Spaniens Werder heisst Valencia
publiziert: Montag, 10. Mai 2004 / 15:21 Uhr

Valencia liess mit seinem Titelgewinn in Spanien den grossen Favoriten Real Madrid und Barcelona das Nachsehen. Nach dem 2:0-Sieg beim FC Sevilla brach der grosse Jubel aus.

Valencias Trainer Rafael Benitez trat als einziger auf die Euphoriebremse: Am 29.05. ist UEFA-Cup Endspiel.
Valencias Trainer Rafael Benitez trat als einziger auf die Euphoriebremse: Am 29.05. ist UEFA-Cup Endspiel.
Nach dem Abpfiff in Sevilla strömten über 40 000 Valencianer auf die Strassen und feierten bis in die Nacht. Dem eisenharten Innenverteidiger Roberto Ayala traten Tränen der Rührung in die Augen. Klubpräsident Jaime Orti stieg im Massanzug zu den Spielern ins Duschbecken.

Nur Trainer Rafael Benitez bremste die Euphorie: "Bis Dienstag ist mit den Feiern Schluss." Der gestrenge Coach dachte bereits an den UEFA-Cup-Final am 19. Mai gegen Olympique Marseille. Dort will er Valencia erstmals in der Vereinsgeschichte ein Double bescheren.

Trendwende in Europa

Der Erfolg von Valencia und Bremen markiert eine Trendwende im europäischen Fussball. Das Kollektiv triumphiert über die Stars. In der Champions League zogen die vermeintlichen "Namenlosen" vom FC Porto und AS Monaco ins Finale ein, Real Madrid und Manchester United mit ihren Superstars blieben auf der Strecke.

"Unsere Meisterschaft ist ein Triumph der Bescheidenheit und der Arbeit über die Macht des Geldes", meinte Captain David Albelda. Valencia-Trainer Benitez ist wie Brmens Thomas Schaaf kein Glamour-Coach, sondern ein Arbeiter auf der Trainerbank.

Er formte eine Mannschaft wie aus einem Guss und mit der Präzision eines Uhrwerks. Unter Anspielung auf die Trikotfarbe und den Stanley-Kubrick-Film gab man dem Team den Beinamen "Clockwork Orange".

Das Erfolgsrezept basiert zum einen auf einer stabilen Abwehr um den Argentiner Ayala, einer der besten Innenverteidiger der Welt, und den 39-jährigen Italiener Amadeo Carboni ("Ich spiele auch noch im Rollstuhl Fussball"). Zum andern lässt der Coach seine Spieler ständig rotieren. Schlüsselspieler wie Baraja oder Aimar müssen selbst in wichtigen Spielen auf der Ersatzbank Platz nehmen, wenn ihre Fitness-Werte eine Pause nahe legen.

Dabei hatte der Klub mit der Fledermaus im Wappen zu Saisonbeginn nicht wie ein angehender Meister ausgesehen. Unter den Aktionären tobte ein Machtkampf, die Fans zürnten dem Vorstand wegen ausbleibender Verstärkungen, der Trainer lag mit dem Manager im Clinch, und Ayala zog es zu Real Madrid. Der Vorstand verpflichtete schliesslich Spieler, diese entsprachen aber nicht den Vorstellungen des Trainers. "Das war so, als wenn man im Möbelgeschäft ein Sofa bestellt und dann eine Lampe geliefert bekommt", lästerte Benitez, liess sich davon aber nicht beirren.

(fest/Si)

Beep und fertig! Bezahl mit dem Smartphone
Beep und fertig! Bezahl mit dem Smartphone
Sponsored  Stell dir vor, du bist Lionel Messi. .... und fährst in deinem Auto durch Barcelona. Du hast Hunger und steuerst deinen Wagen zu deinem Lieblings-Italiener. Dort steigst du aus, gibst ein paar Autogramme und bestellst eine Margherita to go. mehr lesen 
Bester Torschütze  Lionel Messi hat am Freitag in Barcelona zum vierten Mal in seiner Karriere den Goldenen Schuh für den erfolgreichsten Torschützen in Europa in ... mehr lesen  
Lionel Messi hat den Goldenen Schuh überreicht bekommen.
Übles Nachtreten  Dani Alves hat den FC Barcelona im vergangenen Sommer nach acht Jahren in Richtung Turin verlassen. Offenbar im Unfrieden. Anders ist sein ... mehr lesen  
Dani Alves hat gegen die Klubführung von Barça ausgeteilt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -4°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Basel -1°C 4°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen -3°C 1°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Bern -4°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Luzern -2°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf -1°C 4°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 0°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten