Spam? Sofort löschen!
publiziert: Sonntag, 26. Okt 2003 / 07:36 Uhr

"Nur jeder 25. Internetnutzer fällt noch auf Spam-Mails herein", darauf weist die Fachzeitschrift Horizont in dieser Woche hin. Sie bezieht sich auf eine im Sommer durchgeführte, web-basierte Studie des US-amerikanischen Online-Vermarkters und E-Mail-Marketingunternehmens Doubleclick.

Viele User sehen schon auf einen Blick, welche Mails erwünscht sind und welche Spam.
Viele User sehen schon auf einen Blick, welche Mails erwünscht sind und welche Spam.
Demnach öffnen nur noch vier Prozent der Internetnutzer auch die offenkundigsten Spam-Mails. 65 Prozent dagegen löschen die meist werblichen Schreiben sofort, ohne überhaupt einen Blick darauf zu werfen.

Im Vergleich zur Vorjahresstudie sinkt die Quote der Neugierigen von Jahr zu Jahr: So öffneten im Vorjahr noch fünf Prozent jede Mail bzw. erst 60 Prozent betätigten sofort nach Eintreffen des Spams die Löschtaste.

Um der Flut unerwünschter Mails Herr zu werden, installieren immer mehr User einen Spam-Filter: 36 Prozent vertrauen dabei auf die Funktionen ihres E-Mail-Programms, 16 Prozent haben darüberhinaus einen entsprechende Software zum Schutz installiert.

Ebenso steigt die Sensibilisierung, an wen man die eigene Mailadresse weitergibt und für welchen Zweck man welche Adresse verwendet. So haben rund 14 Prozent der Internetnutzer derzeit eine zweite E-Mail-Adresse, um die Werbemails so z. B. auf direktem Weg in den Papierkorb zu leiten.

(Martin Müller (teltarif.de))

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für Innovation und Digitalisierung ein.
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für ...
Judith Bellaiche vertritt die ICT Branche  Kürzlich wurde die neue Geschäftsführerin von Swico, Judith Bellaiche, von ihrer Partei als Nationalratskandidatin nominiert. Der Vorstand freut sich - und hofft auf ein positives Wahlergebnis. mehr lesen 
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen ... mehr lesen
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die ... mehr lesen
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 13°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 13°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 12°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 12°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 13°C 14°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 15°C 16°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten