Sorgsamer Umgang mit Lebensmitteln gefordert
publiziert: Donnerstag, 18. Okt 2012 / 13:32 Uhr
Ausstellung mahnt zu sorgsamem Umgang mit Lebensmitteln
Ausstellung mahnt zu sorgsamem Umgang mit Lebensmitteln

Bern - Jeder Einwohner der Schweiz wirft pro Jahr 94 Kilogramm Nahrung in den Abfall. Anlässlich des Welternährungstags macht eine Ausstellung in Bern auf die Verschwendung von Lebensmitteln aufmerksam.

Umgangsformen & Business-Knigge
2 Meldungen im Zusammenhang
Ein Vier-Personen-Haushalt gibt jährlich rund 2000 Franken für Lebensmittel aus, die in der Mülltonne oder auf dem Kompost enden. Dies teilten das Schweizerische nationale FAO-Komitee, das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) und die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) am Donnerstag mit.

Sie organisierten die zweitägige Ausstellung auf dem Berner Waisenhausplatz mit dem Titel «Lebensmittel wegwerfen. Das ist dumm». Die Ausstellung will informieren, sensibilisieren und zum Nachdenken anregen, wie BLW-Vizedirektor Dominique Kohli vor den Medien sagte.

Die Konsumentinnen und Konsumenten seien für rund einen Drittel der Nahrungsmittelabfälle verantwortlich. Dies bedeute auch eine Verschwendung von Geld und von Ressourcen. «So verschwenden wir 1600 Kilo Wasser, wenn wir ein Kilo Brot wegwerfen», sagte Kohli.

Die Organisatoren der Ausstellung geben Tipps, damit Lebensmittel nicht im Abfall landen. In der Küche müsse man gut planen, sagte Spitzenkoch Philippe Rochat vor den Medien. Man solle nicht zuviel einkaufen. Ausserdem gebe es tausende Ideen, um vermeintlich abgelaufene Lebensmittel doch noch zu verwenden.

Altes Brot kann man rösten oder zu Paniermehl verarbeiten, Früchte lassen sich gut einkochen. Und aus Gemüseabfällen kann man Saucen machen.

Cakes, Fotzelschnitten oder Chutney

Was man aus solchen Lebensmitteln herstellen kann, können die Besucher der Ausstellung gleich selbst kosten. Zum Probieren gibt es etwa Cake aus sehr reifen Bananen oder altes Brot als Fotzelschnitte, dazu ein Chutney aus leicht geschrumpften Äpfeln.

Weltweit gehen über 30 Prozent der hergestellten Lebensmittel verloren, wie DEZA-Vizedirektor Michel Mordasini sagte. In der Schweiz liegen die Gründe insbesondere auch bei den Konsumenten. In den meisten Entwicklungsländern entstehen die Verluste indes bei der Produktion, der Ernte und der Lagerung nach der Ernte.

Die Ausstellung weise nicht nur auf das internationale Engagement der Schweiz hin, sagte Mordasini weiter. Sie zeige der Bevölkerung auch die Vernetzung der Ernährungsversorgung über die Schweizer Grenzen hinaus auf.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - In der Schweiz werden jährlich 2,3 Millionen Tonnen Lebensmittel vernichtet. Allein in der Food-Service-Branche sind ... mehr lesen
Jede Tonne Lebensmittelabfall koste rund 2000 Franken. (Symbolbild)
Gemüse wird stark verschwendet.
Zürich - In der Schweiz landen pro Jahr etwa zwei Millionen Tonnen einwandfreier Lebensmittel im Abfalleimer - etwa ein ... mehr lesen
EAT.ch hilft beim Pizzakurier & Lieferservice suchen, wenn man z.B. in Zürich Pizza bestellen möchte!
EAT.ch GmbH
Steinstrasse 37
8003 Zürich
Umgangsformen & Business-Knigge
Gesunde Ernährung / 5 Elemente
Ein Kilogramm Brot kostet jetzt offiziell rund 70 Prozent mehr als zuvor. (Symbolbild)
Ein Kilogramm Brot kostet jetzt offiziell rund 70 Prozent mehr als ...
Wirtschaftskrise  Damaskus - Der lange Bürgerkrieg in Syrien zieht die Wirtschaft des Landes immer mehr in Mitleidenschaft. Die Regierung erhöhte am Mittwoch das erste Mal seit Ausbruch des Bürgerkriegs die Brotpreise. 
Letzte Chemiewaffen auf Frachtschiff verladen Washington - Die letzte Phase der Zerstörung des syrischen Chemiewaffenarsenals wurde in der Nacht zum ...
Chemiewaffen werden auf offener See zerstört.
Syrisches Militär erobert strategisch wichtige Stadt zurück Damaskus - Die syrischen Regierungstruppen haben die ...
Assad gewinnt Präsidentenwahl in Syrien mit 88,7 Prozent Damaskus - Unmittelbar nach dem Ende der Stimmabgabe bei der ...
Wettesser feiert achten Sieg in Folge  New York - Das jährliche Würstchen-Wettessen in New York hat ein 30-jähriger Kalifornier zum achten Mal hintereinander gewonnen. Joey Chestnut verschlang am Freitag in zehn Minuten 61 Hotdogs.  
Mountain View  Junges Gemüse sind ein gefundenes Fressen für Marken. Junge Erwachsene zählen zu den grössten Fans von Videos über Essen und Kochen auf YouTube . Die 18- bis 34-Jährigen haben im letzten Jahr die Abonnements bei YouTube-Kanälen, bei denen es ums Essen geht, um 280 Prozent gesteigert. Für werbetreibende Marken wird die junge Zielgruppe so zum gefundenen Fressen.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2290
    Zum Glück... ist die CH äusserst effizient mit dem Abschliessen von Verträgen mit ... Di, 01.07.14 16:08
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2290
    Die... Absichten der illegalen Immigranten erkennt man an der Zahl derjenigen, ... Mo, 30.06.14 15:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2290
    Die... Elfenbeinküste und viele andere Länder sind weiterhin höchst erfreut, ... Mo, 30.06.14 14:24
  • thomy aus Bern 4127
    Natürlich kann man die Bibel als moralische ... ... Grundlage betrachten! Aber nicht nur und nur in die heutige Zeit ... Mo, 30.06.14 09:47
  • lector aus Winterthur 62
    Der Massstab ...ist und bleibt die Bibel. Die Natur ist nur bedingt ein Vorbild, da ... So, 29.06.14 20:08
  • HeinrichFrei aus Zürich 336
    Mord ist ein Verbrechen, wenn ein einzelner ihn begeht. Und im Krieg eine Tugend? 16 Jahre Gefängnis für den Mord in Zürich. Zu erinnern ist: „Der Mord ... Do, 26.06.14 19:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2290
    Hier... dürften den Täter einige Jahre Gefängnis erwarten. Daher ist es sehr ... Mi, 25.06.14 01:00
  • Kassandra aus Frauenfeld 887
    Opium "Religion ist Opium für das Volk" sagt Karl Marx. Als Analytiker ist ... Di, 24.06.14 16:11
Tod durch Stier
Unglücksfälle Zwei Spanier in Pamplona aufgespiesst Pamplona - Bei der traditionellen Stierhatz im ...
Lernen Sie uns bei uns bei einem Schnuppertraining unverbindlich kennen...
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 7°C 11°C bedeckt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Basel 8°C 12°C bedeckt, Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 9°C 12°C bedeckt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 10°C 14°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 10°C 14°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 11°C 15°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 14°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten