Spannung steigt vor Oscar-Verleihung
publiziert: Sonntag, 22. Feb 2009 / 16:55 Uhr / aktualisiert: Montag, 23. Feb 2009 / 11:36 Uhr

Los Angeles - Die Spannung steigt: Kommende Nacht werden die Oscars verliehen. Es wird der Kampf der Fabulous Five: «The Curious Case of Benjamin Button», «Slumdog Millionaire», «The Reader», «Frost/Nixon» und «Milk» sind alle in den Kategorien Film und Regie nominiert.

4 Meldungen im Zusammenhang
Die fünf Filme über märchenhaftes Rückwärts-Altern, das Leben in indischer Armut, die Menschen hinter den Nazi-Verbrechen, die US-Homosexuellen-Bewegung und den tiefen Fall eines US-Präsidenten könnten unterschiedlicher kaum sein.

Das bewährte Duo aus Regisseur David Fincher und Brad Pitt erzählt in «The Curious Case of Benjamin Button» die traumähnliche Geschichte eines Mannes, der rückwärts altert. Mit 13 Nominierungen spielt er in einer Liga mit Rekordfilmen wie «Gone with the Wind».

«Slumdog Millionaire im Rennen»

Märchenhaft lässt sich auch das indische Sozialdrama «Slumdog Millionaire» an, das nach den grossen Gewinnen sowohl bei den Golden Globes als auch beim britischen Filmpreis als Favorit ins Oscar-Rennen geht.

Auf dem Roman «Der Vorleser» von Bernhard Schlink basiert «The Reader» von Stephen Daldry. Kate Winslet ist für die Rolle der älteren Verführerin und vermeintlichen Kriegsverbrecherin die Favoritin für «Beste Schauspielerin».

Interviews Nixon-Frost

Mit der filmischen Aufarbeitung der legendären Interviews zwischen Richard Nixon und dem britischen Journalisten David Frost hat sich Regisseur Ron Howard einen Platz im politischen Qualitätskino gesichert. «Frost/Nixon» ist in fünf Kategorien nominiert.

Einer weiteren faszinierenden Persönlichkeit aus dem politischen Leben ist Gus Van Sants «Milk» gewidmet. Der Film erzählt vom schwulen Bürgerrechtler und Stadtrat Harvey Milk, der zum beweinten Opfer der Homophobie wurde. «Milk» startet mit acht Nominierungen.

Chancen für Zürcher Film

Aber auch Schweizer blicken kommende Nacht gespannt nach Los Angeles: «Auf der Strecke» des Zürchers Reto Caffi ist in der Kategorie «Best Live Action Short Film» nominiert. Nach über 50 internationalen Preisen sind seine Chancen durchaus intakt.

Schweizer Gewinner gab es bisher zwei: 1985 «La diagonale du fou» von Richard Dembo und 1990 Xavier Kollers Flüchtlingsdrama «Reise der Hoffnung».

(ht/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schlecht angekommen: Paris Hilton in «The Hottie And The Nottie».
Los Angeles - Gestern Samstag sind ... mehr lesen
Los Angeles - Hugh Jackman will die Oscar-Nacht betrunken und nackt ... mehr lesen
Jackmans Motto: Nur wer besoffen ist, kann andere besoffen machen. Oder so ähnlich.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 3°C 9°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 2°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 3°C 7°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Genf 4°C 8°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 9°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten