Wer in den Süden will muss warten
Sonnenhungrige stauen sich vor dem Gotthard
publiziert: Freitag, 6. Apr 2012 / 08:32 Uhr / aktualisiert: Freitag, 6. Apr 2012 / 19:27 Uhr
Reisende ins Tessin müssen sich gedulden. (Archivbild)
Reisende ins Tessin müssen sich gedulden. (Archivbild)

Bern - Das trübe Osterwetter treibt die Schweizerinnen und Schweizer über Ostern in den Süden. Vor dem Gotthard-Nordportal stauten sich die Autos am Karfreitag bereits in den frühen Morgenstunden.

2 Meldungen im Zusammenhang
Im Laufe des Vormittags erreichte die Blechschlange zwischen Amsteg und Göschenen UR eine Länge von zehn Kilometern. Die Reisenden mussten sich teilweise mehr als eineinhalb Stunden gedulden.

Am Nachmittag betrug die Staulänge in Richtung Süden immer noch sieben Kilometer, mit abnehmender Tendenz. Als Alternative wurde die Route durch den San-Bernardino-Tunnel empfohlen. Gegen 19 Uhr löste sich der Stau am Gotthard auf.

Bereits am Gründonnerstag hatte der Stau vor dem Nordportal von 17 Uhr bis 21 Uhr eine maximale Länge von zehn Kilometern erreicht. In der Nacht auf Karfreitag hatte sich die Verkehrslage dann vorübergehend entspannt, bevor sich die Fahrzeuge am frühen Morgen bereits wieder auf einer Länge von drei Kilometern stauten.

Unfall-Serie auf A1

Zu der ohnehin schon angespannten Verkehrslage kamen am Karfreitag mehrere Unfälle auf der A1. Zwischen der Verzweigung Härkingen und Kriegstetten ereigneten sich in beiden Fahrtrichtungen insgesamt sechs Kollisionen mit 16 beteiligten Fahrzeugen. Eine Person verletzte sich dabei leicht, ansonsten blieb es bei Blechschaden, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilte.

Im Tessin bemerkte ein 53-jähriger Carchauffeur nach der Ausfahrt aus dem Monte-Ceneri-Tunnel, wie Rauch aus dem Motorraum des Fahrzeugs stieg. Er steuerte den leeren Car auf den Pannenstreifen, wo schliesslich das ganze Fahrzeug Feuer fing, wie die Polizei mitteilte. Der Tunnel war für den Verkehr in Fahrtrichtung Norden während einer Stunde gesperrt.

Suche nach Sonnenschein

Für viele dürfte die Hoffnung auf etwas Sonne Grund für die Reise gen Süden gewesen sein: Während sich der Himmel auf der Alpennordseite am Karfreitag mehrheitlich grau verhangen präsentierte, herrschte im Tessin zumindest am Vormittag Sonnenschein.

Die Wetterdienste prognostizieren für die Deutschschweiz auch für die weiteren Ostertage Kälte und Nässe sowie Schneefall bis 900 Meter. Im Tessin hingegen wird bis zum Ostermontag mit freundlicherem Wetter sowie Temperaturen von bis zu 18 Grad gerechnet.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich ... mehr lesen  
Autobahn, Autos, Sonnenuntergang
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine schweizweite Regelung zum Tragen eines Velohelms, vielleicht hätte einer der rund 1'300 Velo-Unfälle mit tödlichem Ausgang verhindert werden können. mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 1°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern -1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 0°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten