Spenden für Haiti: Hollywood greift zum Telefon
publiziert: Freitag, 22. Jan 2010 / 15:02 Uhr / aktualisiert: Freitag, 22. Jan 2010 / 15:31 Uhr

Die Hollywoodstars George Clooney und Leonardo DiCaprio haben nicht nur warme Worte für die Erdbebenopfer von Haiti übrig.

George Clooney und Leonardo DiCaprio spenden je eine Million Dollar für Haiti.
George Clooney und Leonardo DiCaprio spenden je eine Million Dollar für Haiti.
8 Meldungen im Zusammenhang
Die zwei Leinwand-Beaus tun sich zusammen: Schauspielkollegen George Clooney und Leonardo DiCaprio haben beide je eine Million Dollar für die Erdbebenopfer von Haiti gespendet.

Clooney wird ausserdem einen Telethon - Hope For Haiti Now - moderieren, der heute Abend über eine Reihe von TV-Sendern ausgestrahlt wird, um Geld für die Betroffenen der Naturkatastrophe zu sammeln. Der zweifache «Sexiest Man Alive» hat sich deutlich dafür ausgesprochen, so viele Prominente wie möglich dazu zu bewegen bei der Veranstaltung mitzumachen, um den verzweifelten Menschen auf der Karibikinsel zu helfen.

«Es ist ein langer Prozess»

«Ich bin drei Tage lang wach gewesen und habe versucht alles zu arrangieren. Die meisten Spendensammler haben ein Jahr, um alles zu organisieren und wir haben das hier in acht Tagen auf die Beine gestellt. Es geht zuerst darum die TV-Netzwerke zusammenzukriegen, dann die Telefonleitungen, zum Schluss die Wohltätigkeitsorganisationen und dann geht es darum einen Weg zu finden, das Geld zu ihnen zu kriegen. Es ist ein langer Prozess, in dem es darum geht Verträge auszuhandeln und die Dinge auf die Reihe zu kriegen», erklärte Clooney.

DiCaprio wird an dem Telethon teilnehmen und hat sich entschieden, die gigantische Summe von einer Million Dollar der Clinton Bush Haiti Stiftung zu Gute kommen zu lassen, die versuchen wird, eine nachhaltige Entwicklung auf der Insel voranzubringen.

Bill Clinton bedankt sich

«Ich bin dankbar für das grosszügige Geschenk, das Leonardo DiCaprio und seine Stiftung der Clinton Bush Haiti Stiftung gemacht haben», bedankte sich der ehemalige US-Präsident Bill Clinton.

«In Verbindung mit den zahlreichen Spenden der Amerikaner und Bürgern aus der ganzen Welt, wird diese Hilfe weit reichen und wird helfen, mehr Leben zu retten, mehr Menschen mit medizinischer Nothilfe zu erreichen, und wird den Haitianern dabei helfen, ihr Land zu einer stärkeren und sicheren Nation aufzubauen als vor dem Erdbeben.»

Stars auf der Bühne

Es wurde auch bekannt gegeben, dass Madonna in New York während des Telethons auftreten wird. Der Superstar steht damit in einer Reihe mit anderen Musikgrössen, die bei der Veranstaltung auftreten werden, unter anderem Taylor Swift, Alicia Keys, Justin Timberlake, Jay-Z, Beyonce Knowles und Rihanna.

Rihanna wird ihren neuen Song «Stranded» zusammen mit Jay-Z, Bono und The Edge während des Telethon vortragen. «In der Karibik sehen wir uns alle als eine grosse Familie, ein Land. Wir sind alle zusammen. Wir repräsentieren uns gegenseitig», erläuterte das Popsternchen. «Es ist, als ob es auf Barbados passiert wäre.»

Eine Reihe anderer Prominenter haben zugestimmt, während der Veranstaltung sich an die Telefone zu setzen, unter anderem Robert Pattinson, Brad Pitt, Clint Eastwood, Matt Damon, Meryl Streep, Morgan Freeman, Julia Roberts, Nicole Kidman, Tom Hanks, Charlize Theron, Will Smith, Jack Nicholson und Cindy Crawford.

(tri/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Armen immer im Blick: Sängerin ... mehr lesen
Setzt sich für die Armen ein: Lady GaGa.
Der Haitianer Wyclef Jean moderierte zusammen mit George Clooney die Spenden-Show.
New York - Mit einer gigantischen Spendengala haben Dutzende Stars Millionen Dollar für die Opfer des Erdbebens in Haiti gesammelt. Die TV-Show, die weltweit und selbst in den USA gleich auf ... mehr lesen
Port-au-Prince - Auch Shakira will ... mehr lesen
Auch Shakira setzt sich für die Opfer in Haiti ein.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Brad Pitt wird bei der Spendenaktion mitwirken.
Los Angeles - Hollywood-Stars wie Meryl Streep, Nicole Kidman, Brad Pitt, Clint Eastwood und Tom Hanks haben der Spendenaktion «Hope for Haiti» ihre Hilfe zugesagt. Die Show findet in ... mehr lesen
Insgesamt hat die internationale Hilfe ... mehr lesen
Bundesrätin Micheline Calmy-Rey bedient ein Spendentelefon der Glückskette für die Erdbebenopfer in Haiti.
Die Matcheinnahmen der Tageskasse fliessen der Glückskette zu.
Schöne Geste der Kloten Flyers. ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als ... mehr lesen  
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. Die Stadt Wil wurde von Pro Infirmis Schweiz als Pilotgemeinde ausgewählt. Bereits wurden 100 Objekte erfasst. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen starker Schneeregen
Bern 1°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 1°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 3°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 3°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten