Sonisphere-Veranstalter weisen Kritik zurück
publiziert: Freitag, 25. Jun 2010 / 13:32 Uhr

Jonschwil SG - Eine Woche nach dem 1. Sonisphere Festival in Jonschwil SG, das in einem Schlammchaos endete, haben die Veranstalter Stellung bezogen. Über die Zukunft des Metal-Festivals wollte sich Gemeindepräsident Stefan Frei vor den Medien noch nicht festlegen.

Dauerregen und rund 47'000 Metal-Fans verwandelten die Degenau in eine Moorlandschaft. (Archivbild)
Dauerregen und rund 47'000 Metal-Fans verwandelten die Degenau in eine Moorlandschaft. (Archivbild)
Es wird noch viel Zeit vergehen, bis auf dem 18 Hektaren grossen Gelände zwischen Jonschwil und Schwarzenbach die Wiesen wieder grün sind. Am vergangenen Wochenende verwandelten Dauerregen und rund 47'000 Metal-Fans die Degenau in eine Moorlandschaft.

Noch vor dem eigentlichen Festivalbeginn stand das Gelände vor der Hauptbühne unter Wasser. Die heftigen Niederschläge zwangen die Gemeinde zu Notmassnahmen. Lastwagenladungen Wasser und Schlamm wurden abgesaugt. Viele Besucher blieben mit ihren Autos und Wohnmobilen stecken und mussten mit Traktoren aus dem Dreck gezogen werden.

Aufs Aufräumen konzentriert

Nach dem Festival wurde massive Kritik an den Veranstaltern geübt: Mangelnde Infrastruktur und Sicherheitsvorkehrungen, lange Rückstaus beim Verkehr und unhaltbare Zustände um und im Festivalgelände wurden bemängelt. In Internetforen und Leserbriefen sprachen Besucher und Anwohner von unfähigen Veranstaltern und Profitgier.

Erst ein Woche nach dem Festival meldeten sich nun die Veranstalter zu Wort. «Wir haben uns voll auf die Aufräumarbeiten konzentriert», begründete Stefan Matthey die späte Stellungnahme. Man nehme die Kritik aber ernst.

Es bestand keine Gefahr

Das Gelände in Jonschwil sei festivaltauglich, das hätten Erfahrungen aus der Vergangenheit gezeigt. Etwa das Metallica-Konzert von 2008 mit rund 25'000 Besuchern.

Die Fans vor den Wellenbrechern seien zu keinem Zeitpunkt in Gefahr gewesen, sagte Matthey. Die Bühne habe sich zu keinem Zeitpunkt bewegt, wie behauptet wurde. Alle Bands seien angereist und planmässig aufgetreten.

Das Verkehrskonzept sei von der Kantonspolizei St. Gallen abgenommen worden. Für 13'000 Fahrzeuge standen Parkplätze zur Verfügung. Am Festivaltag wurden rund 8000 Autos gezählt. Wasser und Schlamm hätten aber zu unvorhergesehenen Problemen geführt.

(fkl/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Openair-Festivalnews Yverdon-les-Bains VD - Knapp einen ... mehr lesen
Grosse Herausforderung.
Die Kult-Metaller Iron Maiden sind Headliner des Festivals.
Basel - Nach dem Schlammchaos ... mehr lesen
Metallica rockte auf der trockenen Bühne. (Archivbild)
Nachdem das Heavy-Metal-Konzert Sonisphere in Jonschwil im Schlamm versank, sehen sich die Veranstalter mit heftiger Kritik der Besucher konfrontiert. Vorallem im Internet und auf ... mehr lesen 2
Jonschwil SG - Das 1. Sonisphere Festival vom vergangenen Freitag in Jonschwil ... mehr lesen
Wegen dem aufgeweichten Boden gab es einige Rattenbisse.
Drecknow
Mensch die Infrastruktur war doch ein Witz! Ein winziger Stand für Fanartikel. Fürs Essen und Trinken musste man lange anstehen. Keine Sitzgelegenheit im Trockenen.

Wer in Wil ab der Autobahn ging war am Popo! Von der Ausfahrt bis zum Festivalgelände musste eine lange Wartezeit in Kauf genommen werden.

Die Preise waren in Ordnung.

Ich gehe nicht mehr.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen 
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg Demonstrations», eine Songsammlung, die Peter Doherty vor seinem Entzug in Thailand und der ... mehr lesen  
piratenradio.ch Hip-Hop  Obwohl die New Yorker Legenden A Tribe Called Quest mit ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf 2°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Lugano 5°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten