Mit 33,7 Grad in Siders am wärmsten
Sommerliche Hitze lockt Tausende ins Freie
publiziert: Sonntag, 17. Jun 2012 / 19:15 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 20. Jun 2012 / 07:53 Uhr
Das wunderschöne Juniwochenende entschädigte für den feuchten Beginn des Monats.
Das wunderschöne Juniwochenende entschädigte für den feuchten Beginn des Monats.

Bern - Nach verregnetem Juni-Beginn hat am Wochenende endlich der Sommer Einzug gehalten: Die Temperaturen stiegen auf deutlich über 30 Grad, und die Sonne schien bei fast wolkenlosem Himmel. Das lockte tausende Menschen ins Freie und in die Bäder.

3 Meldungen im Zusammenhang
In Siders wurde am Samstag mit 33,7 Grad die höchste Temperatur des Wochenendes gemessen, wie der Wetterdienst Meteomedia mitteilte. Das ist ein Jahreshöchstwert: Vor mehr als fünf Wochen - am 11. Mai - war die Temperatur in Delsberg auf knapp 32 Grad gestiegen.

In den Alpentälern stiegen die Temperaturen am höchsten: Auch in Sitten und Maienfeld GR war es über 33 Grad warm. Im Reusstal und Rheintal sorgte der Föhn für trockene Luft und trug damit zur Hitze bei. Im Mittelland lagen die Temperaturen dagegen etwas tiefer bei knapp unter 30 Grad.

Am Sonntag kletterten die Temperaturen nicht mehr so hoch, weil eine schwache Kaltfront in der Nacht für leichte Abkühlung sorgte, wie die Wetterdienste SF Meteo, Meteonews und MeteoSchweiz mitteilen. Über 30 Grad wurde es wiederum im Wallis.

Ab ins Freibad

Das wunderschöne Juniwochenende entschädigte für den feuchten Beginn des Monats. An vielen Orten regnete es in der ersten Junihälfte praktisch täglich - mal mehr, mal weniger. Das Sommerwetter liess nun etwa die Verantwortlichen in den Freibädern frohlocken, die bisher einen schlechten Saisonstart erlebten.

Angefragte Bäder sprechen vom bisher grössten Andrang in der laufenden Saison. Das Bad sei zwar nicht voll besetzt gewesen, doch es seien mehrere tausend Menschen gekommen, hiess es beim Berner Freibad Marzili unterhalb des Bundeshauses. Das kühle Nass der Aare war für viele mit knapp 17 Grad aber dann doch zu kühl.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Am morgigen Mittwoch ist Siebenschläfertag und die alte Bauernregel besagt: «So wie das Wetter am ... mehr lesen
Es wird laut der Bauernregel ein heisser Sommer.
Luft aus den Subtropen bescherte der Schweiz eine warme Nacht. (Archivbild)
Bern - In einigen Regionen der Schweiz ist die vergangene Nacht tropisch warm ... mehr lesen
Bern - Der Sommer ist da: Bei viel Sonnenschein und meist klarem Himmel stiegen die Temperaturen am Samstag deutlich über die 30-Grad-Grenze. In Sitten wurde mit knapp 33 Grad der höchste Wert des laufenden Jahres gemessen. mehr lesen 
Measuring the atmosphere above Cyprus using an unmanned aerial vehicle (UAV), at the international ChArMEx campaign, March 2015.
Measuring the atmosphere above Cyprus using an ...
ETH-Zukunftsblog Although Bacchus, the Roman god of wine, has lent his name to an ongoing research project on the interactions between aerosols, clouds and climate, he seems not to have clouded the scientists? capacity for analytical thought: After two years of research, the BACCHUS project team has now issued its mid-term summary for policy makers. mehr lesen  
Viele Sturmschäden  Bern - Das Sturmtief «Susanna» hat Polizei und Feuerwehr schweizweit auf Trab gehalten. Sie mussten ...  
Heftige Orkanböen liessen Bäume umknicken.
Die stürmischen Winde bremsten zahlreiche Skigebiete aus.
Sturmtief «Susanna» bremst Skigebiete aus Bern - Nach dem schneearmen Dezember und dem milden Januar zieht ausgerechnet während der Wintersportferien das Sturmtief ...
Feuerwehr-Einsätze wegen Sturm In der Nacht auf Mittwoch, 10. Februar 2016, fegte ein starker Sturm über den Kanton Schwyz. Bei der Einsatzzentrale der ...
Die Feuerwehr war tatkräftig im Einsatz.
Heftige Orkanböen liessen Bäume umknicken.
Unwetter «Susanna» wirbelt Glastisch und Trampolin herum Bern - Das Sturmtief «Susanna» hat Polizei ...
We can ride a bicycle instead of driving a car. And if we drive a car, we can drive a smaller, more fuel-efficient car.
Klimawandel Is reducing energy consumption important for climate change? It is natural to think that reducing our energy consumption is good for the climate. We can ride a bicycle instead of driving a car. And if ...
Überschwemmungen Überschwemmung nach Felssturz Wolhusen LU - Dank eines künstlich gebauten Erdwalls ist das ...
Measuring the atmosphere above Cyprus using an unmanned aerial vehicle (UAV), at the international ChArMEx campaign, March 2015.
ETH-Zukunftsblog Bacchus brightens up atmospheric aerosols Although Bacchus, the Roman god of wine, has lent his name to an ongoing research project on the interactions between aerosols, clouds and climate, he seems not ...
Klimakonferenz Oberster Gerichtshof legt Obamas Klimapläne auf Eis Washington - Der Oberste Gerichtshof der ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich -3°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel -3°C 1°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen -1°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 1°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 1°C 6°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf -1°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten