Fans protestieren
Sony Music kann Kesha auch nicht helfen
publiziert: Freitag, 26. Feb 2016 / 12:25 Uhr / aktualisiert: Freitag, 26. Feb 2016 / 13:28 Uhr
Sony Music tut alles um die Künstlerin zu unterstützen, aber ist gesetzlich nicht fähig den Vertrag zu beenden.
Sony Music tut alles um die Künstlerin zu unterstützen, aber ist gesetzlich nicht fähig den Vertrag zu beenden.

Sony Music bricht das Schweigen im Fall Kesha (28).

8 Meldungen im Zusammenhang

Nachdem die Sängerin ('Tik Tok') ihren Gerichtsprozess gegen die Plattenfirma und ihren ehemaligen Produzenten Lukasz Gottwald alias Dr. Luke (42) vergangene Woche verloren hat, planen ihre Fans für heute einen Protest vor dem Hauptsitz von Sony Music in New York. Jetzt hat sich erstmals der Staranwalt Scott A. Edelman der Plattenfirma zu Wort gemeldet. In einem Interview mit der 'New York Times' erklärte Edelman, dass die Firma Keshas Wunsch nicht entsprechen könne, da die Firmenchefs «nicht befugt sind», den Vertrag mit ihr zu beenden. Diesen hatte die Musikerin vor zehn Jahren mit Dr. Luke geschlossen.

«Sony tut alles, um die Künstlerin unter diesen Umständen zu unterstützen, ist gesetzlich aber unfähig, einen Vertrag zu beenden, an dem Sony nicht beteiligt ist.»

Der ursprüngliche Vertrag wurde 2005 von Kesha und Kasz Money, Dr. Lukes Unternehmen, geschlossen. Von dort aus brachte der Produzent den Vertrag 2009 zu Sony Music. Derzeit gehört der Vertrag zu Kemosabe Record, eine Tochtergesellschaft von Sony Music, die Dr. Luke gegründet hat.

Kesha verklagte 2014 ihren Produzenten

Kesha verklagte ihren ehemaligen Produzenten 2014 wegen sexuellen Missbrauchs. Sie forderte die Beendigung ihres Plattenvertrages mit Sony Music, um nicht mehr mit Dr. Luke arbeiten zu müssen. Solange sie bei Sony unter Vertrag steht, kann die Musikerin auch mit keinem anderen Produzenten arbeiten.

Dr. Luke streitet bis heute die Anschuldigungen ab und verklagte Kesha selbst wegen Rufschädigung und Erpressung.

(arc/Cover Media)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Anwalt von Dr. Luke (42) ... mehr lesen
Trotz Gerüchten wird Dr. Luke nicht frühzeitig entlassen.
Fans wollten den Sony Hauptsitz in New York mit vier Petitionen, welche 411'000 Unterschriften umfassten, stürmen.
Kesha (29) kann sich nach ihrem ... mehr lesen
Adele (27) steht an der Seite von ... mehr lesen
«Ich möchte diesen Moment nutzen, um Kesha öffentlich zu unterstützen», sagte Adele bei den Brit-Awards.
Kesha hat selber Erfahrung mit sexuellem Missbrauch gemacht.
Kesha (28) ist Lady Gaga (29) zutiefst ... mehr lesen
Pop-Ikone Lady Gaga steht ihrer ... mehr lesen
Lady Gaga setzt sich öffentlich für Kesha ein.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Kesha hat sich für die Unterstützung, die ihr entgegenschlägt, bedankt.
Popsängerin Kesha (28) nutzte ... mehr lesen
Dr. Luke (42) bezichtigt Kesha (28) der Lüge und beteuert, niemals Sex mit ihr gehabt zu haben. mehr lesen
Kesha behauptet von ihrem Produzenten jahrelang missbraucht worden zu sein.
Demi Lovato äusserte ihren Frust auf Twitter.
Demi Lovato (23) findet es ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Babyshambles
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg Demonstrations», eine Songsammlung, die Peter Doherty vor seinem Entzug in Thailand und der Wiedervereinigung von The Libertines über einen längeren Zeitraum in den Hamburger Clouds Hill Studios eingespielt hat. Und auch wenn das Album selbst für Dohertys Verhältnisse etwas unausgegoren wirkt, so zeigt sich doch erneut sein Talent dafür, aus grösstem Elend tiefste Schönheit zu schaffen. mehr lesen  
piratenradio.ch Hip-Hop  Obwohl die New Yorker Legenden A Tribe Called Quest mit ... mehr lesen  
piratenradio.ch Psychedelic-Dub-Electro  2013 brachten Jagwar Ma mit «Howlin» das Album des Jahres raus. Drei Jahre später ist nun der Nachfolger, «Every Now & Then» da. Der überzeugt - aber erst nach ein paar Hörgängen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 11°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten