Sperma des Mannes beinhaltet Eisprung-Auslöser
publiziert: Dienstag, 28. Aug 2012 / 21:22 Uhr
Spermazellen (gefärbt).
Spermazellen (gefärbt).

Saskatoon/Münster - Die Samenflüssigkeit des Mannes enthält ein Protein, das im weiblichen Gehirn das Hormonsignal für den Eisprung beeinflusst.

3 Meldungen im Zusammenhang
Das berichten Forscher der Universität Saskatchewan in der Zeitschrift PNAS. Entdeckt wurde das Eiweiss erstmals bei Stieren und Lamas, doch auch bei Menschen und allen anderen Säugetieren kommt es vor.

Bei Paarung Ovulation

Dass im männlichen Ejakulat mancher Tiere ein Auslöser für den Eisprung steckt, liegt nahe - startet Letzterer doch etwa bei Lamas, Kamelen oder Kaninchen kurz nach der Paarung. Für eine genauere Bestimmung hat der Veterinärmediziner Gregg Adams mit seinem Team das Sperma von Stieren und Lamas chemisch analysiert. Sie wurden mit dem Protein des Ovulations-induzierenden Faktors (OIF) fündig: Injiziert man es den Weibchen, startet der Eisprung binnen Stunden.

Bei den meisten Säugetieren wird der Eisprung nicht von der Paarung ausgelöst, sondern folgt einem gleichbleibenden Zyklus. Dennoch fand man das Protein auch im Sperma der Schweine, Mäuse und Menschen, weshalb es die Wissenschaftler in allen Säugetieren vermuten. Dies könnte erklären, warum Männer einen derart komplizierten Drüsenapparat für die Spermaerzeugung besitzen. Der Fund des Proteins, das bisher auch als Beta-NFG (Nerve Growth Factor) bekannt ist, dürfte zudem zum Verständnis von Unfruchtbarkeit beitragen.

Keine Funktion mehr

«Beim Menschen können zwar auch die Umwelt oder das Verhalten den Zyklus beeinflussen, von einer Verfügbarkeit von Spermien oder einer Reizung der Vagina hängt die Ovulation jedoch nicht ab», so Stefan Schlatt, Leiter des Centrums für Reproduktionsmedizin und Andrologie am Uniklinikum Münster. «Auch wenn wir Überreste dieser Proteine noch besitzen, haben sie keine Bedeutung mehr. Die Zyklussteuerung der Ovulation war vorteilhafter», weiss Schlatt.

Die fehlende Wirkung des OIF liesse sich am besten mit der Wirkung des Schläfrigkeit-Hormons Melatonin vergleichen. «Dem Hamster signalisiert es, sich im Sommer zu vermehren und im Winter zu schlafen, während es Schafe oder Hirsche zur Paarung im Winter anregt», sagt Schlatt.

 

 

(fest/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Auf die Länge kommt es nicht immer an: Im Wettlauf zum Ei führen unter bestimmten Umständen viele kleine Spermien eher zum Erfolg als wenige grosse. mehr lesen
Junge Männer, die auf hohem Niveau Sport treiben, fördern ihre Fruchtbarkeit.
Körperliche Aktivität auf hohem Niveau regt offenbar die Spermienbildung an, ... mehr lesen
München - Das Europäische Patentamt in München hat am Donnerstag ein umstrittenes Spermapatent aus dem Bereich der ... mehr lesen
Nicht die grundsätzliche Patentierbarkeit von Sperma wurde widerrufen. (Symbolbild)
Eine Aphonopelma johnnycashi.
Eine Aphonopelma johnnycashi.
Grosse Vielfalt im Tierreich  Alabama - Im Südwesten der USA tummeln sich verschiedenste Vogelspinnen. Jetzt wurde erstmals erforscht, wie gross deren Vielfalt tatsächlich ist. Eine weltweit neu entdeckte Art wurde nach Johnny Cash benannt. 
Rio De Janeiro - In Kolumbien hat es nach Angaben der Regierung drei Todesfälle gegeben, die durch das Zika-Virus ausgelöst worden sein könnten. Die ... mehr lesen  
Karneval in Rio beginnt im Schatten des Zika-Virus Rio de Janeiro - Der Karneval in Rio de Janeiro hat am Freitag im ...
Länder Lateinamerikas stimmen für gemeinsame Anti-Zika-Aktion Montevideo - Lateinamerika will den Ausbruch des Zika-Virus ...
Neue Fälle von Schädelfehlbildungen bei Babys Rio De Janeiro - Die Zahl bestätigter Schädelfehlbildungen bei Babys ist in ...
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1734
    Heute Abend kommt auf 3sat.... .... Cannabis Droge oder Medizin. Für mich ganz klar ... Do, 28.01.16 17:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3709
    Nach... Neptun geht es also weiter! Es gibt seit Jahrzehnten Fachbücher zum ... So, 24.01.16 22:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1662
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • jorian aus Dulliken 1734
    Planet X! Als Pluto noch ein Planet war,wurden die belächelt, wo behaupteten, es ... Fr, 22.01.16 08:59
  • Pacino aus Brittnau 710
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • cigal aus Aesch 7
    Neuer Babyboom ...so oder so ist es reiner Egoismus gepaart mit absoluter ... Sa, 19.12.15 18:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3709
    Es... wäre sachlich weitaus besser gewesen, wenn der Bericht trotz der ... Mi, 16.12.15 12:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1662
    Wir sind auf die Neutralität stolz? Na, das ist das Gleiche, wie an Allah glauben. Weshalb ist das ein ... Fr, 04.12.15 17:54
We are living in the age of cities.
ETH-Zukunftsblog Understanding Urbanisation The rate of urbanisation in recent years has been astonishing. ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 2°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 2°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 6°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 3°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 5°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 2°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 11°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten