Luxemburg chancenlos
Souveräner Pflichtsieg für die Schweizer Handballer
publiziert: Sonntag, 3. Nov 2013 / 17:34 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 3. Nov 2013 / 21:38 Uhr
Andy Schmid trumpfte einmal mehr gross auf. (Archivbild)
Andy Schmid trumpfte einmal mehr gross auf. (Archivbild)

Das Handball-Nationalteam erfüllt im WM-Qualifikations-Heimspiel gegen Luxemburg die Pflicht souverän. Die Schweizer setzen sich vor 1032 Zuschauern in der Zürcher Saalsporthalle mit 32:23 durch.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Schweizer legten einen Blitzstart hin. Sie führten nach acht Minuten schon 5:0. Goalie Aurel Bringolf von GC Amicitia gelangen schon in den ersten zehn Minuten mehr Paraden (7) als dem Schweizer Goalie-Duo am Mittwochabend beim Auswärtsspiel in Slowenien. Überragend agierte Spielmacher Andy Schmid, der mit Abstand beste Schweizer Handballer und Bundesliga-Star der Rhein-Neckar Löwen. Von den ersten elf Schweizer Toren erzielte Schmid deren sechs; zwei weitere bereitete er mit Traumpässen vor. Bis zur Schlusssirene gelangen Schmid zehn Goals.

Gewiss gab es im Schweizer Team nicht nur Glanz. Die Angriffseffizienz von lediglich 43 Prozent genügte nicht, schon gar nicht in Anbetracht des biederen Gegners. Dennoch ist die Aufbruchstimmung rund ums Nationalteam gut zu spüren. Und die Qualifikations-Kampagne für die WM 2015 ist unter den Interims-Coachs Petr Hrachovec und Adrian Brüngger sowie dem Kompetenz-Team (mit Martin Rubin und U21-Coach Michael Suter) besser angelaufen, als zu befürchten war. Die ehrenvolle Niederlage in Slowenien und der Kantersieg über Luxemburg lassen für die nächsten Monate alles offen.

Brack erstmals am Yellow Cup im Einsatz

Im Schaufenster steht das Handball-Nationalteam in zwei Monaten wieder. Am Yellow Cup in Winterthur wird erstmals der 59-jährige neuverpflichtete Nationalcoach Rolf Brack das Team coachen; anschliessend folgen am 2. Januar (auswärts) und am 5. Januar (in Schaffhausen) gegen die Ukraine die nächsten WM-Qualifikationsspiele. Gewinnen die Schweizer diese Partien, geht es am Donnerstag, den 9. Januar in Schaffhausens BBC-Arena gegen den haushohen Gruppenfavoriten Slowenien sogar noch um die WM-Qualifikation.

Schweiz - Luxemburg 32:23 (15:9)
Saalsporthalle, Zürich. - 1032 Zuschauer. - SR Gudjonsson/Lindenskov (Isl/Färöer). - Torfolge: 5:0 (8.), 7:1, 8:2, 10:3 (17.), 10:6 (20.), 14:6 (24.), 14:9, 15:9; 16:9, 16:12, 17:13 (38.), 23:13 (43.), 24:14, 25:15, 27:16, 27:19, 28:20, 30:20, 31:21. - Strafen: 3mal 2 Minuten plus Disqualifikation Svajlen (47.). gegen die Schweiz, 5mal 2 Minuten gegen Luxemburg.

Schweiz: Bringolf (51. Portner); Schmid (10/3), Graubner, Dähler (5), Milosevic (1), Raemy (3), Hess (1); Fellmann, Liniger (6), Pendic (3/1), von Deschwanden (1), Jud (1), Freivogel, Vernier (1), Svajlen.

Luxemburg: Auger/Moreira; Bardina (3), Schroeder (2), Muller (6), Thierry, Meis (1), Link, Bock (5), Poeckes (2), Scheid, Pulli (1), Faber (1), Kohl (1), Zekan (1), Hoffmann.

Bemerkungen: 3:0 verschossene Penaltys (Schmid 24./13:6, Liniger 30./14:8 und Jud 54./28:19).

Weiteres Resultat:
In Saporoschje: Ukraine - Slowenien 32:28 (16:15).

Rangliste: (2 Spiele)
1. Ukraine 4. 2. Slowenien 2. 3. Schweiz 2. 4. Luxemburg 0.

Nächste Runde:
Donnerstag, 2. Januar: Ukraine - Schweiz und Luxemburg - Slowenien.

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zum Auftakt der WM-Ausscheidung ... mehr lesen
Die Schweizer bieteten den Slowenen Paroli.
Rolf Brack nimmt eine neue Herausforderung an.
Der Nachfolger von Goran Perkovac ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees und Kristian Bliznac unterschreiben beim Schweizer Meister  Die Kadetten Schaffhausen verstärken sich auf die kommende Saison hin mit zwei Rückraumspielern. mehr lesen 
Manuel Liniger sprach von einem verdienten Sieg.
Reaktionen auf den Meistertitel der Kadetten  «Bloss e chliini Stadt mit bürgerleche Wänd. Bloss e chliini Stadt, wo ein dr anger kennt.» Schaffhausen, wie es besungen worden ist, flippt nicht mehr aus, wenn die Kadetten Meister ... mehr lesen  
Neunter Titel  Die Kadetten Schaffhausen sichern ... mehr lesen
Thuns Nicoals Reamy gegen David Graubner und Ivan Karacic.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Bern -3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Genf -1°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten