommer kehrt in Föhntäler zurück
publiziert: Sonntag, 23. Sep 2012 / 17:14 Uhr
Der Föhn soll noch einige Tage anhalten.
Der Föhn soll noch einige Tage anhalten.

Bern - Zum astronomischen Herbstbeginn sind in Teilen der Schweiz noch einmal sommerliche Temperaturen gemessen worden. Im Urnerland, im Rheintal und im Wallis überstieg das Thermometer am Sonntag die 25-Grad-Marke. Mitverantwortlich für die hohen Temperaturen war der Föhn.

2 Meldungen im Zusammenhang
Am wärmsten wurde es gemäss MeteoNews am Sonntag in Schattdorf UR, wo 26,6 Grad gemessen wurden. Auch in Bad Ragaz, Chur, Sitten und Visp konnte bei Temperaturen von über 25 Grad noch einmal die Sommerkleidung spazieren geführt werden.

Der Föhn dürfte am Sonntagabend und in der Nacht auf Montag noch an Stärke zunehmen. In den Föhntälern könnten die starken Böen mit Spitzen von bis zu 100 km/h laut MeteoNews dazu führen, dass das Thermometer in der Nacht nicht unter 20 Grad fällt.

Das sommerliche Wetter, dass am Sonntag in weiten Teilen der Schweiz herrschte, folgte auf den astronomischen Herbstbeginn. Am Samstag um 16.49 MESZ hatte die Sonne den Himmelsäquator südwärts überquert.

Der Föhn soll gemäss den Wetterdiensten noch einige Tage anhalten und erst am kommenden Wochenende zusammenbrechen.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - In den Bergen sind auch am Dienstag orkanartige Böen gemessen worden. Auf dem Piz Martegnas in Graubünden blies ... mehr lesen
Starke Windböen wurden bereits heute in der ganzen Schweiz gemessen.
Der Föhn sorgte für eine tropische Nacht. (Archivbild)
Bern - In der Nacht auf Montag hat der Föhn in mehreren Orten für eine so ... mehr lesen
Die meisten tödlichen Badeunfälle wären vermeidbar gewesen. (Symbolbild)
Die meisten tödlichen Badeunfälle wären vermeidbar ...
Dem schlechten Wetter sei Dank  Sursee LU - In der Schweiz sind 2014 vergleichsweise wenige Menschen beim Baden ertrunken. Die meisten Unfälle hätten sich aber verhindern lassen können, wenn die Verunglückten mit mehr Risikobewusstsein ins kühle Nass gestiegen wären. 
Eine bekannte Outfit-Wahl diesen Sommer: T-Shirt und Regenschirm.
Wir hatten ein warmes Jahr Zürich - 2014 wird als Jahr der Witterungsextreme in die Annalen eingehen. Nicht nur wird die bisherige Rekordwärme des Jahres 2011 minim ...
Spontane Lawinenabgänge wahrscheinlich  Bern - Der Winter hat sich am Wochenende eindrücklich zurückgemeldet: In den ...
Am meisten Schnee fielen vom Freitag auf Samstag auf der Alpensüdseite, entlang dem Gotthardmassiv und im Engadin.
Der LKW im Schnee.
Lastwagen rutscht steilen Hang hinab St. Moritz - Beim Entladen von Schnee ist ein Lastwagen bei St. Moritz GR 50 Meter über einen steilen Hang in den Inn abgerutscht. ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2720
    Wenn... das Königshaus Saud dereinst fallen sollte, dann fällt vermutlich die ... Fr, 23.01.15 10:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2720
    Nebenkosten "er werde seiner Ex-Freundin die Kehle durchschneiden. Falls man ihn ... Do, 22.01.15 20:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1144
    Was denken Sie, wie es mir ergeht, LinusLuchs? Mir macht dieser Brauch das gleiche ... Di, 20.01.15 18:30
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Ja, stimmt,… das muslimische Mädchen empfindet das Tragen des Kopftuchs nicht ... Di, 20.01.15 09:43
  • Kassandra aus Frauenfeld 1144
    Davon bin ich auch überzeugt, alle religiös begründeten Verhüllungen der Frauen sind nichts weiter, ... Di, 20.01.15 01:17
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Der Kern der Kopftuchfrage Weder der Schulrat, noch der Verfasser des Artikels traut sich, den ... Mo, 19.01.15 14:53
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2720
    Der... ursprüngliche spanische Einfluss auf den Philippinen hat bis heute ... Mo, 19.01.15 11:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1144
    Verbieten? Verbieten, verbieten, verbieten, mehr haben nicht zu bieten? Wir können ... So, 18.01.15 12:56
«Eine Schneebrett hatte sich gelöst und dann alle unter sich begraben.» (Symbolbild)
Unglücksfälle Skitourenfahrer von Lawine erfasst und getötet Grenoble - Lawinendrama in den französischen ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich -5°C -1°C bedeckt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel -4°C -1°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -4°C -0°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Bern -3°C 1°C bedeckt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Luzern -3°C 1°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Genf -2°C 2°C bedeckt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Lugano -0°C 6°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten