Raumfahrt
SpaceX-Versorgungsflug bei ISS angekommen
publiziert: Dienstag, 23. Sep 2014 / 16:25 Uhr
Die Falcon 9_Rakete von SpaceX brachte die Versorgungskapsel zuir ISS.
Die Falcon 9_Rakete von SpaceX brachte die Versorgungskapsel zuir ISS.

Washington - Eine Versorgungskapsel des US-Unternehmens SpaceX ist am Dienstag bei der internationalen Raumstation ISS angekommen. Der unbemannte Raumtransporter Dragon sei um 12.52 Uhr (MESZ) vom Teleskoparm der ISS gepackt worden, teilte die US-Weltraumbehörde NASA mit.

6 Meldungen im Zusammenhang
«Dragon ist jetzt fest am Ende des Roboterarms der Station», sagte ein Nasa-Kommentator zu Live-Bildern von dem Manöver im All. An Bord des Raumtransporters befinden sich etwa 2300 Kilogramm Lebensmittel und Ausrüstungsgegenstände für die derzeit sechsköpfige Besatzung der ISS.

Es handelt sich um die inzwischen vierte Mission von SpaceX im Auftrag der NASA. Der Raumtransporter soll in rund einem Monat mit rund 1450 Kilogramm Material zur Erde zurückkehren.

Der eigentlich für Samstag mit einer Rakete vom Typ Falcon 9 von Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida geplante Start des Versorgungsflugs war wegen ungünstiger Wetterverhältnisse um 24 Stunden verschoben worden.

Die vergleichsweise kleine Firma SpaceX führt im Auftrag der NASA seit dem Jahr 2012 mit ihrem Raumtransporter Dragon Versorgungsflüge zur ISS aus. Die US-Raumfahrtbehörde stellte ihr eigenes Shuttle-Programm im Sommer 2011 nach drei Jahrzehnten vor allem aus Kostengründen ein, will aber wieder einsteigen - nicht zuletzt auch, um die derzeitige Abhängigkeit von Russland in der bemannten Raumfahrt zu beenden.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Cape Canaveral - Der private US-Raumtransporter ... mehr lesen
'Dragon' hob am frühen Samstagmorgen ab.
Schon seit langem arbeitet die NASA daran, bald wieder selbst Astronauten zur ISS bringen zu können.
Cape Canaveral - Die USA steigen ab 2017 wieder in die bemannte Raumfahrt ein. Die US-Firmen Boeing und SpaceX seien damit beauftragt worden, Transporter für Astronauten zu ... mehr lesen
Die zweistufige Falcon-9-Rakete startete in Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida.(Archivbild)
Nach zweimaligem Aufschub hat eine Rakete des privaten US-Unternehmens Space X erstmals einen Kommunikationssatelliten ins All befördert. mehr lesen
Washington - Das US-Unternehmen ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Mit an Bord des «Dragon» sind mehr als 1200 Kilogramm Fracht von der Internationalen Raumstation ISS.
Washington - Der private Raumfrachter «Dragon» ist nach rund drei Wochen wieder zurück auf der Erde. Der unbemannte Transporter sei am Dienstagmittag (Ortszeit) wie geplant mehrere ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor ... mehr lesen  
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ISS ist fehlgeschlagen. Das neuartige Modul mit dem Namen «Beam», das an die Raumstation ... mehr lesen  
Ungewöhnlicher Vorgang  Winterthur ZH - Im südwestlichen Quadranten der Sonne zeigt sich derzeit ein ungewöhnlich grosser Sonnenfleck. Mit 25'000 Kilometern entspricht sein Durchmesser rund dem doppelten der ... mehr lesen
Der Sonnenfleck entspricht einem Durchmesser der doppelt so gross ist wie die Erde.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 4°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 3°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 3°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten