Sommer verabschiedet sich mit Regen und Kälte
publiziert: Sonntag, 29. Aug 2010 / 15:53 Uhr
Nasskalt. (Symbolbild)
Nasskalt. (Symbolbild)

Bern - Das letzte Wochenende des meteorologischen Sommers hat bereits den Herbst eingeläutet. Den Alpen entlang zeigte sich die Sonne kaum, es war kühl und regnerisch. In Samedan gab es in der Nacht auf Sonntag mit 2 Grad unter Null sogar Frost.

2 Meldungen im Zusammenhang
Aber auch im Mittelland war es kalt: In Bern sank das Thermometer bis auf 8 Grad. Das sei für die Jahreszeit doch recht kühl, sagte ein Sprecher von MeteoSchweiz auf Anfrage.

Auch tagsüber war es alles andere als sommerlich: Im östlichen Mittelland war es nicht mehr als 17 Grad warm, im Genferseegebiet immerhin 20 Grad. Zudem fielen am Alpennordhang bis zu 23 Liter Regen pro Quadratmeter.

Wer noch etwas Wärme abbekommen wollte, musste ins Wallis oder noch besser ins Tessin. Dort wurde es am Samstag über 29 Grad warm, im Wallis immerhin 21 Grad. Auch am Sonntag war es in Sitten und Lugano noch über 20 Grad warm.

Verantwortlich für das unfreundliche Wetter war eine Nordwestströmung, die kalte und feuchte Luft in die Schweiz brachte. Diese ist noch nicht ausgestanden: In der Nacht auf Montag sowie am Dienstag erwarten die Meteorologen starke Niederschläge. Die Schneefallgrenze sinkt stellenweise bis auf 1500 Meter.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - 27 Hitzetage in Folge und ein Maximalwert von 35,7 Grad: Der Sommer 2010 war insgesamt rund 1,5 bis 2 Grad wärmer als im ... mehr lesen
Im Sommer 2010 gab es kaum «Badiwetter».
Am wärmsten war es in der vergangenen Nacht in der Region Basel mit einer Tiefsttemperatur von 23,8 Grad. (Archivbild)
Bern - Die vergangene Nacht war verbreitet eine Tropennacht und vielerorts sogar ... mehr lesen
Ein Blitz schlug bei einem Fussballspiel ein. (Symbolbild)
Ein Blitz schlug bei einem Fussballspiel ein. (Symbolbild)
Blitzeinschläge in Europa  Paris - Trauriges Ende eines Fussballspiels und einer Geburtstagsparty: Bei Blitzeinschlägen sind am Samstag 46 Menschen in Deutschland und Frankreich verletzt worden. Die meisten Opfer waren Kinder. In Polen kam ein Wanderer durch einen Blitzschlag ums Leben. 
Die BAFU möchte Platz für die zu erwartenden Niederschläge machen. (Archivbild)
Niederschläge erwartet  Bern - Die Pegel des Bieler-, des Neuenburger- und des Murtensees werden vorsorglich abgesenkt, um Platz für zu erwartende Niederschläge ...  
Am Montag wirds dann wieder frisch  Bern - Der Sommer kommt, aber nur für kurze Zeit: Über das Wochenende gibt es Höchstwerte von 25 Grad, in Föhngregionen sind sogar ...  
Höchstwerte von 25 Grad erwarten uns.
Unwetter Hilfe für Flutopfer in Sri Lanka Colombo - In den Überschwemmungsgebieten in Sri Lanka ist ...
Dürren und andere Wetterextreme werden in den kommenden Jahrzehnten deutlich zunehmen. (Symbolbild)
Klimawandel Klimawandel verschärft weltweite Flüchtlingskrise Berlin - Dürren, Überschwemmungen und andere Wetterextreme schlagen weltweit Millionen Menschen in die Flucht - und die Lage wird sich Experten zufolge ...
Überschwemmungen Schwere Unwetter in Sri Lanka Colombo - Wegen der anhaltenden schweren Unwetter in Sri Lanka ...
Mit Biogas betriebene Wärme-Kraft-Kopplungsanlagen (WKK) können fluktuierenden Solarstrom kompensieren und Gebäude beheizen.
ETH-Zukunftsblog Ein Schwarm stromproduzierender «Heizungen» für die Energiewende Eine zentrale Herausforderung der Energiewende ist es, die schwankende Stromproduktion aus erneuerbaren Quellen auszugleichen. Eine ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 15°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 14°C 19°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 15°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten