Spannungen zwischen Argentinien und Iran
publiziert: Dienstag, 11. Mrz 2003 / 07:35 Uhr

Buenos Aires - Die Spannungen zwischen Argentinien und Iran wegen des Bombenanschlags auf das jüdische Kulturzentrum Amia in Buenos Aires im Jahre 1994 mit 85 Toten haben sich am Montag weiter verschärft.

Der Geschäftsträger des Iran in Buenos Aires, Muhammad Ali Tabatabai, wurde in das Aussenministerium einbestellt, sagte Aussenminister Carlos Ruckauf.

Der Streit über die vom Iran wiederholt bestrittene Beteiligung an der Tat war erneut eskaliert, nachdem ein argentinischer Richter internationale Haftbefehle gegen vier frühere iranische Diplomaten und Funktionäre wegen des Anschlags erlassen hatte.

Tabatabai solle erklären, warum die Regierung in Teheran Argentinien nach dem Erlass der Haftbefehle mit angemessenen Massnahmen gedroht habe, sagte ein Sprecher des Ministeriums. Diesen Satz und andere müssen sie uns erklären, betonte Ruckauf.

Der zuständige argentinische Bundesrichter Juan Jose Galeano hatte den früheren Kulturattache der Botschaft des Iran in Buenos Aires, Moshen Rabbani, den früheren iranischen Geheimdienstchef Ali Fallaichan, sowie den Verantwortlichen für diplomatische Kurierpost, Barat Ali Balesh Abadi, und den Diplomaten Ali Akar Parvaresh weltweit zur Fahndung ausgeschrieben.

Der iranische Geheimdienst habe den Anschlag organisiert und habe der direkten Leitung durch hochrangige Regierungsmitglieder unterstanden, betonte Galeano. Die Staatsanwaltschaft hatte sogar die Festnahme von mehr als 20 Personen, darunter mehrere iranische Diplomaten, beantragt.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Benjamin Netanjahu macht einen weiteren Schritt Richtung Frieden.
Benjamin Netanjahu macht einen weiteren Schritt Richtung ...
Positive Elemente für Friedensinitiative  Jerusalem - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat sich zu neuen Verhandlungen über einen Friedensplan arabischer Staaten bereit erklärt. Netanjahu sagte am Montagabend in Jerusalem, die Friedensinitiative von 2002 enthalte positive Elemente. mehr lesen 
Israel  Jerusalem - Der rechts-nationalistische Politiker Avigdor Lieberman ist im Parlament als Israels neuer Verteidigungsminister vereidigt worden. 55 von 120 Abgeordneten ... mehr lesen
Avigdor Lieberman.
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Andreas Kyriacou Die Klage des türkischen Möchtegern-Alleinherrschers Recep Erdogan gegen den ... mehr lesen   2
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten