Spirit sendet erste Bilder vom Mars
publiziert: Sonntag, 4. Jan 2004 / 14:37 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 4. Jan 2004 / 15:03 Uhr

Pasadena - Wenig Stunden nach der erfolgreichen Aufsetzung auf dem Mars sendete der Roboter erste Bilder vom Roten Planeten zur Erde. Darauf waren die Umgebung des Landeplatzes, eine karge Felslandschaft sowie ein scharfkantiger Felsbrocken zu sehen. Experten bezeichneten sie als aussergewöhnlich.

2 Meldungen im Zusammenhang
"Das ist unglaublich. Es könnte nicht besser sein", sagte NASA-Wissenschafter John Callas als die Bilder auf dem grossen Bildschirm im Kontrollzentrum in Pasadena zu sehen waren.

Die Bilder wurden stereoskopisch aufgenommen und erlauben den Wissenschaftern ein räumliches Sehen, um die geplanten Exkursionen des Roboters vorzubereiten.

Suche nach Wasserspuren

Das Landegerät "Spirit" war nach einem sechsminütigen Abstieg durch die Mars-Atmosphäre planmässig um 5.35 Uhr MEZ auf dem Roten Planeten gelandet. Von grossen Airbags abgebremst, setzte es in einem Krater namens Gusev südlich des Mars-Äquators auf.

In dem riesigen Felskrater könnte möglicherweise einmal ein Wasserreservoir gewesen sein. "Spirit" soll auf dem Mars drei Monate lang nach Spuren von Wasser und damit nach der Möglichkeit von Leben auf dem Planeten suchen. Die erste Woche wird der Roboter an seinem Landeort verharren, bis er auf seinen sechs Rädern zu einer ersten Erkundungsfahrt aufbricht.

Riskantes Landemanöver

Die letzte und schwierigste Phase des Fluges von "Spirit" hatte gegen 5.15 Uhr MEZ begonnen. Zu diesem Zeitpunkt warf der Roboter seine Reisehülle ab. Mit 5400 Meter pro Sekunde (19 440 Kilometer pro Stunde) schoss er dann 15 Minuten später in die Marsatmosphäre hinein.

Die Reibung der dünnen Atmosphäre bremste Spirit auf 430 Meter pro Sekunde (1548 Kilometer pro Stunde) ab, bevor sich der Fallschirm öffnete. Dann zündeten Bremsraketen, und schliesslich wurde der Fallschirm 15 Meter über dem Boden gekappt.

Die Prallsäcke, die den Roboter völlig einhüllen, liessen den Roboter nach seinem ersten Aufprall wie einen Gummiball Hunderte von Metern über den Marsboden hüpfen, bevor er in dem angepeilten Krater zur Ruhe kam.

Zweiter Roboter

Ein zweiter, konstruktionsgleicher Roboter mit dem Namen "Opportunity" (günstige Gelegenheit) soll in drei Wochen auf der gegenüberliegenden Seite des Planeten ausgesetzt werden.

Erst am Vortag war es den NASA-Forschern ersten Einschätzungen zufolge gelungen, im All erstmals Kometenstaub einzusammeln. Der Staub soll im Januar 2006 in einer Kapsel auf der Erde landen und Aufschluss über das Entstehen unseres Sonnensystems geben.

In der Weihnachtsnacht hatte die Europäische Raumfahrtagentur (ESA) ihr Gerät "Beagle 2" zur Landung auf dem Mars ausgesetzt, konnte seither aber keinen Kontakt mehr dazu herstellen. Die ESA erwarte nun am Mittwoch die ersten Signale, sagte Flugdirektor Michael McKay am Sonntag.

(bsk/news.ch mit Agenturen)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Pasadena - Der amerikanische ... mehr lesen
Das US-Mars-Abenteuer verspricht erfolgreicher zu werden als die europäische Expedition.
Der Rover raste mit rund 15 000 Kmh durch die Mars-Atmosphäre.
Pasadena - Der amerikanische ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Landung mit einem Roboter auf dem Mars brachte viele neue Erkenntnisse.
Die Landung mit einem Roboter auf dem Mars brachte viele ...
Washington - Die Entdeckung von Wasserspuren auf dem Mars durch die Roboter-Fahrzeuge Spirit und Opportunity ist der wissenschaftliche Durchbruch des Jahres 2004. Dies ist die Ansicht des renommierten US-Fachjournals Science. mehr lesen 
Washington - Der Roboter Spirit hat neue Hinweise auf frühere Wasservorkommen auf dem Mars gefunden. Darauf deute ein Mineral hin, das Spirit in den so genannten Columbia Hills des Roten Planten fan mehr lesen
Spirit ist immer noch im Einsatz.
Der Mars Roboter Opportunity hat bisher mehr als 12400 Bilder gemacht.
Washington - Die US-Weltraumbehörde NASA hat die 90-tägige Mission des zweiten Mars-Roboters Opportunity als atemberaubende Erfolgsgeschichte ... mehr lesen  
Washington - Nach dem überaus erfolgreichen Mars-Roboter Spirit hat nun auch Zwillingsbruder Opportunity seinen Forschungsauftrag erfüllt. Am 90. Einsatztag ist er über die Ziellinie gefahren. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 8°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 3°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten