Stärkere Zusammenführungen
Spitalkonzern Genolier will im Wallis wachsen
publiziert: Montag, 2. Jul 2012 / 09:01 Uhr / aktualisiert: Montag, 2. Jul 2012 / 10:23 Uhr
Genolier will bei der beabsichtigten stärkeren Zusammenführungen der beiden Privatkliniken auch in den Dialog mit dem Kanton treten.
Genolier will bei der beabsichtigten stärkeren Zusammenführungen der beiden Privatkliniken auch in den Dialog mit dem Kanton treten.

Genolier VD - Die Privatspitalgruppe Genolier wird kommende Woche Verhandlungen zur Übernahme des Rehabilitationszentrums Leukerbad und der Privatklinik Valère in Sitten aufnehmen. Die beiden Spitäler im Wallis gehören heute der luxemburgischen Beteiligungsgesellschaft Whirlwind.

4 Meldungen im Zusammenhang
Für das Genolier Swiss Medical Network wäre die Integration der beiden Kliniken im Wallis ein weiterer Schritt in der Strategie, zu einem national bedeutenden Akteur im Spitalwesen zu werden, wie es am Montag in einem Communiqué hiess. Mit mehr als 300 Angestellten und gegen 50 Belegärzte nähmen das Rehabilitationszentrum Leukerbad und die Klinik Valère eine bedeutende Rolle in der Gesundheitsversorgung im Wallis ein.

Genolier will bei der beabsichtigten stärkeren Zusammenführungen der beiden Privatkliniken auch in den Dialog mit dem Kanton treten.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Die Privatspital-Gruppe Genolier übernimmt die Schmerzklinik Basel. Die Transaktion wird teilweise mit Aktien ... mehr lesen
Privatspital-Gruppe Genolier.
Genolier - Die Westschweizer Gesundheitsgruppe Genolier Swiss Medical Network (GSMN) hat die Privatklinik Lindberg in Winterthur rückwirkend per 1. Januar 2012 vollständig übernommen. GSMN hielt seit Mai 2011 bereits 49 Prozent an der Klinik Lindberg. mehr lesen 
Genolier VD - Die Privatspitäler-Gruppe Genolier hat im Geschäftsjahr 2011 einen Nettogewinn von 0,54 Mio. Fr. erzielt, wie das zweitgrösste Netzwerk privater Spitäler in der Schweiz am Montag mitteilte. Im Vorjahr hatte noch ein Verlust von 7,1 Mio. Fr. resultiert. mehr lesen 
Bern - Der Genolier-Verwaltungsratsdelegierte Antoine Hubert und der französische Unternehmer Michel Reybier wollen die Zukunft der Spitalgruppe entscheidend mitbestimmen. Sie halten neu die Mehrheit des Unternehmens und haben deshalb ein Kaufangebot unterbreitet. mehr lesen 
Akupunktur, Tuina, Massage, Laserakupunktur, Taping
Hypnose und Hypnosetherapie in Baden / Aargau
Die WHO war kritisiert worden, bei der Ebola-Epidemie zu ...
Weltgesundheitsversammlung  Genf - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) kann eine der wichtigsten Reformen ihrer Geschichte angehen: Die Weltgesundheitsversammlung in Genf hat den Umbau der UNO-Organisation in eine operationsfähigere Struktur genehmigt. 
Welt ist nicht genügend vor tödlichen Erregern geschützt Genf - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wappnet sich für die ...
Ein Drittel arbeitet nach Herzversagen nicht mehr Kopenhagen - Jeder Dritte, der erstmals mit einem Herzversagen ins Krankenhaus eingeliefert worden ...
Jüngere Männer arbeiten später oft wieder.
Roche erhält Zulassung für Krebsimmuntherapeutikum Basel - Roche kann sein erstes Krebsimmuntherapeutikum auf den Markt bringen. Die ...
Krebszellen aufgepasst: Roche darf ein erstes Krebsimmuntherapeutikum auf den Markt bringen. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
Massagepraxis in Zürich-Oerlikon
Medizin Jobs und Jobs Gesundheitswesen
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 11°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 9°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 10°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten