Deutschstunden in der Baubaracke
Sozialpartner im Bauhauptgewerbe testen Sprachkurse für Bauarbeiter
publiziert: Dienstag, 30. Okt 2012 / 15:32 Uhr
Bei der Arbeit verstehen sich die Angestellten ohne Probleme. (Symbolbild)
Bei der Arbeit verstehen sich die Angestellten ohne Probleme. (Symbolbild)

Bern - Der Baumeisterverband und die Gewerkschaft Unia wollen fremdsprachigen Bauarbeitern ermöglichen, am Arbeitsplatz Deutsch zu lernen. Sie sollen sich damit besser integrieren und sich im Alltag besser zurechtfinden können.

Rund 50 Bauarbeiter werden bis im Frühling die Kurse besuchen. Die zwei Lektionen in der Woche werden am Arbeitsplatz erteilt, in der Baubaracke oder auf dem Werkhof, entweder unmittelbar vor oder nach der Arbeit. Dies teilten der Schweizerische Baumeisterverband (SBV) und die Gewerkschaft Unia am Dienstag mit.

Abhängig vom Unternehmen werden die Deutschstunden an die Arbeitszeit angerechnet. Die Kosten der Lektionen trägt der Paritätische Fonds der Sozialpartner. Am Pilotprojekt beteiligt sind vier Baustellen in Bern, Basel, St. Gallen und Frauenfeld.

Sprachprobleme im Alltag

In den Kursen geht es nicht um die Verständigung auf der Baustelle. Bei der Arbeit verstünden sich die Angestellten ohne Probleme, wurde Albin Hungerbühler, Personalleiter der am Projekt beteiligten Stutz AG, im Communiqué zitiert. Probleme mit dem Deutschen hätten die Bauarbeiter erst im Alltag.

«Deutsch auf der Baustelle» stützt sich auf das vom Bund lancierte Sprachlernsystem «fide». Dieses ist so konzipiert, dass auch nicht an Schulunterricht gewohnte Menschen alltägliche Situationen rasch meistern können. Erteilt wird der Unterricht von der Stiftung ECAP, einem gewerkschaftlichen Bildungsinstitut.

Ausdehnung geplant

Mit dem Pilotprojekt wollen die Verantwortlichen herausfinden, welches die besten Voraussetzungen für den Deutschunterricht sind. Danach soll das Projekt zunächst auf die deutschsprachige Schweiz und danach auf die französisch- und italienischsprachigen Landesteile ausgedehnt werden.

Sprachkurse sind beim Baumeisterverband im Übrigen nicht neu: Seit den achtziger Jahren führt er in Portugal und in Spanien in jeder Wintersaison achtwöchige Sprachkurse für Bauarbeiter durch.

Am Dienstag stellten die Verantwortlichen ihr Pilotprojekt an einer Veranstaltung der Tripartiten Agglomerationskonferenz in Bern vor, im Beisein von Justizministerin Simonetta Sommaruga.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die CVP-Familieninitiative kommt bei der FDP nicht gut an.
Die CVP-Familieninitiative kommt bei der FDP nicht gut an.
Delegiertenversammlung  Bellinzona - Heute kommt die FDP für ihre erste Delegiertenversammlung im Wahljahr 2015 ins Tessin. Sie fasst in Lugano die Parolen zur CVP-Familieninitiative und zur Energiesteuer-Initiative vom 8. März. Die Liberalen äussern sich zudem zur Gesundheitspolitik und zum starken Franken. 
Umfrage zeigt leichte Mehrheit für CVP-Familiensteuer-Initiative Bern - Für die CVP-Volksinitiative zur Familienbesteuerung hätte es laut der ...
Die Initiative «Familien stärken! Steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen» soll mit ihrem namensgebenden Anliegen nach dem Willen der Urheber den Mittelstand stärken. (Symbolbild)
Breite Allianz bekämpft «Energiesteuermonster» Bern - Die Gegnerinnen und Gegner der Initiative «Energie- statt ...
Auf SNB-Entscheid mit Deregulierung reagieren Bellinzona - Die Delegierten der SVP haben am Samstag in Locarno die ...
World Vision Ganzheitlicher Ansatz zur Schulbildung  Über eine Milliarde Menschen leben in extremer Armut. Eine direkte Folge von mangelnder Schulbildung. ...  
In kleinen Bibliotheken können die Kinder ihre Freizeit verbringen und auch mal einen Comic lesen.
World Vision setzt sich für die Umsetzung der Kinderrechte ein.
25 Jahre UN-Kinderrechtskonvention Am 20. November feiert die UN-Kinderrechtskonvention ihren 25. Geburtstag. Noch immer wird sie in vielen Ländern nicht umgesetzt. World ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2739
    Die... Asylbewerber können in jedem Land einen Asylantrag stellen, z.B. in ... Mi, 14.01.15 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1552
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
Gabi Hildesheimer ist Geschäftsführerin von Öbu, dem Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften.
ETH-Zukunftsblog Vertrauen stärken für den Klimaschutz Die Parteien haben bei den Klimaverhandlungen in Peru ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -3°C -2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -4°C -1°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -2°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern -0°C 2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern -1°C 3°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf -3°C 3°C bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Lugano -0°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten