Stärkere Zusammenführungen
Spitalkonzern Genolier will im Wallis wachsen
publiziert: Montag, 2. Jul 2012 / 09:01 Uhr / aktualisiert: Montag, 2. Jul 2012 / 10:23 Uhr
Genolier will bei der beabsichtigten stärkeren Zusammenführungen der beiden Privatkliniken auch in den Dialog mit dem Kanton treten.
Genolier will bei der beabsichtigten stärkeren Zusammenführungen der beiden Privatkliniken auch in den Dialog mit dem Kanton treten.

Genolier VD - Die Privatspitalgruppe Genolier wird kommende Woche Verhandlungen zur Übernahme des Rehabilitationszentrums Leukerbad und der Privatklinik Valère in Sitten aufnehmen. Die beiden Spitäler im Wallis gehören heute der luxemburgischen Beteiligungsgesellschaft Whirlwind.

Transparenter CH Medikamentenpreisvergleich
4 Meldungen im Zusammenhang
Für das Genolier Swiss Medical Network wäre die Integration der beiden Kliniken im Wallis ein weiterer Schritt in der Strategie, zu einem national bedeutenden Akteur im Spitalwesen zu werden, wie es am Montag in einem Communiqué hiess. Mit mehr als 300 Angestellten und gegen 50 Belegärzte nähmen das Rehabilitationszentrum Leukerbad und die Klinik Valère eine bedeutende Rolle in der Gesundheitsversorgung im Wallis ein.

Genolier will bei der beabsichtigten stärkeren Zusammenführungen der beiden Privatkliniken auch in den Dialog mit dem Kanton treten.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Die Privatspital-Gruppe Genolier übernimmt die Schmerzklinik Basel. Die Transaktion wird teilweise mit Aktien ... mehr lesen
Privatspital-Gruppe Genolier.
Genolier - Die Westschweizer Gesundheitsgruppe Genolier Swiss Medical Network (GSMN) hat die Privatklinik Lindberg in Winterthur rückwirkend per 1. Januar 2012 vollständig übernommen. GSMN hielt seit Mai 2011 bereits 49 Prozent an der Klinik Lindberg. mehr lesen 
Genolier VD - Die Privatspitäler-Gruppe Genolier hat im Geschäftsjahr 2011 einen Nettogewinn von 0,54 Mio. Fr. erzielt, wie das zweitgrösste Netzwerk privater Spitäler in der Schweiz am Montag mitteilte. Im Vorjahr hatte noch ein Verlust von 7,1 Mio. Fr. resultiert. mehr lesen 
Bern - Der Genolier-Verwaltungsratsdelegierte Antoine Hubert und der französische Unternehmer Michel Reybier wollen die Zukunft der Spitalgruppe entscheidend mitbestimmen. Sie halten neu die Mehrheit des Unternehmens und haben deshalb ein Kaufangebot unterbreitet. mehr lesen 
Transparenter CH Medikamentenpreisvergleich
Wir kommen zu Ihnen, damit Sie zuhause bleiben können
Ankommen. Ausatmen. Eintauchen.
Seerose Resort & Spa
Seerosenstrasse 1
5616 Meisterschwanden
Massagepraxis Zürich-Oerlikon
Alexa Gesundheitsmassagen
Schwamendingenstrasse 36
8050 Zürich-Oerlikon
Akupunktur, Tuina, Massage, Laserakupunktur, Taping
2014 überholten E-Zigaretten bei Teenagern erstmals Rauchwaren.
2014 überholten E-Zigaretten bei Teenagern erstmals ...
Fachleute und Behörden warnen vor besorgniserregender Entwicklung  Atlanta - An US-Schulen stehen E-Zigaretten bei Schülern an erster Stelle. 2014 überholten sie bei Teenagern erstmals konventionelle Rauchwaren. Zu diesem Ergebnis kommen die Centers for Disease Control (CDC). 
Als wichtigsten Grund, E-Zigaretten zu rauchen, gaben die Befragten die Experimentierlust an.
Studie: E-Zigaretten sind «Einstiegsdroge» in Tabakkonsum Lausanne - Cool und angesagt ist die E-Zigarette in den Augen von Schweizer Jugendlichen - aber auch ein ... 1
Nationalratskommission  Bern - Jugend+Sport soll mehr Geld erhalten. Das fordert die Kommission für ...
Die Jugendverbände kritisierten die Beitragskürzungen. (Symbolbild)
Versicherungen Steueraufwände und Prämienkorrekturen  Winterthur - Die Krankenkasse Swica erzielte 2014 einen Gewinn von 2,8 Mio. Fr. Der Einbruch von fast 90 Prozent gegenüber 2013 wird mit ausserordentlichen Steueraufwänden und Prämienkorrekturen begündet. Die Versichertenzahl stieg.  
Titel Forum Teaser
Melanie Weisser ist Doktorandin in der molekularen Strukturbiologie an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Madagaskars neue Forschergeneration In Madagaskar wächst eine junge Generation heran, die ...
Medizin Jobs und Jobs Gesundheitswesen
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 6°C 15°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 4°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 5°C 18°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 3°C 21°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 6°C 22°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 7°C 22°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 10°C 20°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten