Spiel um Rang 3 als Volleyball-Ziel
publiziert: Freitag, 29. Apr 2005 / 14:29 Uhr

Ab Sonntag nehmen die Schweizer Volleyballerinnen am traditionellen Spring Cup in Brünn (Tsch) teil.

Die Schwächen des Teams sind die fehlende Grösse und die mangelde Athletik.
Die Schwächen des Teams sind die fehlende Grösse und die mangelde Athletik.
1 Meldung im Zusammenhang
Im Vergleich mit den fünf anderen Nationalmannschaften setzt sich das Team von Trainer Chuanlun Liu den 3. oder 4. Rang zum Ziel.

Nach den drei Länderspielen gegen Finnland (2 Siege/1 Niederlage) will sich das Team weiter festigen. "Die Annahme und die Defensive funktionierten bereits gut", so Ronald Triller, der sportliche Verantwortliche von Swiss Volley.

Die Schwächen des Teams seien die fehlende Grösse und die mangelde Athletik. "Diese Rückstände können durch schnelle Spielzüge wettgemacht werden", sagte Triller. Und dort müsse der Hebel angesetzt werden.

Prognosen über die Stärke der Gegnerinnen seien schwierig. "Wir wissen nicht, mit welchen Spielerinnen die anderen Teams antreten", so Triller. Nach Papierform sind Frankreich und die Türkei die stärksten Widersacher. Zum Auftakt am Sonntag spielt die Schweiz gegen Dänemark. Die Finalspiele finden heute (Samstag) in einer Woche statt.

Brünn (Tsch). Spring Cup der Frauen. Programm. Gruppenphase. Sonntag, 1. Mai (13.00 Uhr):
Schweiz - Dänemark. -- Montag, 2. Mai (15.00 Uhr): Schweiz - Griechenland. -- Dienstag, 3. Mai (17.00 Uhr): Schweiz - Schweden. -- Donnerstag, 5. Mai (17.00 Uhr): Schweiz - Türkei. -- Freitag, 6. Mai (15.00 Uhr): Schweiz - Frankreich. -- Finalspiele. Samstag, 7. Mai. 11.00 Uhr: Um Rang 5. 13.00 Uhr: Um Rang 3. 15.30 Uhr: Final.

Schweizer Aufgebot:
Leila Chaignat (Kanti Schaffhausen/Jahrgang 1981), Martina Gasner (Kanti Schaffhausen/1980), Katerina Kutek (Köniz/1984), Mélanie Pauli (Kanti Schaffhausen/1980), Sarah Rohrer (Köniz/1981), Naemi Rubeli (RTV Basel/1984), Barbara Ryf (Franches-Montagnes/1986), Sara Schüpbach (VBC Biel/1987), Sandra Senn (VBC Biel/1985), Aida Shouk (Kanti Schaffhausen/1982), Sandra Stocker (RTV Basel/1987), Laura Tschopp (RTV Basel/1984). -- Trainer: Chuanlun Liu.

(bsk/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Basel -2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 0°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern -3°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Luzern 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten